www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik motorsteuerung


Autor: D. Kirsche (kirsche)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,

ich möchte gerne mein eigenes projekt mit meinen anfänger kenntnissen 
über avr prog. angähen...

mit einen atmega8 soll ein l293d angsteuert werden (mit zwei externen 
tastern die richtung ändern)

jetzt meine frage:

habe ich soweit alles richtig verdrahtet?

wie siehts mit einem externen takt aus? brauch ich sowas für die 
drehzahl zu ändern...

kann man bei meiner schaltung noch etwas verbessern/vereinfachen?

und um das prog. mache ich mir noch keine großen gedanken da ich erst 
seit kurzem mit C angefangen habe...

mfg kirsche

Autor: Cew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VCC1 müsste vermutlich an deinem VCC liegen (5 statt 12V)

Autor: Cew (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ich grade noch sehe: 3-4EN gleich mit auf GND, wenn nicht benutzt.

Autor: Andreas W. (geier99)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> kann man bei meiner schaltung noch etwas verbessern/vereinfachen?

ja, :-)

1) Deine Ansteuerung der LED's ist etwas ungewöhnlich. Funktioniert zwar 
aber besser wäre es, LED und R  am Kollektor anzuschliessen und E auf 
Masse zu legen und den Bassiswidertand etwas vergrößern.

2) Abblockkondenstoren für die Versorgungen vom Controller verwenden.

3) AREF nicht auf Vcc legen stattdessen hier  100 nF nach Masse legen.

Bye
  Andi

Autor: D. Kirsche (kirsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke erstmal...

hm, muss man VCC1 auf VCC (5V) legen?
weil laut l293d kann man motoren bis zu 35V ansteuern...

warum den Aref auf GND mit 100nF?

Aref ist ja für A/D-wandler oder?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D. Kirschner schrieb:
> hm, muss man VCC1 auf VCC (5V) legen?
> weil laut l293d kann man motoren bis zu 35V ansteuern...

Schau ins Datenblatt. Ein Pin von beiden ist die Versorgung der internen 
Logk des ICs, da brauchst du 5 Volt.
Der andere ist dann die Betriebsspannung deines Motors, di um einieges 
höher liegen darf.

> warum den Aref auf GND mit 100nF?

Aref lässt sich intern mit verschiedenen Spannungen beschalten, daher 
gibts bei externer Verbindung mit Vcc möglicherweise einen Kurzschluss.

> Aref ist ja für A/D-wandler oder?
jo

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D. Kirschner schrieb:
> wie siehts mit einem externen takt aus? brauch ich sowas für die
> drehzahl zu ändern...

Nein brachst du nicht.
Um die Drehzahl zu ändern, nimmst du am besten PWM. Dieses lwgst du dann 
einfach auf den ENABLE der H-Brücke und mit dem beiden Richtungsbits 
stellst du die richtung ein (datenblatt konsultieren).

D. Kirschner schrieb:
> hm, muss man VCC1 auf VCC (5V) legen?
Ja musst du! Wie schon erwähnt ist Vcc1 für die versorgung der Logik da.

Schönen rest abend noch,
Tobi

Autor: D. Kirsche (kirsche)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok, danke =)

dann melde ich mich wieder wenn das programm porobleme macht xD

mfg kirsche

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.