www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32: Segger Jlink EDU welches Tool zum Flasher/Debugger


Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo µC Gemeinde

Ich habe ein kleines Problem mit meinem STM32.
Der JLINK in der EDU Version kann zwar mit dem Software Packet betrieben 
werden, aber man muss eine Lizenz eingeben wenn man Programme auf den µc 
laden möchte.
Daher suche ich nach einem alternativen Programm zum flashen und 
debuggen.
Mein Projekt wurde bisher mit dem Atollic Studio realisiert was ich auch 
gerne weiter benutzen würde, es hat in der kostenlosen Lite Version 
allerdings nur eine unterstützung für den ST-Link integriert.

Welches Tool benutzt ihr um die .elf Datei auf den µc zu schmeißen.
Welches Tool zum debuggen?

mfg Marc

Autor: Jean Payer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc schrieb:
> Mein Projekt wurde bisher mit dem Atollic Studio realisiert was ich auch
> gerne weiter benutzen würde, es hat in der kostenlosen Lite Version
> allerdings nur eine unterstützung für den ST-Link integriert.

Hmmm, also hast du auch nen ST-Link oder nicht. Dann bleib doch einfach 
bei Atollic Studio.
Ich persönlich benutze es auch und bin sagen wir mal einiger massen 
zufrieden. Aber ist ja auch umsonst dafür.

gruß

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht etwas missverständlich.
Also ich habe den JLink in der EDU Version und suche ein Tool zum 
flashen und debuggen

Autor: Jean Payer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
P.S: ansonsten sollte der JLINK mit fast jeder IDE funzen, wenn ich mich 
nit irre (KEIL, IAR,...).
Selbst mit Yagarto sollte der gehen.

Gruß

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc schrieb:

> Welches Tool benutzt ihr um die .elf Datei auf den µc zu schmeißen.

- GDB (via J-Link)

Welches Tool zum debuggen?

- Pins
- Ports
- Interfaces
- Brain
- Scope
- GDB

Autor: Marc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss leider zugeben, dass ich bisher nur mit Atmel gearbeitet habe.
Hier scheint die Sache irgendwie komplizierter zu sein.

Könntest du mir etwas detaillierter beschreiben wie man mit Hilfe des

GDB-Servers im Segger Softwarepacket seine elf Datei auf den µc bekommt?

Mfg Marc

Autor: AS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am einfachsten ist es mit J-Links GDB-Server, den kennst Du
ja sicher schon ;-)
http://www.segger.com/cms/jlink-software.html

Dann benötigst Du nur noch den GDB, kompiliert für ARM-targets.

Atollic Studio? Das riecht so nach STM32 Discovery ;)
Da ist doch bestimmt einer dabei, oder etwa nicht?

Wenn Du keinen von der Stange auftreiben kannst (MinGW, etc...),
ist das auch ruckizucki selber gemacht, vorhandene Compiler
vorausgesetzt.

Beim zum kompilieren (exemplarisch mal GCC; Linux od. Cygwin)
einfach ein
  ./configure --target=arm-none-eabi

Es gibt aber auch fertige Windoof EXEs, einfach mal gurgeln...


Weitere Infos gibts u.a. hier:

http://www.punctr.com/joomla/index.php?option=com_...
Beitrag "STM32: Debuggen mit J-Link in Eclipse vs. gdb command line"
http://www.askrprojects.net/hardware/stm32mini/index.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.