www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Bipolar J-"fet" J-Bipolartransistor?


Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Ich wollte kurz fragen, ob es J-Fets als "normale" 
Bipolartransistorvariante gibt. Also Stromgesteuert.

MFG
Thomas

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Hallo
> Ich wollte kurz fragen, ob es J-Fets als "normale"
> Bipolartransistorvariante gibt. Also Stromgesteuert.

Nein, stromgesteuerte Feldeffekttransistoren sind gänzlich unbekannt und 
mir persönlich auch nicht vorstellbar.
Das Inversum zum IGBT, der BDFET, wurde in diesem Forum bereits im 
Märzen dieses Jahres gesucht, allerdings leider ohne Erfolg.
Siehe: Beitrag "BDFET - Bipolar driven MOSFET"

Gruß, Iwan

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Ich wollte kurz fragen, ob es J-Fets als "normale"
> Bipolartransistorvariante gibt.

Das "J" darin steht für "Junction", also Sperrschicht.

Ein Bipolartransistor heißt im Englischen entsprechend "BJT", für
"bi-junction transistor".

Was genau bezweckt deine Frage denn?  Worin sollte sich der von dir
gesuchte Transistor von einem normalen Bipolartransistor noch
unterscheiden, wenn er denn schon stromgesteuert ist?

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja war nur so eine Frage, ob es Transistoren gibt, die "leitend" sind, 
solange kein Basisstrom anliegt.

Anscheinend gibt es solche Transistoren nicht.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Naja war nur so eine Frage, ob es Transistoren gibt, die "leitend" sind,
> solange kein Basisstrom anliegt.

Aja, daher.  Dass du stillschweigend noch den FET als "depletion
type" angenommen hast, kann ja keiner ahnen.  Das war zwar in den
Anfangsjahren der Feldeffekttransistoren ziemlicher Standard, aber
mittlerweile ist es eine rechte Randgruppe.  Die überwiegende
Zahl der FETs, die einem jetzt unterkommen, sind "enhancement type".

> Anscheinend gibt es solche Transistoren nicht.

Ja, dem ist so.  Einen stromgesteuerten Transistor, der ohne
Ansteuerung Strom fließen lässt, gibt es nicht.

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Ja, dem ist so.  Einen stromgesteuerten Transistor, der ohne
> Ansteuerung Strom fließen lässt, gibt es nicht.

In diesem Falle gibt es jedoch die Möglichkeit, auf "ordentliche" 
Elektrik vom mechanischen Typus, welche äußerst robust ist und ohne 
ominöse subatomare Rekombinations- und Diffusionsprozesse auskommt, 
auszuweichen:
Man nehme ein Relais (sprich: Relee) mit der Charakteristik des Öffners.

hth, Iwan

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn's mit Transistoren sein soll, genügt eine einfache 2-Transistor-
Lösung ansonsten ebenso: der Haupttransistor wird mit Widerstand von
Basis nach V++ zum Öffnen gebracht, und ein Hilfstransistor "klaut"
ihm ggf. den Basisstrom.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Halbleiter, in den man Blindstrom einspeist und der dafür Wirkstrom 
abgibt, wär doch auch mal was, oder?

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder man nimmt einen PNP-Transistor.  Da fließt der Strom allerdings
bei der entsprechenden Schaltung aus der Basis raus. Den kann man dann
quasi zum leiten bringen sofern ich das Konzept der Frage vom TO nicht
missverstanden habe.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.