www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Ponyprog und ATMEGA8-16PU


Autor: Rudi K. (yast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin ganz frisch was den Umgang mit mC angeht.
Möchte aber lernen mit ihnen umzugehen.

Habe mir also Pilotprojekt gedacht, das ich den USB-Adapter:
http://www.fischl.de/usbasp/

baue, da platinen ätzen kein problem ist und löten sowieso nicht.

Jetzt zu meinem Eigentlichen Problem.

Habe mir diesen Adapter gebaut um das Programm rüber zuschießen:
http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atmega8_lpt...

Aber Ponyprog sagt immer:
Falsches oder Fehlendes Device (-24)

wenn man diese meldung ignuriert, schreibt er...aber dann kommt die 
Meldung:
Schreiben fehlgeschlagen.

HardwareSetup habe ich auf:
- Parallel
- ACR ISP I/O

Polaritätswahl nichts angewählt.

Könnt ihr mir bitte weiter helfen?!


Gruß und einen schönen Abend,

YaSt

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yannik Stümper schrieb:
> Habe mir diesen Adapter gebaut um das Programm rüber zuschießen:
> http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Atmega8_lpt...
>
> Aber Ponyprog sagt immer:
> Falsches oder Fehlendes Device (-24)

Dieser Adapter ist für PonyProg nicht geeignet.
Es gibt da andere Adapter bei denen man im Stecker 2 Pins brücken muss. 
PonyProg testet, ob diese Brücke vorhanden ist und wenn nicht, dann 
kommt diese Fehlermeldung.

Mit Device meint PonyProg hier also nicht den µC sondern das 
Programmierkabel.

Da musst du mit google noch einmal nach Parallelport Adaptern suchen. 
Achte drauf, ob dort als Brennprogramm PonyProg angegeben ist.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hier müsste zb gehen
http://www.mikrokopter.de/de/isp.php

Im Pony gibt es einen Menüpunkt "Test". Der testet, ob es den 
'Programmer' finden kann.

Autor: yast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe den Adaper nach der Zeichung umgelötet...angeschlossen und wieder 
probiert,

den devicefehler hatte er immer noch, aber also ich diesen igniriert 
haben hat er losgelegt.

Er ist jetzt schon mindesten 5 min am schreiben. ist das normal????

Autor: Rudi K. (yast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yast schrieb:
> habe den Adaper nach der Zeichung umgelötet...angeschlossen und wieder
> probiert,
>
> den devicefehler hatte er immer noch, aber also ich diesen igniriert
> haben hat er losgelegt.
>
> Er ist jetzt schon mindesten 5 min am schreiben. ist das normal????

Gerade ist er fertig...aber immer noch die Meldung Schreiben 
fehlgeschlagen.

Adapter habe ich nochmals überprüft. ist alles richtig angelötet....


Was nun?? muss ich noch einstellungen vornehmen bei PP??
Also den Adapter findet PP jetzt....hatte noch nicht auf DT-006 i/O 
gestellt.

Habe jetzt aber das Problem das wenn ich flashen will, wieder die Device 
(-24) meldung kommt.

wo dran könnte es noch liegen??

Autor: Yast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hat keiner mehr eine idee?

auf was muss ich meinen Parallel-Port im Bios stellen?

kann ich den Atmega8 irgendwie überprüfen, nicht das der defekt ist.

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. wenn Du schon am Parallelport arbeitest, nimm einen STK200-Clone, den 
kennt jeder Programmer, es gibt auch Varianten mit ICs, aber zum testen 
reicht das folgende:

------------------------------------------------------------------
LPT-Pin = AVR

 6      = SCK
 7      = MOSI
 9      = RST
10      = MISO
18-24   = GND

Ausserdem je eine Brücke 2-12 und 3-11 am LPT-Port.

SCK, MOSI, MISO (evtl. auch RST) jeweils über 220-330 Ohm an den AVR
------------------------------------------------------------------

2. probier auch mal avrdude.exe http://www.nongnu.org/avrdude/, ist zwar 
ein Kommandozeilen-Programm (es gibt auch GUIs dafür), aber sehr 
zuverlässig

in Deinem Fall gib ein:
avrdude -p m8 -c stk200 -P lpt1

Da müsste dann so etwas kommen (die signature ist aber anders), wenn 
nicht, ist Deine Verkabelung nicht ok oder Dein AVR

------------------------------------------------------------------
AVRDUDE: AVR device initialized and ready to accept instructions

Reading | ################################################## | 100% 
0.00s

AVRDUDE: Device signature = 0x1e9502

AVRDUDE: safemode: Fuses OK

AVRDUDE done.  Thank you.
------------------------------------------------------------------

Autor: yast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,

mir ist leider etwas passiert...Der MI port-Widerstand war nur ein 
100Ohm..macht das was??

Leider hat avrdude nicht funktioniert....hatte noch eine exe-Version 
gefunden diese geht auf und dann wieder direkt zu...

Auf dem Link oden zu AVR-Dude gabs nur giz-Versionen...wie gehe ich 
damit um?

Habe jetzt aber noch einen link gefunden wie ich ihn überprüfen kann.
http://www.rn-wissen.de/index.php/ATMega8

Hoffe ich hab noch nix kapput gemacht.

Muss ich noch was im Bios vom PC achten,

der steht auf Auto und Normal^^

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yast schrieb:

> Leider hat avrdude nicht funktioniert....hatte noch eine exe-Version
> gefunden diese geht auf und dann wieder direkt zu...

Avrdude ist ein Kommandozeilenprogramm, d.h. du musst beim Aufruf 
weitere Texteingaben machen. 
http://www.wintotal.de/artikel/artikel-2007/92-die...

Die sind im Avrdude-Manual 
(http://www.nongnu.org/avrdude/user-manual/avrdude.html) und im 
verlinkten Artikel AVRDUDE beschrieben.

Man kann die Eingaben auch über eine GUI-Oberfläche machen, muss aber 
trotzdem wissen, was man ein gibt. Hinweise zu GUIs stehen in 
AVRDUDE: GUIs

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Leider hat avrdude nicht funktioniert....hatte noch eine exe-Version
> gefunden diese geht auf und dann wieder direkt zu...

na das stimmt ja wohl nicht, wenn Du avrdude ohne Parameter aufrufst, 
dann kommt die Hilfe. Du darfst es natürlich nicht einfach im Explorer 
anklicken, ich schrieb ja oben extra "Kommandozeilen-Programm" und 
"avrdude -p m8 -c stk200 -P lpt1". Wer lesen kann, ist eindeutig im 
Vorteil.

Also mach mal die Kommendozeile auf  und tippe das obige ein, dann 
siehts Du, ob es eine Verbindung gibt. Wenn das klappt, kannst Du schon 
mal einen Flash-Versuch starten.

Autor: Yast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt dämmerts..sorry stand auf dem schlauch...

Die Hardware habe ich nochmals überprüft.

2 Fragen habe ich im mom:

1. Kann es sein das ich durch die Schaltungen zuvor den mC abgeschossen 
habe?
2. Muss ich irgeneine einstellung am LPT-Port vornehmen?

Danke schon mal für die Antworten....

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Pony habe auch LPT nie zum laufen gebracht, deshalb benutze seriell 
funzt eigentlich sehr gut...

Autor: Yast (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Doppelpost.

aber anderer Kontroller.....andere Meldung.

demnach würde ich drauf schließen das der erste defekt ist und der 
zweite hat ne software macke?!

Autor: Oliver Ju. (skriptkiddy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yast schrieb:
> aber anderer Kontroller.....andere Meldung.

Du hast nur zufällig beim zweiten Kontroller das Kommando richtig 
geschrieben.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yast schrieb:

Diese Fehlermeldung kannst du vermeiden, wenn du "-c stk200" statt 
"stk200" (ohne -c) benutzt.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yast schrieb:

Die -F Option ist eine eigenständige Option und hat nix mit dem Port zu 
tun. Die Kombination -F lpt1 ist illegal. Die Option -F ist gefährlich: 
Du verzichtest damit auf Sicherheitschecks, die den Normalanwender vor 
Dummheiten bewahren.

Zwei Tipps:

1. Beschaffe dir das Avrdude Manual und lies es. Die Quelle ist im 
Artikel AVRDUDE verlinkt.

2. Benutze die Umleitung der AVRDUDE Ausgabe in eine Textdatei statt 
Screenshot. Im Artikel AVRDUDE steht wie das geht. Hänge die 
Textdatei an deine Fragen an. Es ist (für mich) dann besser zu lesen. 
Mache die Ausgaben mit der -v Option ausführlicher.

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Benutze die Umleitung der AVRDUDE Ausgabe in eine Textdatei statt
> Screenshot.

Ich halte den Screenshot für besser, da er auch die Fehleingaben 
einzeigt, siehe oben !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.