www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Skalierbarkeit ClassD Schaltung


Autor: Thomas F. (tf1973)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein Referenzdesign für einen ClassD Verstärker von 
International Rectifier angesehen.

http://www.irf.com/technical-info/refdesigns/iraudamp7s.pdf

Ich würde gerne einen Full-Bridged Verstärker aufbauen mit 800 - 1000W 
an 8 Ohm, der auch noch ca. 600 - 800W an 6 Ohm liefern kann (wegen des 
Impedanzminimums des Lautsprechers) und das Ganze bei annehmbaren 
Verzerrungen, THD N kleiner 1% wäre nett... :-)

Spricht etwas dagegen (Netzteil, Kühlkörper, etc. entsprechend 
dimensioniert...) die vorgesehenen MOSFETS einfach durch passende 
Modelle zu ersetzen, zum Beispiel IRFP250 mit einem ID = 33A bei 
annähernd gleichem RDSon und gleicher VDS wie im Referenzdesign?

Danke schonmal für eure Meinungen.
Thomas

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Spricht etwas dagegen (Netzteil, Kühlkörper, etc. entsprechend
> dimensioniert...) die vorgesehenen MOSFETS einfach durch passende
> Modelle zu ersetzen, zum Beispiel IRFP250 mit einem ID = 33A bei
> annähernd gleichem RDSon und gleicher VDS wie im Referenzdesign?

Ich sehe, dass der IRFP250 eine deutlich höhere Gate-Kapazität und Gate 
Charge hat. Kommt der Controller damit klar? Auch im DB des IRS2092 wird 
ein Transistor mit geringem Gate-Charge und kleiner Gate-Kapazität 
vorgeschlagen.

Außerdem ist der IRFP250 auch deutlich langsamer (Rise-Time und 
Fall-Time mehr als Faktor 10!). Das wird zumindest den Wirkungsgrad 
verringern.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Spricht etwas dagegen die vorgesehenen MOSFETS einfach durch passende
> Modelle zu ersetzen
Welche Erfahrung hast du in dem Bereich?
Ich würde sagen: bau einfach mal genau den Verstärker aus der AppNote 
nach (sieh dir insbesondere das Layout genau an). Dann kannst du damit 
herumspielen und Erfahrungen sammeln. Denn wenn du derzeit noch nicht 
weißt, auf was es ankommt (und nur auf den Strom des Mosfets schaust), 
dann geht dein Selbstbauversuch sicher in die Hose...

Druck doch einfach mal das Datenblatt der Mosfets aus und lege sie 
nebeneinander. Bei allen Punkten, die ok sind, machst du eine grüne 
Markierung. Bei den fraglichen eine gelbe. Und wenn ein k.o. Kriterium 
nicht erfüllt ist, drehst du das Papier um und verwendest es als 
Schmierzettel...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.