www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Elektrotechnik/ TI an der HAW


Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle zusammen!

Hat hier jamand an der HAW Informations- und Elektrotechnik oder 
Technische Informatik an der HAW studiert oder studiert es noch?

Kann mir jemand darüber berichten?

Hier sind einige Fragen:

1. Wie sind die Räumlichkeiten allgemein? Habe viele schlechte Berichte 
darüber gelesen..

2. Ist die TI eher Programmierlastig? Informatik wird dort irgendwie bei 
der Zeit als sehr gut gerankt und ET eher als sehr schlecht, obwohl 
beide im selben Gebäude sind und fast gleiche Vorledungsräume haben...:)

3. Wie ist die Ausstattung und die Ansprechbarlkeit der Professoren?
Würdent ihr das Studium dort empfehlen?

Und alles andere was euch noch so über diese Studiengänge einfällt..


Ich schweife zwischen diesen beiden Studiengängen.

MFG PLT

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich studiere Elektro&Informationstechnik an der HAW. Bin an der 
Diplomarbeit und habe alle Scheine schon gemacht.
Kenne auch einige die da TI studieren/studiert haben.

Die Vorlesungsräume sind meist normale "Klassenzimmer". ALso kein 
richtiger Vorlesungssaal der sich nach hinten erhebt. Paar gibts davon 
auch, aber wir eTechniker haben da nur selten Vorlesungen drinne gehabt.
Die Labore sind unterschiedlich ausgestattet. Einige haben Uralt 
Kram(mit dem man aber genauso arbeiten kann) und in anderen findet man 
die neusten Tektronix Oszis. Es wird halt peu à peu modernsiert.

Wenn du mir sagst was für dich einen guten Vorlesungsraum ausmacht, dann 
kann ich dazu gerne noch etwas sagen.

Die Profs fand ich gut, auch wenn es da wie an jeder Uni Unterschiede 
gibt. Einige kommen halt mit Ihren 10Jahre alten Folien an, welche jedes 
Semester die gleichen Fehler enthalten und andere Profs reißen sich den 
Arsch auf.

Allgemein ist die Erreichbarkeit&Motivation der Profs aber gut(empfand 
ich zumindest so)
Ich habe mich an der HAW sehr wohl gefühlt(habe als Vergleich nur die FH 
Aachen, die glaub bessere Rankings hat, mir persönlich aber null 
zugesagt hat.)

Ich denke die HAW ist eine praxisorientierte FH im Gegensatz zur FH 
Aachen.
Die Labore können teilweise schon recht stressig werden, aber war alles 
schaffbar(und ich bin absolut kein Musterstudent)

Gruß,
funky

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@funky (Gast)

cool, vielen Dank für deine Antwort!

Ich verstehe einfach nur nicht wie es sein kann, dass über TI alle was 
gutes schreiben und über ET schlechtes geschrieben wird..

Ich habe gehört, dass alle Vorlesungsräume innen liegen und die Luft 
ziemlich schlecht sein soll, bzw. die Klimaanlage nicht funktioniert 
usw.

Ich habe auch keine Vorpraxis und frage mich wie einfach man so ein 
Praktikumsplatz bekommen kann.

Wie werden die HAW Absolventen in der Industrie oder sonst wo Empfangen? 
RUF?

MFG PLT

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FH Aachen soll ja ziemlich gut sein.. Was hast du dort anderes 
empfunden?

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man mehr in richtung PC spezialisieren?

Wie ist TechInf dort?

Autor: Benjamin Utz (utzus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich studiere im dritten Semester EI an der HAW.

Kann die Aussagen von funky bestätigen.
Profs nehmen sich auch mal Zeit für einen. Das ist grad in den Laboren 
sehr gut.

Was meinst du mit innen liegenden Räumen? Es gibt nur Räume mit 
Fenstern. Obs ne Klimaanlage gibt, weiß ich nicht, werd ich morgen mal 
drauf achten. :D

Schönen Abend,
Benni

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Benjamin Utz (utzus)

sehr witzig...;)

nicht Klimaanlage, sondern liest euch mal diese Bewertungen durch:

http://www.ciao.de/Elektrotechnik_FH_Hamburg__102244



genau das hält mich irgendwie davon ab mich zu bewerben, verunsichert 
mich halt einwenig..:(

WÍst die TI sehr Programmierlastig?

MFG PLT

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schade, dass keiner mehr schreibt...:(

Autor: EEE (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe TI in Wedel studiert. Sehr viele, die es in Wedel schwer gehabt 
haben, haben zur HAW gewechselt und dort den Abschluss geschafft.
Das Studium soll nicht sehr anspruchsvoll sein.
Alles ist natürlich relativ...

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie ist denn die TI an der HAW, eher programmieren oder schon an der 
Schnittstelle Hard-, Software?

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nunja, die ciao.de bewertungen da oben sind aus dem jahr 2000 ;D
zwischenzeitlich gab es schon die eine oder andere önderung des 
studienplans, umbaumassnahme, etc  also sehr aussagekräftig ist das 
sicherlich nicht

schreib später nochmal was...hab jetzt keine zeit

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also:

habe mir die ciao.de Bewertungen nochmal durchgelesen und naja...da 
steht auch ziemlich viel scheisse.

"Der Fachbereich Elektrotechnik ist quasi das Müllfach aller technischen 
Studienfächer. Jeder, der zu schlecht war, oder aus einem anderen Grund 
seinen Hauptstudienwunsch nicht erhalten hat, der landet irgendwann in 
der E-technik"
Naja, was soll man dazu weiter sagen??? E-Technik ist von den 
Naturwissenschaftlichen Fächern wohl eher eins der universalsten 
Grundlagenfächer mit dem einem ziemlich viele Türen offen stehen. 
Ziemlich viele landen da wahrscheinlich weil es keinen NC gibt(oder nur 
selten?) Aber da wird dann während des Studiums schnell ausgesiebt

Räumlichkeiten
Die FH besteht ja aus mehreren Gebäuden(ich hatte in 3 unterschiedlichen 
Vorlesung) Meistens befinden sich die ETechniker und TI-ler aber im 
Hauptgebäude, in welchem sich auch die Mensa befindet.(Ich beziehe mich 
jetzt nur auf den Standort Berliner Tor)

Gerade zu Beginn des Studiums (wenn noch viele Leute dabei sind)finden 
die meisten Veranstaltungen in den innenliegenden Räumen ohne Fenster 
statt. Das es da mal etwas stickig wird...naja ok. Liegt nunmal in der 
Natur der Sache, aber die Klimaanlage funktioniert und es ist durchaus 
aushaltbar

*Studienspezialisierung/Fachrichtung*
Zu meiner Zeit gabs Automatisierungstechnik, Informationstechnik und 
Nachrichtentechnik. Mittlerweile sind da glaub noch 2-3 Richtungen 
dazugekommen bei den Bachelors. Einfach mal auf der HAW Homepage 
nachschauen.
AT haben die meisten gewählt, danach kam IT und eine Handvoll hat NT 
gewählt(die hatten auch die ganzen harten & fiesen Profs :) )
Ich habe IT gewählt und war/bin damit sehr zufrieden...ist halt 
programmieren von PCs, Mikrocontrollern, Echtzeitbetriebssysteme, 
digitale Signalverarbeitung usw usw.

Vorpraxis
Naja, das sollte kein Problem sein. Erstens hat die HAW da haufen 
Firmenkontakte, es gibt ne Praxisberatung usw...also das hat nun jeder 
hinbekommen. Ich hab meine Vorpraxis in nem Metallverarbeitenden Betrieb 
gemacht(selber gesucht), musste Gewinde bohren, abkanten und so Zeug. 
Hat man schon ne Berufsausbildung dann kann man sich das teilweise(oder 
sogar ganz?) anerkennen lassen. Würde das Vorpraktikum aber sobald wie 
möglich machen...je länger man das rauszögert desto beschissener wirds.
Ich hatte in meinem Studium zusätzlich noch ein Hauptpraktikum(1 
Semester arbeiten in einem Betrieb mit ETechnikausrichtung) als Pflicht. 
Weiss aber nicht, ob das beim Bachelor immer noch so ist.

Ruf
Naja, die HAW wirbt ja dauernd damit das sie einen guten Ruf bei den 
Firmen hat..aber ich geb da im allgemeinen nichts drauf. bei der RWTH 
Aachen, TU München und sicherlich noch paar anderen kann man von einem 
"Ruf" bzw. einer Reputation im Volksmund sprechen, aber 99% der FHs&Unis 
haben in meinen Augen nicht wirklich einen Ruf.
Wenn man nicht gerade nen Chef hat der an der eigenen Uni/FH studiert 
hat kennt so ne FH doch eh kein Schwein...im Ausland erst Recht nicht.
Ich habe mein Praxissemester in der Schweiz gemacht und bin hier hängen 
geblieben, arbeite hier und mache meine Diplomarbeit...da kann ich froh 
sein wenn jemand was mit dem Hamburger Fischmarkt, der Reeperbahn oder 
der Elbphilharmonie anfangen kann...aber von der HAW, UNI oder FH in 
Hamburg oder sonstewo hat hier sicherlich keiner wirklich Ahnung ;) Also 
den Punkt nicht überbewerten

Unterschied FH Aachen
Mich hat in Aachen der geringe Praxisanteil gestört. Dort gab es zwar 
gemeinsame übungen(standen fest im Stundenplan) wo dann mit einem HiWi 
zusammen Aufgaben gerechnet wurden aber es gab kaum Labore und 
praktische übungen. An der HAW gibt es keine gemeinsamen übungen aber 
dafür viel mehr Praxis, an Geräten arbeiten, Projekte usw. Ist teilweise 
eben ziemlich Zeitaufwändig und man braucht die abgeschlossenen Labore 
um an den Klausuren teilnehmen zu können, aber mir hat das mehr 
zugesagt.
Bei manch einem Prof war schonmal zittern angesagt ob er schlechte Laune 
hat und einen aus dem Praktikum kickt, aber ich hatte da nur selten 
Probleme. Kenne aber auch Kommilitonen die die "Programmierprüfung 
1"(stinknormales C, Numerikaufgaben programmieren) im 5ten Anlauf immer 
noch versemmelt haben.
Ich war praktisch immer gut und hab dann eher die Klausuren verkackt.


Vergleich Wedel:
Ich kann zur FH Wedel nichts sagen, aber ich bin bei solchen Aussagen 
wie "bei uns hat der nix gebacken bekommen, und an FH xyz hat er es 
locker gepackt: ergo die FH ist billig" immer skeptisch.

Ich bin an der FH Aachen auch nicht zu Rande gekommen...ja 
und...einerseits kann ne Klausur im gleichen Fach bei Prof 1 (gefühlt) 
unschaffbar sein und bei Prof2 ist alles easypeasy...zweitens hat man 
nach nem Uni Wechsel ja auch ne ganz andere Motivation und tritt sich 
selbst mehr in den Arsch. Und ausserdem kommt es eben auch auf die 
Ausrichtugn der FH an...mehr Theorie, mehr Praxis, etc

Autor: Atmi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PLT schrieb:
> Kann man mehr in richtung PC spezialisieren?

Klimper wieder ein Cent in die Buechse von den Leuten, die nicht 
wissen was "Informatik" bedeutet. Du moechtest glaub eher eine 
Fachinformatiker-Ausbildung machen. Koennte ja nun wieder den Satz von 
Astronomie und den Fernrohren bringen ;-)

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@funky (Gast)

Danke für deine ausführliche Beschreibung, sie hat mir geholfen.

Autor: D. K. (wizz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich hab da mein Diplom in ET gemacht, Vertiefungsrichtung 
Informationstechnik, allerdings war das 2007.

>1. Wie sind die Räumlichkeiten allgemein? Habe viele schlechte Berichte
>darüber gelesen..

Möglicherweise haben da zwischenzeitlich massive Umbauten stattgefunden. 
Auch bei mir warten die meisten Vorlesungen (eigentlich alle) im 
Hauptgebäude am Standort Berliner Tor. Der Zustand der Räumlichkeiten 
entsprach Alter und Frequenz der Nutzung. Die Innenräume (also die ohne 
Fenster) waren ab und an sauerstoffarm aber ich leb noch.

>2. Ist die TI eher Programmierlastig? Informatik wird dort irgendwie bei
>der Zeit als sehr gut gerankt und ET eher als sehr schlecht, obwohl
>beide im selben Gebäude sind und fast gleiche Vorledungsräume haben...:)

Mir erschließt sich der Zusammenhang zwischen Qualität der Ausbildung 
und Räumlichkeiten nicht.

>3. Wie ist die Ausstattung und die Ansprechbarlkeit der Professoren?
>Würdent ihr das Studium dort empfehlen?

Wie die Profs ausgestattet sind war mir immer egal, bin verheiratet. Die 
meisten Profs waren ansprechbar, betrunken kam keiner. Es gab immer mal 
wieder Spitzen in's Positive und in's Negative was die Sozialkompetenz 
anging (NT-Profs erscheinen mir persönlich immer als etwas... nunja... 
speziell, AT-Profs waren umgänglich, die IT'ler waren... hm... 
sachlich). Daraus resultiere bei uns (wie auch schon funky schrieb) ein 
massiver Zulauf zur AT, mittelmäßige Begeisterung für IT und nur ein 
kleiner Prozentsatz entschied sich für NT. Zur Abbrecherquote: weit über 
50%

Ich finde, man bekam nichts geschenkt, es war aber erträglich.

VG,

Wizz

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@D. K. (wizz)

D. K. schrieb:
> 3. Wie ist die Ausstattung und die Ansprechbarlkeit der Professoren?
>>Würdent ihr das Studium dort empfehlen?
>
> Wie die Profs ausgestattet sind war mir immer egal, bin verheiratet.

Der Satz von mir ist schon komisch formuliert gewesen. :) Natürlich war 
nicht die Ausstattung der Profs gemeint :), sondern die des 
Fachbereichs.

Vielen Dank für deine Antwort!

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@D. K. (wizz)

Was machst du denn jetzt beruflich, wie leicht/ schwer war der Einstieg?

Autor: D. K. (wizz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich bin jetzt als Softwareentwickler im AutomotiveBereich tätig. Rein 
fachlich müsste man zumindest für mein Position nicht studiert haben. Da 
liegt der Vorteil vielleicht eher darin, daß man zumindest mal gelernt 
hat, anders an Probleme ranzugehen.

VG,

  Wizz

Autor: Tec Nologic (tecnologic) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI,

Ich kann hoffentlich etwas aktuellere Daten liefern, ich mache gerade 
meine Bachelorthesis an der HAW, in EI. ich kann mich den Vorrednern 
auch nur anschließen und vllt was ergänzen. Ich studiere AT, nicht wegen 
der Profs sondern wegen der Regelungstechnik :),

Zu den Profs,

Die HAW hat in letzter zeit immer mal wieder neue sehr gute junge Profs 
bekommen, die machen super Vorlesungen und machen das Studium aber auch 
anspruchsvoller, was ich gut finde. Vor allem aber in der AT hast du 
aber viele alte Profs die 0 machen, auf einem Wissensstand von 1970 
Vorlesungen halten und die Bachelor Studenten künstlich klein halten. 
Damit meine ich das dem "dummen Bachelor" nicht zugetraut wird eine 
A/Syncronmaschine zu verstehe,n deshalb mache man Gleichstrommaschine, 
totaler Bullshit, aber egal ich hab mir das, was mich interessiert dann 
selber angelesen.

Zu EI IT kann ich da nur sagen das dort auch die älteren Profs einiges 
machen zu mal dort auch Zeit ist für coole Sachen, weil weniger 
Studenten da sind.

Im Nachhinnein würde ich an der HAW EI IT machen weil es mir dort immer 
besser gefallen hat.

Ein großes Manko der HAW wie ich finde ist der Durchmogelfaktor. Ich 
habe immer die Prüfungen gemacht wie sie lagen. es gibt aber genügend 
Leute die 2 Semester auf den richtigen Prof warten und bei dem die 
Prüfung schreiben. So kann es sein das du im 6. Semester in einem Labor 
sitzt mit einem Typen in der Gruppe, der nicht mal weiß wie ein 
bedrahteter Widerstand aussieht, der aber in vielen Prüfungen 15 Punkte 
hat. Die Klausuren von den Profs, die das selbe Fach geben sind nicht 
mal Ansatz- weise zu vergleichen.

Alles in allem ist die HAW aber ganz ok, ich kenne jetzt keine andere FH 
wirklich von innen also kann ich hier nicht sehr objektiv sein.

Zu der Annahme in der Industrie, ich bin Dualstudent und bin bei einem 
Maschinenbauer angestellt. Die nehmen die Leute von der HAW gern, wobei 
mein Chef, auch die FH kennt und einschätzen kann ob der was kann oder 
nicht. Aber das sollte wohl jeder Chef.

PS: Wenn du keine Ausbildung hast, schau mal bei der Hauni Maschinenbau 
AG

hauni.com wir haben eigentlich immer recht wenig Bewergungen auf diese 
Plätze, was ich nicht verstehen kann den die Firma übernimmt fast alle 
Kosten. Ist dann aber Zigarettenindustrie, mich störts nicht und ich bin 
Nichtraucher, musst du wissen ob du das willst. Und keine Angst von 
wengen Dualstudium sei stressig, Du musst nur in der Ferien arbeiten 
aber in der Zeit kannst du noch 30 Tage Urlaub verballern also finde ich 
das nicht schlimm. Zum anderen kennst du schon vordem Studium ein paar 
Leute in HH da du mit den normalen Mechatroniker Grundausbildung machst 
(also deine Vorpraksis fürs Studium).


mfG

Tec

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tec Nologic (tecnologic)

Danke, das is ja wieder ein klasse Bericht!

Ich habe mich bereits für das Sommersemester ET beworben, bin mir aber 
immer noch unsicher. Ich habe mich ebenfalls für technische Informatik 
interessiert. Das Problem ist, dass TI an der HAW zum Fachbereich 
Informatik gehört, ist aber eigentlich ein Teilgebiet der 
Elektrotechnik. Mich hat es halt davon abgehalten mich für TI zu 
bewerben, weil es laut Vorlesungsplan sehr programmierlastig aussieht.

Hat da einer Erhfahrungen mit?

Was mich umso mehr verwundert ist, dass die Leute aus TInf. keine 
Physikvorlesungen haben. Gehört eigentlich überall, wo TI gelehrt wird 
zu den Grundlagen.

Autor: PLT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Duales Studium wäre erst zum Wintersemester möglich und ich möchte keine 
Zeit verlieren...

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tec Nologic schrieb:
> Die Klausuren von den Profs, die das selbe Fach geben sind nicht
> mal Ansatz- weise zu vergleichen.

das kann ich nur unterschrieben...wenn ich da noch an die ETechnik 
Klausuren von Herrn Schmalfeldt und von Herrn Rossian denke.... :D
Beim einen genügte das perfekte Zeichnen eines Widerstands zu 15Punkten 
und beim anderen musste man für 5 Punkte erstmal die Grundformeln fürs 
elektrische Feld herleiten(ewtas überspitzt :P )

ich denke man macht mit IT an der HAW nichts falsch. Programmieren 
sollte man aber definitiv nicht abgeneigt sein.

Autor: tztz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

gibt es bereits Erfahrungen mit dem Masterstudiengang "Informations- und 
Kommunikationstechnik" an der HAW? Ich habe heute eine Zulassung für das 
kommende Semester erhalten und bin noch unsicher, was die Qualität 
dieses Studiengangs betrifft. Über Herrn Google findet man leider auch 
wenige bis gar keine brauchbaren Informationen, mal abgesehen von denen 
der offiziellen Seite.

Autor: funky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den gibts ja erst seit SS10...also allzuviele werden den noch nicht 
abgeschlossen haben ;)

Kollegen die den Master im Bereich Mikroelektronik gemacht haben/dabei 
sind waren durchaus zufrieden

Autor: tuhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komm lieber gleich an die TUHH. Die HAW hat den Ruf eines Auffangbeckens 
für Ex-Azubis und Fachabi Menschen.

Autor: visitor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, blöd ist nur, dass er zum Sommersemester nicht an die TUHH kommen 
kann! PLT könnte aber zunächst an die HAW und erstmal gucken wie es 
läuft..

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.