www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Gehalt SW-Testingenieur


Autor: Tronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch ist das Gehalt für einen Software-Testingenieur und macht die 
Arbeit dauerhaft Spass?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>macht die Arbeit dauerhaft Spass?

Natuerlich nicht. Einen Teil davon erledigt in der Regel der entwickler, 
den anderen Teil uebernimmt der Auftraggeber sowie der Kunde.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heia Jetzt-aber schrieb:
> den anderen Teil uebernimmt der Auftraggeber sowie der Kunde.

Hä?

Autor: ernst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gehalt beträgt 42. Mit Zuschlag wenn dunkel. Spass macht die 
Tätigkeit exakt 1 Stunde, 51 Minuten und 7 Sekunden. Danach nicht mehr. 
(Hirnentkernt?!)

Autor: Tronic (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ernst schrieb:
> Spass macht die
>
> Tätigkeit exakt 1 Stunde, 51 Minuten und 7 Sekunden

pro Tag?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Heia Jetzt-aber schrieb:
>> den anderen Teil uebernimmt der Auftraggeber sowie der Kunde.
>
>Hä?

Nichts Hä. Die funktionale Kontrolle uebernimmt der Auftraggeber, resp 
der Chef, die Detailkontrolle macht der Kunde. Das machen alle so. Schon 
immer. Einen professionellen Tester leisten sich nur die, die auch was 
gutes verkaufen wollen.
Die anderen wollen nur ein Problem geloest haben und sind eh schon ueber 
der budgetierten Zeit.

Zwischen Entwickler, Chef/Auftraggeber und Kunde gibt es ein 
Gleichgewicht, wenn der Kunde zu schreien beginnt, weiss der Entwickler, 
dass er das naechste Mal etwas besser werden muss.

Autor: Smoker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Heia Jetzt-aber schrieb:
>> den anderen Teil uebernimmt der Auftraggeber sowie der Kunde.
>
>Hä?

Mann kann es auch anderst ausdrücken: Das sind Bananenprodukte - "wird 
beim Kunden reif"
War früher verpönt, heute findest du jedoch fast nichts anderes im 
Softwarebereich

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In größeren Firmen gibt es sowas wohl öfter um das zertifizierte 
QM-System zu erfüllen.

Vom Hörensagen von Siemens:
Du kriegst genaue Spezifikationen für die Testcases vorgelegt und mußt 
die dann umsetzen. Irgendwann fragst Du Dich, warum man nicht einen 
Affen stattdessen hinsetzt. Etwas später hast du das Gefühl, man hat das 
gemacht.
Gehalt so um die 30'000€ im Jahr.

Kann natürlich an anderen Standorten anders sein.

Autor: Jürgen L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube, die Poster reden von unterschiedlichen Sw-Testingenieuren.

Bei "einfacher" PC-Software oder nichtkritischen Bereichen gilt bei 
vielen Firmen wirklich die Bananen-Strategie.

Wird es jedoch anspruchsvoller und/oder kritischer, z.B. Automotive, 
Eisenbahn, Avionik bis hin zu Prozessanlagen oder Kernkraftwerken, 
schreiben die Normen und Vorschriften detaillierte Test-, Verifikations- 
und Validierungsschritte vor. Zum Teil müssen dies dann unterschiedliche 
Personen machen, die dann auch wieder unterschiedlichen Vorgesetzten 
unterstellt sein müssen.

Um auf die Ursprungsfrage zurückzukommen: Kommt darauf an, wie man 
selbst "gestrickt" ist. Macht mich eine mehr oder wieder wiederkehrende 
Tätigkeit glücklich genug oder brauche ich die Abwechslung, 
Dienstreisen, Management-Kontakt usw. Dies muss jeder für sich selbst 
entscheiden. Das Gehalt dürfte Ingenieur-spezifisch sein, wobei der 
reine SW-Testingenieur sicherlich nicht die großen Gehaltsspünge machen 
kann, es sei denn er entwickelt sich aus dieser Situation heraus zum 
SW-Entwickler, Projektleiter o.ä.

Autor: madler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Gehalt wuerde ich auch sagen das 30 bis 40k nicht unrealistisch ist.

Obs Spass macht muss natuerlich jeder selber wissen. Ich denke mir laege 
es nicht, weil es am Ende irgendwie kein echtes Produkt der Arbeit gibt.
Andererseits ist das schon ein wichtiger Job, der enormen Einfluss auf 
die Zufriedenheit des Kunden hat.
Ich kenne durchaus Leute die mir gesagt haben, dass sie auf die ganze 
Programmierscheisse keinen Bock hatten und lieber mit den Kunden 
sprechen und Testen wollen.
Sicherlich ist das auch stark von dem genauen Taetigkeitsfeld abhaengig, 
es gibt ja zB auch Leute die Unit-Tests schreiben.
Und auch was denn das Endprodukt ist. Ob die Software nachher auf zB 
einem 70t Kran oder auf einem Archivsystem des Arbeitsamtes laueft, 
macht sicherlich einen Unterschied  ;)

Autor: Gerd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird denn bei diesem Job wirklich viel mit dem Kunden gesprochen, oder 
nehmen diese Arbeit nicht auch noch andere Leute ab?

Autor: TestIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich kann hier nur für den automotive Bereichsprechen. In unserer 
Firma haben wir neben HW und SW Entwicklung eine eigene Testingabteilung 
mit ca. 7 Mann.

Normen gibt es zu hauf da muss ich meinem Vorredner recht geben, 
vorallem wenn es sich um Sicherheitskritische Systeme handeln. Das was 
oben als "Bananensoftware" bezeichnet wurde würden unsere Kunden auch 
selbst in frühen Musterstufen nicht tollerieren. Wobei eine gewisse 
Feinabstimmung immer in Abstimmung mit dem Kunden erfolgen wird.

Also ich mache den Job gerne weil es in der Entwicklung kaum 
abwechslungsreichere gibt:
* Planung des Testkonzepts
* Entwurf der Testhardware (HIL)
* Spezifizieren der Tests
* Abgleich mit den Systemarchitekten
* Implementieren der Tests (Coden)
* Analysieren von Fehlern (die andere gemacht haben ;)

Die Herausforderung leigt meiner Meinung darin, dass man den nötigen 
Überblick über die gesamte Funktionalität benötigt. Und letztendlich ist 
jedes Projekt auch wieder ein klein bisschen anders so dass es nicht 
monoton wird.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Testen wird in Zukunft immer wichtiger und in der Entwicklung fallen die 
Coder-Jobs im Automotiv-Bereich irgendwann fast weg...Ziemlich sicherer 
Job das Testen!

Autor: Jasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tronic schrieb:
> Wie hoch ist das Gehalt für einen Software-Testingenieur

Ich weiss leider nicht genau was unsere Tester verdienen, aber das hängt 
sowieso von der Firma ab.

> und macht die Arbeit dauerhaft Spass?

Das kommt darauf an.

Unsere Leute sind stolz darauf dass sie immer Fehler finden (wenn nicht 
würden die Entwickler aber auch sagen: die haben nix gemacht).

Und sie sind stolz darauf dass sie beim Lasttest noch jede Anwendung 
beim ersten mal "kleingekriegt" haben.

Und dann gibt es noch Spezialrichtungen: Security, Datenschutz, I18N, 
Code Quality (das ist der Hass!) usw.

Ob Dir sowas Spass macht musst Du wissen, in groesseren Firmen kann man 
aber auch wechseln.

Autor: heute_mal_anonym (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Arbeit macht Spass.

Ich bin "Externer" SW-"Tester" im Telekommunikations-Umfeld (ich mache 
nicht nur Testerei, sondern auch Testleitung)

Bin Angesteller bei einem Consulting-Unternehmen, und von denen aus "im 
Projekteinsatz" beim Kunden.

Warum mir das Spass macht:

Von meinem "paycheck-Arbeitgeber" sehe und höre ich nix außer die 
Gehaltsüberweisungen am Monatsende, und der Kunde läßt einen auch in 
Ruhe, weil er jemanden braucht der die Arbeit erledigt. Ich bin externer 
Consultant, brauch mich um die internen "politischen" Querelen beim 
Kunden nicht zu kümmern.

Und für den Spass bekomme ich (51 J, studierter Informatiker) 80K brutto 
im Jahr von meinem paycheck-Arbeitgeber. Ich hab meine Regel-Arbeitszeit 
(40 Std Woche, mit Freizeitausgleich oder Überstunden-Bezahlung). Es ist 
ein ziemlich langfristiges Projekt, das läuft mittlerweile seit 8 Jahren 
;-)

Ach ja, wir haben auch "Freiberufler" bei uns in der Abteilung. Die 
liegen so bei ca. 80-100 K brutto nach "Zuhälter-Abgabe" und vor 
Steuern.

Autor: Timo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jasch schrieb:
> Code Quality (das ist der Hass!)

Warum?

Autor: Jasch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timo schrieb:
> Jasch schrieb:
>> Code Quality (das ist der Hass!)
>
> Warum?

Die "messen" mit so "Tools" Code Quality - machen nicht etwa Code 
Review!

Das ist

a) öde (die Tools machen alles),

b) verhasst, weil was die Tools so messen zu 30 - 50% Bullshit und/oder 
undurchsichtig ist.

Und am Ende fragen die Entwickler immer nach was diese oder jene Metrik 
denn so genau bedeutet, und warum ihr Code da an genau der Stelle 
schlecht dabei abgeschnitten hat.

Und die CQ-Leute können das meistens nicht erklären.

Und dann widersprechen sich verschiedene Tools, bzw. um eine Warnung zu 
fixen würde man in einem anderen Tool eine andere Warnung erzeugen.

Sehr, sehr unspassige Sache, besonders wenn der Kunde absolut drauf 
besteht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.