www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lärmampel, endlich HIER !


Autor: Augustini (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Nachdem wohl die Lärmampel in doppelter Hinsicht als pädagogisch 
wertvoll bei zahllosen Paukern angekommen ist und sich mit diesem Thema 
nunmehr ganze Generationen quälen werden, hier eine Lösung:

Erläuterung:

LED 1 leuchtet grün wenn kein Lärm
LED 2 leuchtet gelb bei geringem Lärm
LED 3 leuchtet rot bei großem Lärm

An P1 wird die Lautstärke eingestellt, bei der von grün auf gelb
umgeschaltet wird.
An P2 wird die Lautstärke eingestellt , bei der von gelb nach rot
umgeschaltet wird.

Viel Spaß !

Augustini

Anlage: Schaltplan

: Gesperrt durch User
Autor: Rubelus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett, nett... jedoch ohne Sourcecode sinnbefreit ;)

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nett. Leider wird LED1 oder LED2 nach dem Einschalten recht schnell 
zerstört. Ausserdem ist eine uC-Schaltung ohne Programm einigermassen 
nutzlos ;)

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da könnte man noch an Bauteilen sparen :-)
Elektret-Mikro direkt an Avr-Pin, eine Duoled (rot grün) statt 3 LEDs.
Im Programm dann Kapazitätsmessung der des Mikros.
:-)

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und ein 7805 an einer Batterie ist irgendwie auch supotimal :-)

Autor: Philipp Burch (philipp_burch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp Burch schrieb:
> Nett. Leider wird LED1 oder LED2 nach dem Einschalten recht schnell
> zerstört. Ausserdem ist eine uC-Schaltung ohne Programm einigermassen
> nutzlos ;)

Ach, doch noch was dazu: Mit einer gelben und einer grünen LED 
könntest du Schwein haben, dass die Flussspannungen in Summe gerade 
etwas höher als 5V liegen. Ich würde mich darauf aber gerade bei 
billigen LEDs nicht unbedingt verlassen wollen, die liegen für gelb und 
grün häufig eher so bei 2.3-2.5V.

Autor: dasrotemopped (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einer CR2032 als Stromversorgung könnte man sich das ganze 
Spannungsreglergebammels sparen. Allerdings will ich die Schulklasse 
sehen, die sich von 3 LEDs auf dem Lehrerpult beeindrucken lässt, gerade 
wenn Lärm in der Klasse ist.

Gruß,

dasrotemopped

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dasrotemopped schrieb:
> Allerdings will ich die Schulklasse
> sehen, die sich von 3 LEDs auf dem Lehrerpult beeindrucken lässt, gerade
> wenn Lärm in der Klasse ist.

Sobald der LEhrer anfängt gegenzubrüllen, explodiert das Gerät. Das 
müsste dann für Ruhe sorgen. :-)

Autor: Augistini (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausgezeichnet ! Viele gute Schüler hier , bitte setzen,  1 (EINS) .
Aus pädagogischen Gründen sind Fehler / Unvollständigkeiten eingebaut,
damit der Schöler (Feuerzangenbowle) lernt, daß nicht allem aus dem 
Internet voll zu trauen ist (Medienkompetenz !!)

Autor: Nasowas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Augistini schrieb:
> Ausgezeichnet ! Viele gute Schüler hier , bitte setzen,  1 (EINS) .
> Aus pädagogischen Gründen sind Fehler / Unvollständigkeiten eingebaut,
> damit der Schöler (Feuerzangenbowle) lernt, daß nicht allem aus dem
> Internet voll zu trauen ist (Medienkompetenz !!)

Orthografiefehler sind auch jede Menge eingebaut, damit die Schöler 
gleich noch mehr von Unfähigen lernen können.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls der Beitrag ernst gemeint ist bitte vollständig und mit 
aussagekräftigem Titel in der Codesammlung neu eröffnen.
Für "Späße" wäre dann das OT zuständig...

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.