www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Step-Down-Wandler 40-60VDC zu 7,5VDC ca. 1A


Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
ich suche einen Schaltregler der ca.50VDC zu 7,5VDC runterregeln kann, 
Leistung ist ca. 1.0-1.2A.
Der MC34063 packt ja leider die hohe Eingangsspannung nicht oder gibts 
da nen Trick wie das doch geht? Ich kann in dem Gehäuse nur keine 
Zusatzheizungen gebrauchen es sollte also Effizient sein (Linearregler 
scheidet aus!)

Wenn möglich mit Diskreten Teilen oder als Schaltregler-IC, Teile 
sollten wenn möglich bei Reichelt zu bekommen sein da ich dort sowieso 
bestellen muß.
Reichelt hat zwar den LM2574HV allerdings hat der zu wenig 
Stromtragfähigkeit.

Hat jemand ne Idee? Sollte einigermaßen Bezahlbar, Zuverlässig und auch 
schnell Lieferbar sein da ich Vor Weihnachten das noch gerne hätte.

Andy :-)

Autor: Gigal Gigal (gigal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LM2576HV wäre evtl. etwas für dich. Ist aber ein bisschen teurer und 
ich habe ihn nur bei Farnell gefunden.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
der LM2576HV ist zwar ganz schön aber hat ein oberes Limit bei 60VDC. Es 
kann aber mal vorkommen das die Spannung an die 60V Marke kommt, dann 
hab ich keine Reserve mehr und der Switcher wird eventuell beschädigt. 
Gibts da nix anderes am besten was mit einem "rundum sorglos IC" das man 
einigermaßen einfach bekommt? Alternativ meinte ich mal wo eine 
Schaltung mit dem MC34063 gesehen zu haben die bis 80V Eingangsspannung 
ging kann diese leider aber nicht mehr finden. Eine teilweise diskrete 
Lösung wäre auch ok.

Andy

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy schrieb:
> Hallo,
> der LM2576HV ist zwar ganz schön aber hat ein oberes Limit bei 60VDC. Es
> kann aber mal vorkommen das die Spannung an die 60V Marke kommt, dann
> hab ich keine Reserve mehr und der Switcher wird eventuell beschädigt.
> Gibts da nix anderes am besten was mit einem "rundum sorglos IC" das man
> einigermaßen einfach bekommt? Alternativ meinte ich mal wo eine
> Schaltung mit dem MC34063 gesehen zu haben die bis 80V Eingangsspannung
> ging kann diese leider aber nicht mehr finden. Eine teilweise diskrete
> Lösung wäre auch ok.
>
> Andy

Hau deine Maßgaben in die Parametrischen suchen / Designassistenten der 
div. Halbleiterhersteller und du bekommst bei manchen Herstellern sogar 
direkt einen nachbaubaren Schaltplan serviert. So einfach ist das im 21. 
Jhd. :)
Der LM5010 könnte passen.

Autor: Andy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja der LM5010 sieht gut aus nur bekomm ich das mistding als privatman 
wieder nirgends... :-(

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andy schrieb:
> Ja der LM5010 sieht gut aus nur bekomm ich das mistding als privatman
> wieder nirgends... :-(

Digikey hat ihn, HBE/Farnell ebenfalls

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TPC54160 von TI wäre der richtige für dich

Autor: Otto J. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry, TPS54160

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.