www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Beschaltung Soundkarte


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich habe eine externe Soundkarte die ein von mir erzeugtes Signal 
bekommt.
Meine Frage ist. Welche Widerstände muss ich davor bauen um die 
Soundkarte nicht zu beschädigen, bzw. wie berechne ich die Widerstände?

Das Signal welches ich schicke ist 1500Hz bei eine Nennleistung von 0,5W 
und einer max Leistung von 1W. Normalerweise hängt dort ein Lautsprecher 
mit 50 Ohm dran. Jetzt möchte ich es mit dem Line IN der Soundkarte 
einlesen.

Ich verwende diese Soundkarte:

http://www.lexiconpro.com/product.php?id=6

ich würde nun schonmal statt dem Lautsprecher einen Widerstand mit 50 
Ohm in die Leitung hängen damit meine Quelle keinen Fehler liefert. Muss 
ich dann in die Richtung der Soundkarte auch noch Widerstände hängen?

  Quelle
|        |
|        |
|        |
|        |
---50R---
|        |
|        |
|        |
|        |
 Soundkarte

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den Lastwiderstand brauchst du nicht, der verheizt nur unnötig Leistung 
- außer deine Quelle ist was ganz besonderes.

Nimm einfach einen Spannungsteiler: 1k in Reihe zum Ausgang und 100 Ohm 
nach Masse, zwischen den Widerständen gehts du auf deine Soundkarte. 
Wenn es dann zu leise ist, erhöhst du die 100 Ohm entsprechend.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Quelle gibt einen Fehler aus wenn nicht der original Lautsprecher 
verbaut ist. Deswegen die 50 Ohm.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann mach das Ganze wie HildeK gesagt hat parallel zu dem 50 Ohm.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Dann mach das Ganze wie HildeK gesagt hat parallel zu dem 50 Ohm.

oder nimm 43 Ohm + 6.8 Ohm bzw. 47 Ohm und 3.3 Ohm.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
d.h. dann soll es so aussehn:



 Quelle
|        |
|        |
|        |
|        |
---50R---
|        |
|        |
|        |
|        |
1k      100R
|        |
|        |
|        |
 Soundkarte

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das so richtig?

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, parallel zu dem 50 Ohm einen Spannungsteiler (Reihenschaltung) aus 
1K und 100 Ohm. Oder wie HildeK es vorgeschlagen hat den 50 Ohm durch 
eine Reihenschaltung aus 43 Ohm und 6,8 Ohm ersetzen und die Spannung 
für die Soundkarte über dem 6,8 Ohm abnehmen.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quelle
|         |
|         |
|         |
|         |
|---50R---|
|         |
|         |
|-1k-100R-|
|   |
|   |
|   |
|   |
 Soundkarte

den 50 Ohm kann ich nicht durch 2 Widerstände ersetzen, da sonst die 
Quelle eine Fehler meldet.

So nun richtig?

Autor: ... (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> den 50 Ohm kann ich nicht durch 2 Widerstände ersetzen, da sonst die
>
> Quelle eine Fehler meldet.

Glaub ich nicht.

Ansonsten wie im Bild.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die Antwort. jetzt haben wirs :-)

Die Quelle ist ein intelligentes Steuergerät. Es erkennt Kabelbruch oder 
Kurzschlüsse. Deswegen müssen die 50 Ohm sein

Gruß und Danke an Alle

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Deswegen müssen die 50 Ohm sein

ok, aber welche Toleranz hat die Erkennung?
Oben in der Schaltung wäre dein Gesamtwiderstand 47,83 Ohm und unten 
49,8 Ohm, die die Fehlererkennung sehen würde.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.