www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik PC mit Handy einschalten


Autor: Matze (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte meinen PC (Midi Tower, kein Notebook)mit meinem Handy aus der 
Ferne einschalten.
Wake-on-Lan funktioniert nur ca. 2 Minuten lang, nachdem ich den PC 
ausgeschaltet habe. Danach geht er nicht mehr an (keine Ahnung, warum). 
Und ich möchte ihn aus dem völlig herutergefahrenen Zustand wecken, also 
nicht aus dem StandBy, weil ich nur alle paar Tage auf ihn zugreifen 
will (per Teamviewer) und das Netzteil nicht die ganze Zeit laufen soll.

Ich habe schon viel über den Start per Handy gelesen. Leider habe ich 
keinen Schaltplan gefunden, also habe ich mir selbst mal Gedanken 
gemacht.

Der Taster zum einschalten an der Front des Gehäuses schließt einen 
Kontakt am Mainboard. Ich habe an diesen 2 Pins 5V gemessen. Meine Idee 
ist jetzt, parallel zu diesem Taster einen Logik-Level Mosfet zu hängen.
Angesteuert wird er über einen Fototransistor, der auf dem Display eines 
alten Handys klebt.
Damit der Mosfet nicht die ganze Zeit durchsteuert, dachte ich an ein 
Zeitglied (ca. 0.5 sek.), an einem XOR Gatter hängt. Nach 0,5 Sekunden 
sind beide Leitungen "high" , dh.der Ausgang des Gatters wird "low", der 
Mosfet schließt.

Funktioniert das?

Danke und Grüße,
Matze

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenn Du die Schaltung so aufbaust, schaltet sich der Rechner ein 
wenns hell wird.....

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Handy samt Fototransistor liegen mit im PC Gehäuse. Falls das zu 
hell ist, kommt noch ein schwarzes Gehäuse drum herum..

Autor: Sven W. (Firma: basement industries) (dj8nw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist allerdings bestimmt interessant, ob sich dann Dein Handy auch mal im 
Rechner irgendwo meldet, weils ja in dem Stahlblechgehäuse 
wahrscheinlich immer mit recht hoher Leistung senden will...

Soll heißen: Einstahlung in deinem PC. Wenns nur bei Audio stört, weißt 
ja wanns sendet;)

Gruß, Sven

Autor: aua (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach das Handy gegen den Taster werfen und schon geht er an.

Autor: raketenfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Lüfter des Netzteils dreht vll nicht- aber mindestens 3 Watt zieht 
der PC schon ;-)

wenn es ein altes Bastelhandy ist, würde ich den Lautsprecher eingang 
anzapfen, den ggf. mit einem Kondensator nach Gleichrichtung "glätten" 
und dann per ADC einlesen und mit einem AVR dann den Einschaltimpuls 
erzeugen.

Ansonsten auch sehr schön: 
http://www.ulrichradig.de/home/index.php/avr/avr_handy

ich würde ggf. das Handy aussen an den PC tuen

und pls keine Bombe basteln ;-)

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein keine Angst, es geht hier wirklich nur um meinen PC.
Am einfachsen wäre es ja mit WOL. Warum funktioniert WOL nach einigen 
Minuten nicht mehr? Da fällt doch bestimmt irgendwo eine Spannung ab.. 
kann man die nicht mit einer Batterie o.ä. aufrecht erhalten?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ein Problem mit dem Netzteil sein. Oder falsche 
BIOS-Einstellungen.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie stehts denn um die Sinnhaftigkeit meiner Schaltung?
5V am Eingang sollen 5V am Ausgang schalten... Hab bisher nicht wirklich 
viele Schaltungen entworfen, kann das denn funktionieren?

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> Wie stehts denn um die Sinnhaftigkeit meiner Schaltung?

Wenn du die 0V vom Mainboard noch mit GND deiner Schaltung verbindest, 
geht das schon prinzipiell.
Allerdings mögen CMOS-Eingänge keine langsam ansteigenden Signale (> ca. 
200ns Anstiegszeit), schon das von deinem Phototransistor wird nicht 
besonders schnell sein, das nach dem Zeitglied ist aber definitiv zu 
langsam. Hier sind Schmitt-Trigger dringend empfohlen (HC14 z.B.).

Autor: Barny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte auch den Ausgang für den Vibrationsmotor verwenden.
Der dürfte etwas leistungsfähiger sein und man holt sich keine 
hochfrequente Stöhrungsquelle in den PC.
Eventuell hat das Handy auch einen Anschluss für die Freisprechanlage 
den man anzapfen kann.

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> Warum funktioniert WOL nach einigen
> Minuten nicht mehr?

Hast du deinen PC an einem Router hängen? Nach einiger Zeit verfallen da 
die Routing-Informationen und der Router "kennt" deinen PC nicht mehr.

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, dann werde ich noch einen Schmitt-trigger einpflegen.
Das Handy hat sogar nen seriellen Ausgang, den ich verwenden könnte 
(Sony Ericsson T610). Allerdings muss  ich erstmal prüfen, ob ich dann 
die Pins zum Laden des Akkus noch zugänglich sind. Der hält nämlich 
aufgrund seines Alters nur noch 2 Tage.

Ja, mein PC hängt hinter einem Router. Habe aber statische IPs vergeben. 
Kann natürlich sein, dass der Router denkt, der PC ist aus und dann alle 
Pakete zu ihm verwirft, das weiß ich nicht..

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und immer, wenn wieder so eine Werbefirma Zufallsanrufe durchführt, 
schaltet sich der PC ein (oder wieder aus). Und falsch Verbunden gibt es 
auch noch.

Wenn, dann sollte es per SMS gehen. Da kannst Du auch ein Kennwort 
schicken, so dass nicht jeder "depp" den Rechner ein- und ausschalten 
kann. Das bedarf aber einen kleinen Prozessor, der SMS lesen und 
auswerten kann.

Und WOL funktioniert normalerweise auch nach mehreren Tagen. Wenn es bei 
Dir nicht funktioniert, ist etwas nicht in Ordnung.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matze schrieb:
> Ja, mein PC hängt hinter einem Router. Habe aber statische IPs vergeben.
> Kann natürlich sein, dass der Router denkt, der PC ist aus und dann alle
> Pakete zu ihm verwirft, das weiß ich nicht..

WOL verwendet keine IP, sondern lediglich die MAC-Adresse. Ein 
WOL-Packet ist in den meisten Fällen ein Broadcast, wird also überall im 
LAN verschickt. Eine Switch wird das Packet auch an alle Ports 
weiterleiten.

Also nichts mit verwerfen oder vergessen.

Autor: snowfly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian H. schrieb:
> Das bedarf aber einen kleinen Prozessor, der SMS lesen und
> auswerten kann

Wenn das Telefon schon eine serielle Schnittstelle hat dann würde ich 
statt der SMS einfach die CallerID auswerten dann kostet es auch nichts.

Allerdings ist wohl WOL immernoch die bessere Variante, wie schon 
erwähnt wurde hat das MagickPacket nichts mit IP zu tun und geht als 
Broadcast raus,
wird allerdings nicht geroutet. Muss also vom Router gesendet werden.

Vielleicht geht ja auch Wake up on Ring auf der seriellen.

Irgendwie hab ich die Frage schon zig mal gelesen, bei Googel sollten da 
ein paar Mio Treffer rausfallen mit ebensovielen verschiedenen Lösungen.

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
snowfly schrieb:
> Muss also vom Router gesendet werden.

Nicht zwingend. Das kann auch ein anderer Rechner im selben 
Netzwerksegment sein.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das mit dem licht ist wohl die einfachste möglichkeit wenn es per handy 
gehen soll. du kannst ja eine verriegelung bauen, daß die schaltung den 
PC nur einschalten, aber nicht abschalten kann.

Autor: kenner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hab ds gleiche schon gebaut. Alletdings mi einem relais, das des 
"einschalt-taster" vom pc übrbrückt, wenn es anzieht.
Ich habe den motor für die vibration angezapft an komparator gehängt (zu 
geringe spannung am motor um relais anzuziehen) und den ausgang dann 
aufs relais.

Allerdings konnte jeder der die nummer kannte den pc einschalten. Damals 
war ich absoluter neuling und war schon froh, dass ich den pc überhaupt 
zum starten gebracht habe.
Es kam allerdings nie vor, dass jemand angerufen hätte oder sonst ein 
ungewolltes ein/ausschalten aufgetreten wäre.
Cheers

Autor: Matze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten.

Um das versehentliche Einschalten durch andere Leute mache ich mir keine 
Sorgen, da
1. die Nummer keiner kennt
2. mich noch nie ein CallCenter oder falsch Verbundener angerufen hat, 
und
3. falls es doch mal passieren sollte: mein PC sendet mir bei jedem 
Start eine Mail mit Uhrzeit, dass er jetzt startet. Da ich auch 
unterwegs meine Mails aufs Handy bekomme, weiß ich also immer, wenn der 
PC startet. Dann geh ich an den nächsten Rechner und schalte ihn über 
TeamViewer Portable wieder aus.

Schön wärs wirklich, wenn WOL funzen würde. Ich muss das nochmal unter 
die Lupe nehmen.
Die Einstellungen im BIOS scheinen ja zu stimmen, sonst würde er ja gar 
nicht an gehen. Ich vermute eigentlich immer noch, dass die 
Netzwerkkarte irgendwann keinen Saft mehr hat..

Autor: Niels Keller (niels-k)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Matze,

darf ich Dir folgende Lösung nahetragen. Das ist deutlich einfacher als 
ein unsicheres Signal via Leuchtmittel auszuwerten:

www.mikrocontroller.net/attachment/75512/SMS_Fernschalter.pdf

Allerdings möchte ich Dir davon abraten an Netzspannungen zu arbeiten. 
Es soll Dir lediglich den Weg der Steuerung aufzeigen.

Grüße Niels

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.