www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik heizungsregler stellantrieb streikt - defekt?


Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ich weiß nicht ob es das falsche forum hier ist, aber da sich hier 
ja einige mit Umbauten von diesen Ventilen beschäftigen glaube ich daß 
es ok ist.

also ich habe mir so ein elektronisches Thermostat gekauft, was man an 
stelle eines normalen mechanischen Thermostates auf das Ventil von den 
Heizkörpern draufschraubt, und welches dann wie bei einer Zeitschaltuhr 
einstellt, ob der Heizkörper warm werden soll oder nicht.

Das problem ist, das Gerät paßte nicht genau auf den Ventil-aufsatz und 
deshalb mußte ich es verändern. Deshalb kann ich es nicht mehr einfach 
umtauschen.

jedenfalls wenn ich das Gerät einschalte, will sich der Stellantrieb 
kalibrieren. es fährt einmal ganz zurück. nach dem neu anfahren fährt es 
nicht bis dort mit dem Stellantrieb, wo das Heizkörperventil zu ist, 
sondern nur bis da, wo der Pinöckel den Pin vom Ventil berührt. es fährt 
dann noch einen Moment weiter, wo sich das Ventil zudrücken würde, merkt 
daß es zu stram ist und fährt wieder zurück. das Ventil bleibt einfach 
offen. bei einstellungen an der Gradzahl rühr der Stellantrieb keinen 
Finger und bleibt ohne reaktion.

hatte das schonmal jemand? ist das Ventil von meinem Heizkörper zu 
stramm oder defekt oder ist das ein fehler in dem Ding?

die verwenden doch normale microcontroller? ob man da nach nem fehler 
suchen kann oder ob in der schaltung ne kalte lötstelle ist?

oder wird einfach nur das Ventil zu stram sein?

was meint ihr dazu? also vor allem die jenigen die versucht hatten, so 
ein Thermostat-Gerät umzubauen? es ist ein Technoline TM3050 Thermostat.

Autor: Experte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ob Dein Stellantrieb defekt ist, kann man von hier nicht beurteilen.

Was ich Dir aber sagen kann:

Verschiedene Ventil-Typen haben unterschiedliche Betätigungskräfte und 
/ oder auch unterschiedliche Ventilhübe. D.h. wenn die Software des 
Stellantriebs den Ventiltyp nicht erkennt, könnte so ein Verhalten schon 
passieren...

Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wird denn die kraft gemessen, die das Ventil auf den Stellantrieb 
ausübt? ist da ein Taster oder ein Drucksensor oder wird mit einem 
Strom-Messwiderstand im Zweig von dem Stellantriebs-Motor der Strom 
gemessen und daraus geurteilt, wie stark der Stift mit Kraft belastet 
wird? könnte ich eventuell die Messwiderstand durch einen anderen 
austauschen damit die Software denkt, es würde weniger Kraft auf den 
Stellantrieb ausgeübt?

Autor: __tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aabbyy22 schrieb:
> jedenfalls wenn ich das Gerät einschalte, will sich der Stellantrieb
> kalibrieren. es fährt einmal ganz zurück. nach dem neu anfahren fährt es
> nicht bis dort mit dem Stellantrieb, wo das Heizkörperventil zu ist,
> sondern nur bis da, wo der Pinöckel den Pin vom Ventil berührt. es fährt
> dann noch einen Moment weiter, wo sich das Ventil zudrücken würde, merkt
> daß es zu stram ist und fährt wieder zurück.

ja, sowas hab ich auch, "gelöst" habe ich es so: das thermostat nicht 
ganz auf das ventil schrauben solange das ding kalibriert. nachteil: das 
ding mach 1x die woche eine entkalkungsfahrt und kalibriert dabei das 
ventil neu facepalm

Autor: Aabbyy22 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja besser wäre eine version, die von alleine ganz bleibt. wenn man 
wüßte, durch was das Ende des Ventils und die schwergängigkeit erkannt 
wird..

kann es im moment leider nicht aufschrauben, die schnapsnasen haben 
Torx-schrauben benutzt, muß erst nen passenden schraubendreher kriegen. 
:)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.