www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik S: Datenblatt EEPROM Intel D2817


Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich brauche dringend Informationen über den parallelen EEPROM D2817(a?) 
von Intel. Funktion und Verwendendungszweck ist natürlich klar ;-)

Die Websuche bringt leider nur Datenblätter zum moderneren Nachfolgetyp 
28C17 zum Vorschein, was mir leider nur bedingt weiterhilft.

Insbesondere brauche ich folgende Angaben:
Die Funktion der PINS 2 und 20. Beim 28C17 sind diese als NC 
gekennzeichnet. Allerdings habe ich hier eine Anwendung wo diese 
Anschlüsse beim D2817 beschaltet sind. Gibt es da einen Unterschied? 
Irreführung, oder Option für einen "größeren" Baustein?

Darüberhinaus -aber nicht ganz so wichtig- sind die technischen Daten zu 
den Spannungen, Strömen und dem Timingverhalten Interessant.

Falls jemand das Datenblatt hat und mir dieses Elektronisch zukommen 
lassen, bzw. zumindest die Daten zur ersten Frage mitteilen kann wäre 
mir sehr geholfen.

Gruß
Carsten

P.S.: Emailadresse ist 
"DAS_WAS_OBEN_IN_BLAU_IN_KLAMMERN_NEBEN_DEM_NAMEN_STEHT"@yahoo.de

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Insbesondere brauche ich folgende Angaben:
>Die Funktion der PINS 2 und 20. Beim 28C17 sind diese als NC
>gekennzeichnet. Allerdings habe ich hier eine Anwendung wo diese

Pin 20 ist der ChipEnable Pin. Oder meinst du Pin 23?

>Anschlüsse beim D2817 beschaltet sind. Gibt es da einen Unterschied?
>Irreführung, oder Option für einen "größeren" Baustein?

Vermutlich. Pin 2 ist beim 28C64 A12. Pin 23 ist A11.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Holger,
danke für deine Antwort!
holger schrieb:
>>Insbesondere brauche ich folgende Angaben:
>>Die Funktion der PINS 2 und 20. Beim 28C17 sind diese als NC
>>gekennzeichnet. Allerdings habe ich hier eine Anwendung wo diese
>
> Pin 20 ist der ChipEnable Pin. Oder meinst du Pin 23?
Ach, was habe ich denn da für einen Blödsinn geschrieben...
Ich meinte den PIN26. Der Pin 20 ist ja klar und PIN23 ist fest auf VCC
(Wenn die Freundin in voller Montur hinter einem Steht und auf 
Einkaufsbummel drängt...)
>
>>Anschlüsse beim D2817 beschaltet sind. Gibt es da einen Unterschied?
>>Irreführung, oder Option für einen "größeren" Baustein?
>
> Vermutlich. Pin 2 ist beim 28C64 A12. Pin 23 ist A11.

Tja, habe ich auch schon gesehen... Auch das der PIN23 fest auf +Ub 
liegt würde da ja nicht gegen Sprechen, könnte halt nur die hälfte des 
EEPROMS verwendet werden...
Was mich Stutzig macht, ist aber die Sonstige Beschaltung...
Es ist eine Baugruppe, auf der vier Fassungen für Speicherbausteine 
vorhanden sind. 2x28 Pin, 2x24 Pin. Es sind jeweils die zwei beiden 
größeren Fassungen mit D2817 bzw. 28C17 bestückt und bilden zusammen den 
Programmspeicher. Die beiden kleineren Fassungen habe ich zuerst für 
Steckplätze für 2816 gehalten, was jedoch so keinen großen Sinn macht, 
von der Belegung kommt aber der 2716 gut in Frage. (bzw. der 2816 ohne 
Umprogrammiermöglichkeit, also wenn er geproggt bestückt wird)
Das würde von der Funktion evtl. noch sinn machen da es durchaus möglich 
ist das es auch "nur Lesen" Karten gibt. Zudem nutzt die Schaltung beim 
Beschreiben das RDY/!BUSY Signal (pin1 28c17) aus. Bei den kleineren 
Sockel nicht vorhanden.

Was mich jetzt etwas von der "Leitungen für größere Bausteine" Theorie 
abhält, dass sind zwei Dinge. Zum einen die Verwendung von "RDY/!BUSY" 
welches der 28C64 nicht mehr besitzt. Zum anderen sind alle Adress und 
Datenleitungen aller vier Sockel gemeinsam geführt. Genauso wie !OE und 
!WE. Einzig die vier !CE Signale sind getrennt, genauso wie viermal das 
Signal welches beim 28er Sockel auf PIN2 Endet. (wobei die Anschlüsse am 
24er Sockel auf ein leeres Lötpad laufen...) Wenn es rein um einen 
größeren Baustein ginge hätte das getrennte führen von !CE doch 
gereicht...

Naja, vieleicht mache ich mir auch einfach zu viele Sorgen, möchte vor 
dem Praxistest des Reworks nur schon mal alle Eventualitäten 
ausschließen!

Also, wenn jemanden noch was einfällt, bzw. er noch das 2817er 
Datenblatt findet...

Gruß
Carsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Zum einen die Verwendung von "RDY/!BUSY"
>welches der 28C64 nicht mehr besitzt.

Die von SGS Thomson (heute ST) haben den Pin noch.

>Wenn es rein um einen
>größeren Baustein ginge hätte das getrennte führen von !CE doch
>gereicht...

Möglicherweise zusätzliches Code Banking vorbereitet?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.