www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik N-Kanal Mosfet durch Max232 ansteuern


Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier eine Hälfte von einem Max232 übrig und keine Logik-Level-
MOSFET mehr zu Hause. Da dachte ich mir, daß ich mit dem MAX232 ja einen
"anständigen" Hub zustande bringe, um auch einen "normalen" Mosfet
ansteuern zu können.

Könnte das so gehen, wie ich es im Anhang gezeichnet habe.

(Um Genöle vorzubeugen: Ich habe nur das gezeichnet, was für meine Frage
von Interesse ist)

MfG Paul

: Verschoben durch Admin
Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das sollte theoretisch funktionieren.
Ich weiß nur gerade nicht, welchen maximalen Ausgangsstrom der 232 
zustande bringt. Aber ich gehe mal davon aus, das Du den Gatewiderstand 
entsprechend ausgelegt hast.

Ist zwar eine nicht ganz alltägliche Schaltung aber ich würde das 
einfach mal ausprobieren. Sieht ja durchdacht aus. Und kaputt gehen 
sollte durch die Diode ja auch nichts.

Denk nur dran, das der 232 das Eingangssignal invertiert.

Frank

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Antwort, Frank.
Ja, mit dem Strom aus dem Max232 mache ich mir keine Sorgen, weil der
Mosfet nur alle paar Minuten mal angesteuert wird, also keine PWM im
Kilohertz-Bereich.
Die Diode habe ich drin, damit das Gate nicht die -12Volt gegen Masse
"vor den Wanst" kriegt.
;-)
MfG Paul

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessante Last, die Du da treiben möchtest ;-))

Da bei vielen MOS-FET die Ugs mit +- spezifiziert ist lässt sich 
vielleicht sogar ohne Diode arbeiten.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mir grad mal das Datenblatt angeguckt.

Der Max232 hat einen Ausgangsstrom im Kurzschlussfall von min 7mA 
typisch 22mA,

Deshalb würde ich den Gatewiderstand auf ~10mA (Daumenwert) auslegen.

Denk auch dran, das der Max232 keine 12V am Ausgang hat sondern nur +/- 
10V.

10V/0,01A = 1000 Ohm.

Andererseits scheint mir (ich weiß es nicht, so genau hab ich mir das 
Datenblatt nicht angeschaut) daß der Max232 kurzschlussfest ist (Bitte 
berichtigt mich jemand, wenn ich falsch liege**), dann macht ein 
kleinerer Gatewiderstand nichts aus, sondern trägt zum schnelleren 
Einschalten des MOSFET bei.



Dieter Werner schrieb:
> Interessante Last, die Du da treiben möchtest ;-))

Stimmt, die Last sieht wirklich recht ungewöhnlich aus ;-)


> Da bei vielen MOS-FET die Ugs mit +- spezifiziert ist lässt sich
> vielleicht sogar ohne Diode arbeiten.

Was das Abschalten des selben auch beschleunigen würde.


Also: Wenn die Bauteile nicht zu teuer sind und gerade rum liegen, 
einfach mal testen.

Frank

** Ich beziehe mich hiert auf das Datenblatt, Abschnitt "ELECTRICAL 
CHARACTERISTICS—MAX220/222/232A/233A/242/243"

Da steht in der Tabelle "RS-232 TRANSMITTERS" : "Output Short-Circuit 
Current VOUT = 0V MIN: ±7 TYP: ±22 mA"

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also: Wenn die Bauteile nicht zu teuer sind und gerade rum liegen,
>einfach mal testen.

Nein, die liegen eben nicht rum; ich habe keine Max232 mehr hier und
konnte es deshalb nicht in Natura testen. Darum fragte ich hier, ob
jemand schon einmal die gleiche Idee hatte. Wenn nicht, melde ich
gleich ein Patent darauf an und die freundlichen Mosfet_Treiber-
Schaltkreis-Hersteller können Bankrott anmelden.
dämlich grins

Ich wollte nur gerade eine Platine entwerfen und da kam mir das in den 
Sinn.

>> Interessante Last, die Du da treiben möchtest ;-))

Ja, gell?
;-)
LED und Lampen und Motoren kann ja jeder ansteuern...

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.