www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Quarz und die Lastkapazität


Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen!

Ich habe nur eine Frage, die mir bestimmt jemand sofort beantworten 
kann:

Ich habe einen Quarz, welcher laut Datenblatt CL=18pF als Lastkapazität 
hat.
Bedeutet dies, dass ich jetzt an beiden Quarzpins je 18pF gegen Masse 
schalte, oder dass ich je 9pF nehme um zusammen auf 18 zu kommen?

Danke und Gruß,


Horst

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Quarz 18p als Last braucht, müssen diese am Quarz wirken.
Die am Quarz wirkende Kapazität setzt sich zusammen aus den 
angeschlossenen Lastkondensatoren und der Kapazität der Pins vom 
Takteingang und -ausgang.

Nachdem beide Kapazitäten eine Reihenschaltung aus zwei Kondensatoren 
über Masse darstellen, ist die am Quarz wirkende Ersatzkapazität nur 
halb so groß.

Wenn ein Pin z.B. 4p hat, wirken dadurch 2p am Quarz. Wenn das Quarz 18p 
Last haben soll, müssen also noch 16p zusätzlich dran. Die 
Lastkondensatoren müssen also auf 32p dimensioniert werden.

Grüße,

Peter

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach wirklich? Noch genau in die andere Richtung als ich vermutet 
hatte...noch größer also.

Kommen daher dann auch die so oft gewählten 27pF?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Horst (Gast)

>Kommen daher dann auch die so oft gewählten 27pF?

Ja.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muss ich doch direkt noch eine Frage loswerden:

Ist es für mich wichtig, ob der Quarz auf seinem Grundton, oder seiner 
ersten harmonischen schwingt? (Das sind die Unterschiede, die ich in 
Datenblättern gefunden habe) - vielleicht im Stromverbrauch o.ä.?

Oder ist es völlig egal?

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Zum Nachlesen:
>
> http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/...

Danke, das werd ich mir gleich mal durchlesen!

Autor: Peter Diener (pdiener) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grundton und 1. Harmonische bedeutet das Gleiche, zwei Begriffe eine 
Sache.

Edit: Im Gegensatz dazu gibt es das Obertonquarz, das auf der 3. 
Harmonischen angeregt wird.

Grüße,

Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.