www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Gibt es so ein Teil


Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine Frage. Ich suche ein IC, am besten SOIC8, dass über I²C 
angesteuert werden kann und nur eine 16 oder 32 bit ID-Nummer hat. Also 
grob gesagt, ein IC, dass man über I²C anspricht, er gibt seine ID 
zurück und das wars. Wichtig ist, dass es so simpel ist, wie möglich und 
dass die ID von anfang an schon drinne steht. Man könnte sowas ja auch 
machen, indem man 32 Pins einer Kontaktleiste einfach definiert auf GND 
oder Vcc legt, nur das ist ein größerer Aufwand und man kann per I²C 
leichter auslesen als mit 32Bit parallel.

Ich habe sowas schonmal gesehen:
http://www.maxim-ic.com/datasheet/index.mvp/id/4787
Ist allerdings 1-wire Übertragung von Maxim, d.h. man bräuchte nen I²C 
zu 1-Wire, den ich sparen wollen würde und es ist halt blöd zum löten.

Kurz: Ich suche ein Teil, wie im Link zusehen, nur als SOIC8 mit I²C 
Ansteuerung. Wenn die restlichen 4 Pins ( Vcc+GND+Clock+Data = 4, 
bleiben 4 noch über) zum Einstellen der letzten 4bit der Adresse 
verwendet werden, ist das kein Problem.

Ich könnte auch EEPROMS oder so für n paar Cent bestellen, nur hab ich 
keinen Nerv alle extra zu beschreiben. Das gleiche mit cent-teuren µCs

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

DS28CM00

MfG Spess

Autor: MichiB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine sehr vage Erinnerung, das Atmel auch etwas in die Richtung 
hatte, mh. Bin mir nicht mehr sicher. Oder etwas ähnliches.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
> DS28CM00
> MfG Spess

Der passt schon...
Alternativ kannst du auch einen der von Maxim hergestellten EEPROMS mit 
Security Funktion zweckentfremden, zum Beispiel wenn der leichter zu 
beschaffen sein sollte oder du dir die Möglichkeit eines externen 
Specihers doch offenhalten willst, wenn es schon dieselbe Lötarbeit 
bedeutet.
Zum Beipspiel den DS28CN01, ist ein 1Kb I2C eeprom mit eingebrannter 
Seriennummer uns weiteren Security Funktionen.
http://www.maxim-ic.com/datasheet/index.mvp/id/5369

Man kann den eichfach nutzen nur um die Seriennummer auszulesen (selbes 
Prinzip wie bei dem DS28CM), aber auch Daten reinschreiben und auslesen 
-gesichert mit SHA-1.

Wie es aktuell Preislich aussieht kann ich nicht sagen... Hatte nur mal 
ein paar von denen in der Hand...

Gruß
Carsten

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> Hi
>
> DS28CM00
>
> MfG Spess

jaaaa genau sowas meine ich doch. Hab ich dann wohl da übersehen. Danke!

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten Sch. schrieb:
> Der passt schon...
> Alternativ kannst du auch einen der von Maxim hergestellten EEPROMS mit
> Security Funktion zweckentfremden, zum Beispiel wenn der leichter zu
> beschaffen sein sollte oder du dir die Möglichkeit eines externen
> Specihers doch offenhalten willst, wenn es schon dieselbe Lötarbeit
> bedeutet.
> Zum Beipspiel den DS28CN01, ist ein 1Kb I2C eeprom mit eingebrannter
> Seriennummer uns weiteren Security Funktionen.

jo da werde ich auch mal gucken, die 3 Beinchen machens dann ja auch 
nicht. Und lieber speicher in Reserve haben anstatt einen zu brauchen 
und keinen haben. Mal gucken, wie die sich Preislich unterscheiden. 
Danke.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da würde ich das Microchip Ding dem Maxim vorziehen... eben wegen 
Maxim...

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MichiB schrieb:
> Mac-Adresse
> http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?...

Den hab ich ja ganz übersehen.

X- Rocka schrieb:
> Da würde ich das Microchip Ding dem Maxim vorziehen... eben wegen
> Maxim...

Ich werde die Ansteuerung mit einem PIC machen, da ist ein Hersteller 
natürlich auch nicht schlecht. Andererseits ist es I²C also sollte es ja 
egal sein. Was ist denn an Maxim schlecht bzw schlechter? Hab noch nie 
was negatives gegenüber Maxim gehört (gegenüber Micrchip allerdings 
schon, aber das waren eher die PICs ;) ).

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PCF8574, sind zwar nur 8 Bit, aber dann lies halt 4 mal nacheinander ein 
:-)

Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> Hab noch nie
> was negatives gegenüber Maxim gehört (gegenüber Micrchip allerdings
> schon, aber das waren eher die PICs ;) ).

Kannst alle pauschalen Aussagen zu diesen Themen in die Tonne kloppen. 
Die Kritik an den PICs geht zu 99% an der Intention der von Microchip 
gewählten Technologien vorbei. Da gilt wie immer der Satz: Wenn man 
keine Ahnung hat, einfach mal...

Wenn schon, dann müssen konkrete IC oder Module benannt werden um 
objektiv vergleichen zu können. Die ganzen "X ist besser/schlechter als 
Y"-Theorien stammen meist von Kollegen, die noch total grün hinter den 
Ohren sind.

Autor: X- Rocka (x-rocka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Loonix schrieb:
> ich schrieb:
>> Hab noch nie
>> was negatives gegenüber Maxim gehört (gegenüber Micrchip allerdings
>> schon, aber das waren eher die PICs ;) ).
>
> Kannst alle pauschalen Aussagen zu diesen Themen in die Tonne kloppen.
> Die Kritik an den PICs geht zu 99% an der Intention der von Microchip
> gewählten Technologien vorbei. Da gilt wie immer der Satz: Wenn man
> keine Ahnung hat, einfach mal...
>
> Wenn schon, dann müssen konkrete IC oder Module benannt werden um
> objektiv vergleichen zu können. Die ganzen "X ist besser/schlechter als
> Y"-Theorien stammen meist von Kollegen, die noch total grün hinter den
> Ohren sind.

Es geht hier nicht um besser / schlechter (schon gar nicht um PICs).
Maxim baut immer wieder geniale ICs.
Ich habe aber leider mit Maxim immer mal wieder schlechte Erfahrungen 
gemacht, entweder durch Abkündigungen oder Lieferprobleme. Und ich bin 
nicht der einzige.
Deswegen gilt für mich (und einer meiner Kunden besteht auch darauf): 
gibt's eine Alternative von einem anderen Hersteller, dann nicht Maxim.

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achsoo. Naja ich werde warscheinlich sowieso nicht bei Maxim oder 
Microchip bestellen, da zumindest bei Microchip Versandkosten von 24 
Euro darufkommen. Wollte da mal PICs bestellen, weil ich dachte, die 
kosten da knapp die Hälfte als bei Reichelt. Tja dann hatte sich das 
damit. Aber mal gucken, ob ich die bei deutschen Distr. "zu fassen" 
kriege.

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich kannst Du in einen 24c01, c02,...c16 EEPROM deine Werte nach 
Wunsch reinschreiben, dann durch geeignete Beschaltung des WP-Pins 
(plus) gegen überschreiben schützen. Ist eigentlich die kosengünstigste 
und am besten verfügbare Variante.
mfG ingo

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, die Variante hattest Du schon ausgeschlossen, hatte ich 
überlesen..

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X- Rocka schrieb:
> Es geht hier nicht um besser / schlechter (schon gar nicht um PICs).
> Maxim baut immer wieder geniale ICs.
> Ich habe aber leider mit Maxim immer mal wieder schlechte Erfahrungen
> gemacht, entweder durch Abkündigungen oder Lieferprobleme. Und ich bin
> nicht der einzige.
> Deswegen gilt für mich (und einer meiner Kunden besteht auch darauf):
> gibt's eine Alternative von einem anderen Hersteller, dann nicht Maxim.

FULL ACK!
Maxim baut eine menge toller ICs mit ganz ausgeklügelten Funktionen die 
für viele Anwendungen auch passen wie die Faust aufs Auge und so 
ettliches an Arbeit sparen...
Aber leider ist MAXIM für die meisten dieser ICs , gerade die mit 
höherer Funktionalität, dann alleiniger Anbieter was bedeutet man hat 
keine Ausweichmöglichkeiten.
Da es aber gleichzeitig Firmenpolitik zu sein scheint unmengen von 
diesen tollen ICs zu entwickeln, bewerben und auf den Markt zu 
schmeißen, nur um dann nach 1-2 Jahren diejenigen die bis dahin nicht 
gewisse Verkaufszahlen erreicht haben wieder ersatzlos mit kurzer 
Vorwarnzeit abzukündigen (zumindest bekommt man diesen Eindruck), ist es 
immer ein großes Glücksspiel sich bei einer Entwicklung auf eine neuen 
alternativlosen MAXIM IC zu verlassen.
Ich versuche daher auch neue Maxim Produkte möglichst zu vermeiden. 
Ausser MAX232 und 485 kommen die nur als letzter Ausweg in Frage wenn 
die Alternative erheblichen Mehraufwand bedeuten würde. (Wobei bei 
reiner I2C geschichten der Änderungsaufwand ja gering ist)

Die Microchip MAC EEPROM hatte ich jetzt auch kurz im Kopf, allerdings 
meinte ich mich zu erinnern das diese "Veränderbare" Adressen hatten. 
Beim NAchschauen stelle ich aber gerade fest das dies nicht (bei allen?) 
der Fall ist und durchaus Bausteine verfügbar sind wo der MAC bereich 
READ Only ist.
Daher würde ich auch zu Microchip raten!

ich schrieb:
> Achsoo. Naja ich werde warscheinlich sowieso nicht bei Maxim oder
> Microchip bestellen, da zumindest bei Microchip Versandkosten von 24
> Euro darufkommen. Wollte da mal PICs bestellen, weil ich dachte, die
> kosten da knapp die Hälfte als bei Reichelt. Tja dann hatte sich das
> damit. Aber mal gucken, ob ich die bei deutschen Distr. "zu fassen"
> kriege.

Sind die Versandkosten nicht um die 14 Euro? Aber auch egal, für nur ein 
paar CPUs lohnt sich das normalerweise trotzdem nicht. Bei größeren 
Stückzahlen aber schon.
ALLERDINGS: Braucht man etwas eher exotisches ist das immer noch ein 
gangbarer WEg dieses Produkt schnell und sicher zu beziehen! Wenn ich 
nun einmal genau diese und keine anderen drei CPUs in diesem Gehäuse 
brauche, dann sind die 14 Euro Versand fast irrelevant.
Wenn ich da teilweise an den Aufwand bei einigen Atmel AVRs denke... 
Selbst bei Stückzahlen im zweistelligen bereich gab es welche wo das 
schon vor der Krise schwierig wurde da kein Distri die da hatte und erst 
ab soundsoviel hundert damit anfangen wollte. Klar für die normale 
Serienproduktion kein Thema, aber wenn es um die Evaluation von 
Möglichkeiten geht (was der Distri nicht zum Kauf da hat versendet der 
auch nicht als Sample) oder Kleinserienlösungen bzw. Reparaturen...

Selbst bei so einfachen dingen wie AVR mit USB ist es ja schon lustig, 
momentan fallen mir zwei Bezugsquellen für Bastler ein, für 
gewerbetreibende nur wenig mehr. Vor ca. zwei Jahren, auch in der 
Evaluation für ein Projekt, war es mir überhaupt nicht Möglich zeitnah 
den infragekommenden Proz. zu beschaffen, obwochl ich immerhin 14 tage 
immer wieder gesucht und telefoniert habe (Gewerblich)
Zu den Pics: Natürlich haben diese ihre jeweiligen Schwächen, wie JEDER 
andere µC auch. Aber auch ihre Stärken. ICh würde aber sagen das >90% 
der Verisse von Leuten kommen die keine Ahnung haben, irgendeinen 
Blödsinn haben und sowieso nur ihre AVR (ja aus dem Lager kommt es quasi 
IMMER) kennen und als das einzig wahre ansehen...


Aber genug OT, wollte nur sagen: ISt die Microchip Lösung für dich 
passend NIMM DIESE, machst nichts falsch...

Gruß
Carsten

Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
X- Rocka schrieb:
>> Die ganzen "X ist besser/schlechter als
>> Y"-Theorien stammen meist von Kollegen, die noch total grün hinter den
>> Ohren sind.
>
> Es geht hier nicht um besser / schlechter (schon gar nicht um PICs).

Schon klar. So war mein Post auch gemeint. Ich schließe mich Carsten an:

Carsten Sch. schrieb:
> Aber genug OT, wollte nur sagen: ISt die Microchip Lösung für dich
> passend NIMM DIESE, machst nichts falsch...

Autor: einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja wie gesagt hab ich noch keine schlechte Erfahrung mit Maxim aber ich 
denke ich nehme den von Microchip, denn dann bleib ich bei einem 
Hersteller und der EEPROM ist größer. Ist zwar beides nichts, was ich 
"brauche" oder so, aber irgendwo muss man ja aussortieren. Quasi wie bei 
Bewerbungsmappen. 10 Plätze zum Vorstellungsgespräch, 50 Mappen (mit 
gutem Lebenslauf), dann kommen die weg, die Knicke haben etc.

Carsten Sch. schrieb:
> ALLERDINGS: Braucht man etwas eher exotisches ist das immer noch ein
> gangbarer WEg dieses Produkt schnell und sicher zu beziehen!

Ich muss allerdings sagen, wenn ich einen IC von Microchip oder Maxim 
haben will, der bei Reichelt und Co nicht verfügbar ist, dann werde ich 
sicher nicht den 1€ IC mit 20€ Versand kaufen, sondern bestelle mir die 
als Sample. Ich hab guten willen gezeigt, aber mehr als 20€ für nen 1€ 
IC geb ich nich aus.

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einer schrieb:
> Carsten Sch. schrieb:
>> ALLERDINGS: Braucht man etwas eher exotisches ist das immer noch ein
>> gangbarer WEg dieses Produkt schnell und sicher zu beziehen!
>
> Ich muss allerdings sagen, wenn ich einen IC von Microchip oder Maxim
> haben will, der bei Reichelt und Co nicht verfügbar ist, dann werde ich
> sicher nicht den 1€ IC mit 20€ Versand kaufen, sondern bestelle mir die
> als Sample. Ich hab guten willen gezeigt, aber mehr als 20€ für nen 1€
> IC geb ich nich aus.

Wenn es den als Sample gibt und es auf die Zeit nicht ankommt ist es 
sicher ein gangbarer Weg. Solange es nicht die Regel ist sich nur an den 
Samples zu bedienen oder gar nur die teuren Samples zweck weiterverkauf 
zu ordern ist das ja auch völlig legitim. (Wobei: sind die OnlineSamples 
für Deutschland nicht immer noch gesperrt, ebend wegen dieser Idioten 
die massenhaft Samplen, teilweise dann aber in Ebay weiterverkaufen - 
Ein Sample verursacht in der Firma deutlich höhere Kosten als nur den 
reinen Produktpreis.)
Wobei: Als ich mal von einem Exoten nur zwei Stück brauchte, noch als 
reiner Hobbybastler damals, habe ich einfach direkt bei einer 
Niederlassung angerufen und angefragt. Ein paar Tage später hatte ich 
dann vier Stück im Briefkasten auch komplett kostenlos.

Das schnell Verfügbar bezog sich aber jetzt auch nicht auf Hobbyisten, 
sondern eher auf den gewerblichen Bereich. Da sind Samples für mich nur 
selten eine Alternative, da diese Intern meist anders behandelt werden 
(kommen aus einem anderen Bestand) und daher deutlich länger brauchen.
Da zahle ich lieber 10 Eur. mehr und ahbe das in 48Stunden auf dem Tisch 
;-)

Aber jetzt ist wirklich genug OT, Wobei deine Frage ja beantwortet ist, 
es also doch egal ist...

Gruß Carsten

Autor: einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja ich suche den von Microchip raus und bestelle. Ein Kollege von mir 
hat einen Account bei Microchip und Maxim und hat da mal ICs bestellt. 
Daher weiß ich, dass das da geht, auch nach Deutschland. Allerdings hat 
er bie Microchip eine Firma angeben müssen. Er hat Ich-AG da stehen und 
es läuft. bei MC kann man 3 Bestellungen innerhalb von 30 Tagen machen, 
jeweils 2 ICs a 3 Stück. Bei Maxim kann man sich ein Account mit dem 
"Beruf" Student machen, also denke ich dass das da kein Problem ist, da 
auch ohne Firma bestellen zu können. Da gibt es die Möglichkeit, in 
einer Bestellung 8 Bauteile (im gegensatz zu MC auch die selben) 
anzugeben mit "unbegrenzter" Anzahl an Stücken und Bestellungen. 
Allerdings hat er da nicht ausgereizt. Er wollte mal wissen, was da so 
geht und hat sich 2 2Mbit Rams gehlt (a ca 180$), 8xOPs, 16xADCs, 8xDACs 
und noch irgend n Kram.
Kam auch alles an, jedoch ist das wirklich nicht das, was ich will und 
halten tu ich davon auch nicht viel. Ich will die ja nicht ausnutzen, 
nur ist das ne alternative 2 ICs mal zu bestellen, wenn man die nirgends 
findet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.