www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Leistung im Drehstromnetz


Autor: E-Technik Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich bin 
noch nicht sehr lange im Bereich der E-Technik unterwegs, darum kanns 
auch sein, dass sich die Frage sehr schnell beantworten lässt. Aber ich 
komme einfach nicht recht dahinter.

Wie schon der Betreff vermuten lässt, lernen wir gerade das 3- Phasen 
Drehstromnetz kennen.

Ich hab auch vieles schon verstanden, aber das mit der Leistung noch 
nicht.
Gehe ich falsch in der Annahme dass ich aus einer 16A Cekon- Dose 11040 
W (16A  230V  3)ziehen kann, wenn ich alles gegen den Nullleiter 
fließen lasse (den con Phi mal nicht beachtet)?

Nun stoße ich aber immer wieder auf so was?  P = U  I  sqrt3
Wie denn jetzt, bzw. wie ist hier der Zusammenhang?
Da komme ich bei dem obigen Bsp. ja nur auf 6373 W.
Oder hat das was mit 3- und 4- Leiter Problematik zu tun?

Bitte helft mir!

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
E-Technik Lehrling schrieb:
> Gehe ich falsch in der Annahme dass ich aus einer 16A Cekon- Dose 11040
> W (16A  230V  3)ziehen kann, wenn ich alles gegen den Nullleiter
> fließen lasse (den con Phi mal nicht beachtet)?

Ja richtig.

E-Technik Lehrling schrieb:
> Nun stoße ich aber immer wieder auf so was?  P = U  I  sqrt3

Die Formel gilt bei Verwendung der Außenleiterspannung, also 400V.

Autor: E-Technik Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Formel gilt bei Verwendung der Außenleiterspannung, also 400V.

Danke, ja aber warum?
Ich will es verstehen!

Wenn ich rechne: P = Ustrang  I  3 = 11040W
oder so: P = Uaussenleiter  I  SQRT3 = 10085,13 W

Stimmt das?

Gruß

Autor: E-Technik Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<oder so: P = Uaussenleiter  I  SQRT3 = 10085,13 W

Entschuldigung: natürlich 11085,13 W

Autor: Mine Fields (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ganze stammt aus der Herleitung für die Außenleiterspannung; sollte 
eigentlich in jedem guten Lehrbuch erklärt sein.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Drehstromnetz gilt:

Aussenleiterspannung U_LL = sqrt(3) * Leiter-Erde-Spannung U_L

Damit ist die Leistung bei Verwendung der Aussenleiterspannung:

P= U_LL * I = sqrt(3)  U_L  I

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Drei mal 230V gegen Null macht:

230V*16A*3= 11040W


Drei im Stern geschaltete Widerstände an den Außenleitern macht 
natürlich das Gleiche, weil jeder Widerstand auch nur 230V bekommt:

400V*16A*sqrt(3) = 11085,13 W


OK ein paar Rundungsfehler.

Autor: E-Technik Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass da einigermaßen das gleiche raus kommt hab ich ja verstanden, aber 
das mit den SQRT 3 noch nicht.

Es ist doch so: U Aussenleiter = U Strang * SQRT 3

Und wie kommt das jetzt in die Leistungsformel?

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>U Aussenleiter = U Strang * SQRT 3
richtig!


230V * 16A *3 = (230V*SQRT3) * 16A *SQRT3

den 3 = SQRT3 * SQRT3


wenn in Deinem obigen Beispiel drei Widerstände gegen den Nullleiter 
geschaltet sind, dann hast Du doch eine Sternschaltung bei der im 
Sternpunkt noch der Nulleiter angeschlossen ist.
Da sich aber die Ströme durch den 120Grad Versatz der Spannungen 
gegenseitig aufheben fließt kein Strom im Nullleiter. Du kannst ihn also 
gedanklich auch durchschneiden. Dann hast Du wieder die "normale" 
Sternschaltung.

Axel

Autor: Daniel R. (daniel_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du kannst ihn also gedanklich auch durchschneiden.

Nicht nur gedanklich. Bei symmetrischer Last (wovon wir hier ausgehen) 
braucht man keinen Neutralleiter.

Autor: E-Technik Lehrling (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super vielen Dank,

jetzt hab ich es verstanden.

Danke an alle!

Gruß

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel R. schrieb:
> Nicht nur gedanklich.

wollte keinen Azubi dazu animieren, unter Spannung an einer Schaltung zu 
hantieren.

Daher nur gedanklich und nicht mit dem Seitenschneider

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.