www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Suche 8051 Brenner über USB


Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich suche einen Brenner um 8752 von Philips zu brennen.

Am liebsten wäre mir so was wie der ISP-Brenner für die AVRs.
Also ein USB Brenner halt nur für die alten 8752 Prozessorren.
Die lassen sich leider nur Parallel brennen.

Habt Ihr so was gesehen?

Viele Grüsse,
Peter

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
galep-5

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Habt Ihr so was gesehen?
Jeder bessere Eprom-Brenner kann das.
Ich werfe mal den Galep 5 als Stichwort in die Runde...

EDIT: Naja, dann eben Zweiter... ;-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK sieht gut aus das Ding.

ABER gibt es auch was was nicht gleich 500€ kostet?

Nur um im Jahr 50 - 100 Prozessoren zu brennen ist mir das etwas zu 
teuer.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ABER gibt es auch was was nicht gleich 500€ kostet?

>Nur um im Jahr 50 - 100 Prozessoren zu brennen ist mir das etwas zu
>teuer.

Naja, das Ding ist relativ einfach zu brennen. Etwa wie
ein Eprom. Alle Informationen wie man es hardwareseitig
macht findet man im Datenblatt. Du baust dir dann eine
einfache Hardware mit z.B. ATMega128 und einem FT232RL
und schreibst ein Programm für den ATMega.

Dann muss man nur noch rausfinden wie eine Hex-Datei aufgebaut ist.
Findest du überall im Internet.

Dann lernst du wie man Daten über USB sendet und schreibst ein Programm
zum Downloaden auf die Hardware. Fertig.

Das ist alles. Hardwarekosten unter 100Euro.
Arbeitszeit ungefähr 2 Monate.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es im WEB kein Projekt was so was schon gemacht hat?
Ich finde keins, aber ich kann doch nicht der erste sein.

2 Monate? Aber nur wenn ich jeden Sonntag 30 Minuten Zeit habe!
Die Material kosten wären aber wohl < 30€.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man nach eprom brenner sucht findet man einiges.
Mal sehen ob was dabei ist.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es im WEB kein Projekt was so was schon gemacht hat?
>Ich finde keins, aber ich kann doch nicht der erste sein.

Der Controller ist 20 Jahre alt. Wer interessiert sich schon
noch dafür wenn es AVRs oder ARMs gibt. Es gibt übrigends
auch 8051 Derivate mit Flash die einfacher zu programmieren sind;)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Eprom Brenner helfen auch nicht.

Der Controller ist noch viel Älter.

Die schönen neuen zB von Atmel sind die reinsten EMV schleudern.
Ich hatte es mal mit denen Versucht.
Dummerweise war mein Radio Empfang immer schlechter, wenn ich den an 
hatte.
Die OTPs von Philips machen keine Probleme.

Neue Projekte mach eich auch mit AVR oder ARM.
Es gibt halt noch einige alte Projekte, auch noch schön in ASM damit es 
so richtig Spaß macht.

Genug dazu!

Kann mir jemand helfen?

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was zu alten Projekten.

Ich habe eine Funktionierende PDP11.
Und die ist so 45 Jahre alt.
Die Software dafür ist noch auf Lochstreifen.


Ein AVR hat zwar mehr Power, aber warum soll ich mich hinsetzen und das 
Ding ersetzen?

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du irgendwo einen PC mit echtem Druckerport? Dann bau dir doch 
einen Willem oder einen EZO-Flash nach.
mfg mf

Autor: JoergL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum der Zirkus mit USB?
Irgendwo hat man immer einen alten PC mit Parallelport.
In der Bucht ging grad ein ALL-03 Brenner für 21,50 weg.
item=140497684053
Mit so einem Ding hab ich auch immer meine 87C51 gebrannt.

Gruß,
Jörg

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB oder Seriel wäre mir egal, nur bitte kein Parallelport.
Außer so ein USB-Parallelport Wandler arbeitet sauber.
Und das machen alle von mir getesteten leider nicht (Dongel / DOS).

Ich habe keinen einzigen Rechner mit Parallelport und wenn ich dafür 
erst einen Kaufen muss dann kann ich auch gleich den galep-5 kaufen.
Dann hätte ich wenigstens etwas was auch noch in 10 Jahren irgendwie 
läuft.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal rasch ébay #160533162505 an!

fchk

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: THaala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leute,

das kann doch jeder Willem - Programmer...
Basisgerät + MCS51 Erweiterung etwas über 100 Mücken...

Gruß

Autor: THaala (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag,

der Willem Prog arbeitet bei mir unter Win7 x64...
mit ein paar modifikationen - aber eben Paralellport....

Autor: G.Mischnix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Bernhard Spitzer (b_spitzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einen ISP-Programmierbaren. Wenn es nicht ein Atmel (z.B. 
AT89C51RC2 für ~4Eur) sein soll, dann halt ein Philips (P89C51RD2) oder 
Dallas (DS89C320). Dann kannst Du in der Schaltung programmieren und 
spätestens bei Software-Änderungen freust Du dich... (der 8752 ist ja 
entweder OTP oder mit Löschfenster = Sauteuer - oder?)
Programmierung geht auch über USB-Seriell Wandler, wenn man das Fifo in 
beim virtuellen Com-Port abschaltet.

unn tschuess
B.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist nicht so einfach was anders zu nehmen, wenn man 400 Stück in der 
Schublade hat.
Die habe ich mal sehr billig bekommen (1200 Stück) und wie gesagt die 
reichen noch einige Jahre. Nur mein uralt Brenner streikt und nun stehe 
ich dumm da.
Wenn es kein Projekt gibt muss ich mir wohl oder übel was eigenes Bauen.
Habe einige Pläne gefunden die man irgendwie noch anpassen muss.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte es dringender sein, kann ich Dir auch eben mal 10 oder 20 Stück 
oder so programmieren. Ich habe einen Xeltek 280U, der kann den mit 
Sicherheit.

Bei Bedarf schreib mir einfach übers Forum eine PM.

fchk

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Die schönen neuen zB von Atmel sind die reinsten EMV schleudern.
> Ich hatte es mal mit denen Versucht.
> Dummerweise war mein Radio Empfang immer schlechter, wenn ich den an
> hatte.
> Die OTPs von Philips machen keine Probleme.


An EMI ist immer der Schuld, der den Schaltplan und das Layout macht.

Der Unterschied ist, daß Deine alten 8051 NMOS sind, d.h. einen riesen 
Ruhestrom (200mA) ziehen und nur etwa 3,5V high liefern.
Die neuen 80C51 sind CMOS, brauchen nur etwa 10mA und liefern volle 5V 
high.

Entweder der Spannungsregler in Deiner Schaltung schwingt wegen 
"Unterlast" oder irgendwas mag die 5V nicht.


Peter

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DIP oder PLCC Gehäuseform? Ich habe schon lange die Idee, so etwas mal 
als Projekt anzufangen (mit einfachen Mitteln, AVR steuert das Ganze, 
USB-zu-RS232 als fertiger Chip mit drauf), aber mich interessiert an 
dieser Stelle nur der Siemens/Infineon C501. Programmieralgorithmus und 
Pinout sind aber voll kompatibel zum 8752. Das Problem daran: Ich 
brauche nur PLCC. Ein zusätzlicher DIP-Sockel bläst das Layout auf.
Vielleicht könnte man sich trotzdem für so ein Projekt zusammentun. 
Möglich wäre es ja auch, die Sockel als Steckmodule auszuführen, so wie 
bei den altmodischen käuflichen Programmern die Adapterplatten.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht könnte man sich trotzdem für so ein Projekt zusammentun.

Da lach ich mal ganz herzlich. Du alleine bekommst es scheinbar nicht 
hin.
Wozu zusammentun? Der Algorithmus ist nicht geeignet für zwei 
Programmierer;)

Oder besser gesagt du brauchst jemanden der die Hardware entwirft
und das Programm schreibt. Willst du dich an den Kosten für
eine Platine beteiligen? Wenn man die machen lässt kostet
das schon ganz gut.

Du baust dann nur noch nach und benutzt das Programm.
Wie war das mit dem "zusammentun"?

Ich könnte dir da vermutlich ganz gut helfen weil ich mich
da ganz gut auskenne, aber warum seine Freizeit verschwenden
wenn sie doch besser in einen Cortex M3 investiert ist und ich
keine 8752 mehr brauche?

Klopp die alten Dinger in die Tonne oder kauf dir einen
Prommer der die programmieren kann. Selber bauen wird
nicht billiger wenn man den Zeit-/Materialaufwand bedenkt.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant, wie sich der Holger da so in die Angelegenheiten des OP 
einmischt. Mit "Zusammentun" dachte ich eigentlich, daß ich dem 
Thread-Ersteller, falls er es will, Schaltplan und ggf. Layout zur 
Verfügung stelle. Es geht hier ausnahmsweise mal nicht um das "nicht 
können". Es geht für mich nur darum, daß das ein Projekt mit geringem 
Nutzen ist, und ich es nur realisieren würde, wenn es auch jemand anders 
Nutzen bringt. Sonst rechtfertigt meine knappe Zeit den - wenn auch 
kleinen - Aufwand nicht.

Aber nichts für ungut, Kollegen, dann ziehe ich mein Angebot gern 
zurück. Will mich ja keinem aufdrängen. Da ja schließlich mein 
überschlauer Vorredner das mit Leichtigkeit kann, möge man sich für 
weitere Fragen ruhig an ihn halten.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Da ja schließlich mein
>überschlauer Vorredner das mit Leichtigkeit kann,

Sagen wirs mal so: Ich habe das schon mal gemacht;)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann kannst Du ja ruhig mal einen Link auf Dein Projekt hier 
veröffentlichen.

Sebastian Dein Angebot klingt Interessant, bin aber schon fast fertig 
mit dem Layout. Die Software sollte auch nicht allzu schwer sein, da ich 
fast alle Module schon habe.

Aber wenn jemand was fertig hat, höre ich auch sehr gerne sofort auf.
Man muss ja nicht alles doppelt erfinden.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein USB aber Seriell.  Ein FTDI und gut ist.

http://www.kmitl.ac.th/~kswichit%20/easy2/easy2.htm

Und recht einfach ist der auch noch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.