www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Erfahrungen mit euro-engeneering?


Autor: Student (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde,

ich bemühe mich gerade um ein Thema für eine Abschlußarbeit (Master) und
würde gerne wissen, ob jemand Erfahrung mit der Firma Euro-Engeneering 
hat, insbesondere mit der NL Leipzig. (http://www.ee-ag.com)

Handelt es sich bei dieser Firma um ein normales Ingenieurbüro oder doch 
eher eine Zeitarbeitsfirma ? Mir ist das nicht ganz klar, da auf der 
Homepage auch was von "Arbeitnehmerüberlassung" steht...

Danke für eure Antworten.

Autor: Jörg Hermann (dr_coolgood)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Wort Arbeitnehmerüberlassung ist alles gesagt, das hast Du 
richtig erkannt.

Autor: Rainer Unsinn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EE ist der Ingenieurszweig der DIS AG. Die machen Personalvermittlung 
wie auch Arbeitnehmerüberlassung. Das sagtr eigentlich alles. Ich hatte 
mit der NL in DD mal ein Problem wegen nicht eingehaltener Zusagen, 
deshalb kann ich nur sagen, Finger weg von denen...

Beitrag #2029264 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur wenn ich vor HIV stehe, gehe ich zu EE

Beitrag #2030284 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuckerle schrieb im Beitrag #2030284:
> Darüber kann man sich doch nicht beschweren , oder?


War vor 30 Jahren!!!!!
Da war die Zeitarbeit auch noch kein Seelenverkaufen.

Heute ist  Euro-Engeneering
eine Tochter der DIS AG, die für die großen Unternehmen Arbeitskräfte im 
Bereich Ingenieurwesen organisiert. Dabei ist immer nur billig, billig, 
billig und nochmals billig das A und O für  Euro-Engeneering. Mag ja 
sein, dass sie nicht ganz am unteren Ende der Zeitarbeitsbranche stehen, 
aber die besseren Arbeitgeber im Personaldienstleistungsgewerbe sind sie 
definitiv nicht. Da sind schon die mittleren Ingenieurdienstleister mit 
200-800 MA weit besser, da diese über sehr flache Entscheidungswege 
verfügen und im Wettbewerb durch  längeren Beschäftigungszeiten ihrer MA 
beim Entleiher ihre Gewinne erzielen.
Euro-Engeneering ist geprägt durch ihre Mutter DIS AG, die wie Manpower, 
Randstad und Co. , im Umgang mit ihren Arbeitnehmer mit diesen 
vergleichbar ist.

Beitrag #2031729 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: ingblog (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Dachte ich veröffentliche mal was aktuelles zu besagtem Laden
(hatte mich bei einem dieser Stellenpools ala Monschter registriert, mit 
dem Erfolg dass sich nur obiger Dienstleister gemeldet hat).

Den Email-Verkehr kann ich euch nicht vorenthalten (sicherheitshalber 
zensiert und verkürzt):
########################################################
Guten Tag Herr Mustermann,

die Stelle wäre allerdings baldmöglichst zu besetzen, daher können wir 
leider kein besagter Notnagel für Sie sein.

Ich bin mir aber richtig sicher, dass es bald bei einer "richtigen 
Firma" für Sie klappt.

Alles Gute für Sie!

Mit freundlichen Grüßen
Personalreferentin
euro engineering AG


-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: 'Max Mustermann'
An: Melanie Müller
Betreff: AW: Kennenlernen der euro engineering AG

Sehr geehrte Frau Müller,

ich muss ehrlich sagen, dass eine Dienstleister für mich nur ein 
Notnagel ist.
Da ich die nächsten Tage, Wochen noch ein paar Gespräche bei richtigen 
Firmen habe, melde ich mich wieder bei Ihnen falls es dort im Sande 
verlaufen sollte.

Mit freundlichen Grüßen
Max Mustermann
########################################################

p.s. es gibt 14cent pro Kilometer für Bewerber

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hui, die Melanie ist ja nen ganz schnippisches Mäuschen....

Autor: windows 97 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Hui, die Melanie ist ja nen ganz schnippisches Mäuschen....

Man spürt förmlich, dass dir gleich ein Ei aus Hose 
fällt...Informatiker, Tss.

Autor: Zocker_45 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Re: Erfahrungen mit euro-engeneering?

Mensch Kinder, laßt doch die Finger von solchen Zockerbuden.

> p.s. es gibt 14cent pro Kilometer für Bewerber

Das reicht ja nicht mal für Nissan-Micra.
Geschweige denn für Porsche-Cayenne-S.

Aber so sieht bei denen wohl auch das Gehalt aus.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte gerade gestern ein Gespräch mit einer Dame von der DIS-AG: War ein 
ganz tolles Angebot für eine Firma in NRW, Superkonditionen. Bei 
genauerem Hinsehen zeigte sich, dass das Profil überhaupt nicht zu mir 
passt. Tja.

Und die Konditionen waren so super auch nicht: Ein Gehalt für 40h wo man 
anderswo dasselbe für 35h bekommt und insgesamt weit unterhalb meinem 
Gehalt, wenn man sich Urlaub, Boni und Sonstiges zusammenrechnet.

Wann wird die Dienstleisterei eigentlich endlich abgeschafft, dass 
Firmen wieder ganz normal einstellen?

Autor: Danilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Nur wenn ich vor HIV stehe, gehe ich zu EE

Stimmt ungefähr.
Wenn man zu denen nicht hin muss, macht man einen Bogen um die. LOL

Letztlich nehmen die sich alle nicht viel (vom Niveau her).

Irgendwie ist die Politik (Fräulein Nahles) da aber auch wieder was am 
einrühren.

Autor: Falsche_Firma (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
ingblog schrieb:
> Den Email-Verkehr kann ich euch nicht vorenthalten (sicherheitshalber
> zensiert und verkürzt):

In dem Falle hast aber Du mit der Kinderei angefangen, wer läßt sich 
schon gerne als 'Notnagel' bezeichnen?

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Falsche_Firma schrieb:
> ingblog schrieb:
>> Den Email-Verkehr kann ich euch nicht vorenthalten (sicherheitshalber
>> zensiert und verkürzt):
>
> In dem Falle hast aber Du mit der Kinderei angefangen, wer läßt sich
> schon gerne als 'Notnagel' bezeichnen?

Das stimmt leider. Die E-Mail war einfach unhöflich.

Autor: Claus M. (energy)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Das stimmt leider. Die E-Mail war einfach unhöflich.

und recht dämlich. man sieht sich immer zweimal im leben.

Autor: J. Wa. (nuernberger)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Das stimmt leider. Die E-Mail war einfach unhöflich.
>
> und recht dämlich. man sieht sich immer zweimal im leben.

Ein Absolvent muss erst mal vom hohen Ross runterkommen.
Das wird sie sich dabei gedacht haben.
Schlimm ist das nicht.

Manchmal ist es sogar vorteilhaft, sich etwas "arrogant" zu verhalten.
Manche schließen daraus, dass etwas "in ihm/ihr steckt".

Autor: Wolfi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nette Geschichte mit der Melanie.

Aber ich hätte es wohl ein wenig unterschwelliger formuliert.. ;-)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Claus M. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Das stimmt leider. Die E-Mail war einfach unhöflich.
>
> und recht dämlich. man sieht sich immer zweimal im leben.

Auch wenn der Job dort zu Recht nur ein Notnagel ist, bis man etwas 
vernünftiges gefunden hat, das muss man doch nicht direkt so 
offensichtlich jemandem schriftlich geben.

J. W. schrieb:
> Manchmal ist es sogar vorteilhaft, sich etwas "arrogant" zu verhalten.
> Manche schließen daraus, dass etwas "in ihm/ihr steckt".

Wobei die Betonung auf ETWAS liegen sollte.

Autor: J. Wa. (nuernberger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> J. W. schrieb:
>> Manchmal ist es sogar vorteilhaft, sich etwas "arrogant" zu verhalten.
>> Manche schließen daraus, dass etwas "in ihm/ihr steckt".
>
> Wobei die Betonung auf ETWAS liegen sollte.

"Kleider machen Leute" gilt auch heute noch.
Nicht nur der Stoff, in dem man sich einwickelt, sondern auch die Art 
und Weise wie man sich vorstellt und präsentiert.
Wenn man bescheiden auftritt, braucht man sich nicht wundern, wenn man 
bescheidene Stellen und bescheidene Tätigkeiten abbekommt.

Autor: Bescheiden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Ich schrieb:
> J. W. schrieb:
> Manchmal ist es sogar vorteilhaft, sich etwas "arrogant" zu verhalten.
> Manche schließen daraus, dass etwas "in ihm/ihr steckt".
>
> Wobei die Betonung auf ETWAS liegen sollte.
>
> "Kleider machen Leute" gilt auch heute noch.
> Nicht nur der Stoff, in dem man sich einwickelt, sondern auch die Art
> und Weise wie man sich vorstellt und präsentiert.
> Wenn man bescheiden auftritt, braucht man sich nicht wundern, wenn man
> bescheidene Stellen und bescheidene Tätigkeiten abbekommt.

Bescheidene Menschen wollen meist auch bescheidene Stellen, was eine 
direkte Folge ihrer Bescheidenheit darstellt.

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Wenn man bescheiden auftritt, braucht man sich nicht wundern, wenn man
> bescheidene Stellen und bescheidene Tätigkeiten abbekommt.

Man muss authentisch auftreten.
Als Student mit Null-Berufserfahrung sollte man ein anderes Auftreten an 
den Tag legen, als wenn man sich als Ingenieur mit ein paar Jahren BE 
vorstellt.

Zu Euro-Engineering & Co.
Es gibt ein Grundgehalt, dazu kommen projektbezogenen Zuschläge, bei den 
Reisekosten für bundenweite Einsatzbereitschaft wird es schwierig bis 
peinlich.
Da gibt es meistens keine Konkreten Aussagen.
Das dürfte bei EE nicht anders sein.

Autor: Eurocopter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem heutzutage ist es, aus der Branche wieder rauszukommen ohne 
arbeitslos zu sein. Denn Übernahmen gibt es in ca. 5 bis 10 Prozent der 
Fälle, der Rest muss gucken, dass er mit seiner Berufserfahrung passend 
zur Branche dann bei den richtigen Projektdienstleistern oder bei 
mitteltständischen Zulieferer unterkommt. Weil Festanstellung bei 
Konzernen oder Tier-1-Zulieferer ist für die Mehrzahl nicht mehr drin.

Beitrag #4202905 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
gibts hier auch schrieb im Beitrag #4202905:
> Echte Werte wie tolles Auto, Grundbesitz, Vermögen.

Autos sind keine echten Werte, im Gegensatz zu Grundbesitz.

gibts hier auch schrieb im Beitrag #4202905:
> Ich kenne solche die
> eigentlich 60-70k verdienen, aber mit alten Karren rumfahren. Autos wo
> ich lieber zu Fuss gehen würde, als mit sowas gesehen zu werden.

Warum?
Wenn ich manche Autos sehe, da investiere ich mein Geld lieber in etwas 
anderes.
Anschaffung und Unterhalt teuer und stehe trotzdem im Stau.

OK - sehr Off-Topic

Autor: Eurocopter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Autos sind keine echten Werte, im Gegensatz zu Grundbesitz.

Autos können aber furchtbar erquicken, wenn die Längsbeschleunigung 
stimmt.
Wenn der Mensche die eigene Trägheit spürt, dann ist er am 
glücklichsten.

Autor: und (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Autos sind keine echten Werte, im Gegensatz zu Grundbesitz.

Klar ist ein Auto auch ein echter Wert.
Ein Porsche 993 z.B. gibt eine gute Rendite und macht dabei eine Menge 
Spaß

Ein Ingenieur in der Zeitarbeit wird sich den allerdings nicht leisten 
können...

Autor: erfahrener (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
J. W. schrieb:
> Wenn man bescheiden auftritt, braucht man sich nicht wundern, wenn man
> bescheidene Stellen und bescheidene Tätigkeiten abbekommt.

und wenn man selbstbewusst auftritt, bekommt man Garnichts, wie ich 
feststellen muss, weil der Teamleiter sich klein fühlt

Beitrag #4203088 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Anschaffung und Unterhalt teuer und stehe trotzdem im Stau.

Als privater würde ich mir auch keine Kiste leisten die mehr als ein 
rollender Einkaufswagen&Hilfstransporter ist.
Und kosten sollte mich das Teil auch ned mehr als ein Monatsgehalt 
(brutto).
Sollen doch die Clowns im IGM-disneyland schauen wo sie ihre 
Bespassungsmobile los werden!
Da gibt es wesentliche schöner Sachen im Leben die ich für mein Geld 
anstellen werde!

Beitrag #4204278 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: As_I_Roved_Out (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Eurocopter
"Wenn der Mensche die eigene Trägheit spürt, dann ist er am
glücklichsten."
Vielen Dank :)

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
und schrieb:
> Klar ist ein Auto auch ein echter Wert.
> Ein Porsche 993 z.B. gibt eine gute Rendite und macht dabei eine Menge
> Spaß
>
> Ein Ingenieur in der Zeitarbeit wird sich den allerdings nicht leisten
> können...

Jaein!
Rendite macht man damit nur, wenn man damit möglichst wenig Spaß hat, 
also nicht zu oft die Längsbeschleunigung auskostet.

Klar kann ein Zeitarbeitsingenieur sich so einen Porsche leisten, Mama 
und Papa haben sicher Verständnis dafür, wenn er deswegen weiter im 
Kinderzimmer haust.

Autor: Kaila (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
>Autos können aber furchtbar erquicken, wenn die Längsbeschleunigung
>stimmt.
>Wenn der Mensche die eigene Trägheit spürt, dann ist er am
>glücklichsten.
Ts, ich bin am glücklichsten, wenn ich mit 'ner gutaussehenden Frau am 
Gange bin, Ihr E-Technik-Nasen :-))

Kaila

Beitrag #4204822 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4204841 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205002 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205015 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205023 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205326 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205560 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4205802 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4208287 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4209178 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4209353 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4209653 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Patroni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die NL Mannheim antwortete einem Freund, welche CAD Programme der 
Konstrukteur lernen soll, Autodesk Inventor. Eingestellt haben sie ihn 
aber nicht (2010/11). Letzteres liegt am Überangebot. In Mannheim sind 
sie am Schlauesten.

Beitrag #4212277 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4212875 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4212887 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Clemens Kruse (clemensk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

ich weiss - das ist etwas spaet - aber ich moechte auch ein paar Worte 
zu Euro-Engineering loswerden. Ich habe bei der Euro-Engineering AG 
gearbeitet. Also ja - ich bin einer von den Ingenieurleihhanseln, ich 
habe in einer Arbeitnehmerueberlassung gearbeitet. Zuerst: Ich kann 
nicht viel schlechtes ueber Euro Engineering sagen. Ich wurde gut 
behandelt, das Gehalt was ich verhandelt habe war okay. (Ja, es gibt 
hier natuerlich nur Grossverdiener, aber ich lag gut im Durschnitt und 
hatte sogar etwas mehr als ein Freund der bei einer anderen Firma direkt 
angestellt war) Die betreuende Filiale (Hamburg) war nett und 
hilfsbereit. (Auszahlen von Ueberstunden, schnelle Urlaubsantraege usw). 
Innerhalb meiner Firma wurde ich voellig normal behandelt - es war also 
gar nicht feststellbar ob ich externer war oder nicht. Ich gebe zu - 
damals als ich das unterschrieben hatte, wusste ich nicht was Leiharbeit 
ist und was eine Arbeitnehmerueberlassung ist. Haette ich hier in diesem 
Forum gelesen, haette ich vielleicht gezoegert. Jedoch war es fuer mich 
das Richtige. Es war ein guter Einstieg. Nach nichteinmal zwei Jahren 
wurde ich uebernommen. Nach der Uebernahme habe ich mich dann innerhalb 
des Unternehmens versetzen lassen und lebe nun in Kalifornien 10min vom 
Strand entfernt. Es muss also nicht alles schlecht sein. Es kommt darauf 
an was man selbst daraus macht - und auch bei der Uebernahme hat mich EE 
unterstuetzt. Von daher - auch wenn es hier keiner glauben mag - ich war 
zufrieden.

(Witziges Detail.. es gab immer zwei Weihnachtsfeiern, eine in der Firma 
und eine mit EE - gibt schlimmeres)

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, euro engineering schlägt zurück. Mit Fake Postings wie toll doch 
alles ist. Armselig.

Beitrag #4213524 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4213603 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: ISO (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur der VDI Trallali, trallala, trallahopsassa ... schrieb im Beitrag 
#4212875:
> Da kann man nur froh sein, dass die euro engineering AG nicht
> ihrem Namen alle Ehre macht, und ihre Ingenieurleihhansel nicht durch
> ganz Europa oder zumindest der EU scheucht.

Naja wenn es  in ganz Europa Aufträge geben würde wäre EE  sicherlich 
sofort dabei.

Autor: Ich selber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo;
nur so nachgefragt:
Die neagtiven Erfahrungen in Ehren, wie sinddan sie Auszeichnungen auf 
der Homepage zu bewerten:"Bester Arbeitgeber 20xx"

Gruß

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selber schrieb:
> Hallo;
> nur so nachgefragt:
> Die neagtiven Erfahrungen in Ehren, wie sinddan sie Auszeichnungen auf
> der Homepage zu bewerten:"Bester Arbeitgeber 20xx"

Ganz einfach, der AG führt dem Mitarbeiter sanft die Hand, beim 
ausfüllen des Fragebogens. Was ist daran unklar?

Autor: Rick McGlenn (rick-nrw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Ich selber schrieb:
>> Hallo;
>> nur so nachgefragt:
>> Die neagtiven Erfahrungen in Ehren, wie sinddan sie Auszeichnungen auf
>> der Homepage zu bewerten:"Bester Arbeitgeber 20xx"
>
> Ganz einfach, der AG führt dem Mitarbeiter sanft die Hand, beim
> ausfüllen des Fragebogens. Was ist daran unklar?

Nein, das brauchen die nicht.

Es gibt halt Fragen, die dort NICHT gestellt werden, zB:

Sind Sie mit der Bezahlung zufrieden?
Werden ausreichend Reisekosten gezahlt?
(...)

Beitrag #4214231 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: fakebook (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mich hat die "Diss AG" vor kurzem schon über Facebook kontaktiert :-)
da ich leichtsinnigerweise bei einer der diversen Gruppen rund ums Thema 
Arbeit beigetreten bin:

"Hallo, ich suche grade im Großraum xy für mehrere Firmen einen 
Elektrotechniker. Wenn Du Interesse hast bzw. genaueres wissen möchtest, 
kannst mich gerne unter folgende Telefonnummer 0190 erreichen bzw. 
deinen Lebenslauf an rosa.schluepfer@dis-ag.com senden.

Mit freundlichen Grüßen
Rosa Schlüpfer
Recruiter
DIS AG
Office & Management
Franz-Ferdinand-Straße 815"

Autor: sfdafas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich selber schrieb:
> Hallo;
> nur so nachgefragt:
> Die neagtiven Erfahrungen in Ehren, wie sinddan sie Auszeichnungen auf
> der Homepage zu bewerten:"Bester Arbeitgeber 20xx"
>
> Gruß

Alle Kommentare hier (auch die ironischen) bringen es eigentlich auf den 
Punkt:
Zeitarbeitsfirmen zahlen grundsätzlich schlechter als 'normale' Firmen 
und bringen Unsicherheit.
Zeitverträge haben auswirkungen auf das persönliche Leben, inkl. der 
Partnerschaft.

Auch den Berufseinstieg kann es schwieriger machen.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch:
http://www.faz.net/aktuell/wissen/forschung-politi...

Daher sollte man das Zertifikat "Bester Arbeitgeber 20xx" bei einem 
Zeitarbeitsunternehmen sehr genau hinterfragen.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sfdafas schrieb:
> Zeitarbeitsfirmen zahlen grundsätzlich schlechter als 'normale' Firmen
> und bringen Unsicherheit.
> Zeitverträge haben auswirkungen auf das persönliche Leben, inkl. der
> Partnerschaft.

Ähh?
Zeitarbeitsfirmen und Zeitvertrag haben nix miteinaader zu tun!

Autor: sfdafas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:
> Zeitarbeitsfirmen und Zeitvertrag haben nix miteinaader zu tun!

Sondern?
Selbst wenn Du bei einen unbefristeten Vertrag hast, wie willst Du Dir 
etwas im Leben aufbauen wenn Du von einem Ort zu einem anderen geschickt 
werden kannst?

Meinst Du Dein(e) Partner/Partnerin bleibt bei dauerhaft bei Dir wenn Du 
durch Deutschland von Projekt zu Projekt ziehst und man mit Dir nichts 
aufbauen kann?

Jeder Mensch möchte Stabilität und Sicherheit, sowas bieten 
Dienstleister leider weniger.
Aber es gibt bestimmt wenige Ausnahmen, wer es mag soll halt 
Leiharbeiter werden.

Autor: Danilo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sfdafas schrieb:
> Marx W. schrieb:
>> Zeitarbeitsfirmen und Zeitvertrag haben nix miteinaader zu tun!
>
> Sondern?
> Selbst wenn Du bei einen unbefristeten Vertrag hast, wie willst Du Dir
> etwas im Leben aufbauen wenn Du von einem Ort zu einem anderen geschickt
> werden kannst?
>
> Meinst Du Dein(e) Partner/Partnerin bleibt bei dauerhaft bei Dir wenn Du
> durch Deutschland von Projekt zu Projekt ziehst und man mit Dir nichts
> aufbauen kann?
>
> Jeder Mensch möchte Stabilität und Sicherheit, sowas bieten
> Dienstleister leider weniger.
> Aber es gibt bestimmt wenige Ausnahmen, wer es mag soll halt
> Leiharbeiter werden.

Ein Teil der Leute tut gerade so, dass man Leihbudensklave wird, weil es 
so schön ist. LOL

Natürlich will man lieber was Festes (um auch sesshaft zu sein). Aber 
was machst Du wenn Du im Moment nix hast? Harzen und faulenzen? Na ja 
wers mag.

Autor: Embedded-Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danilo schrieb:
> Natürlich will man lieber was Festes (um auch sesshaft zu sein).

Man sollte nicht von sich auf andere schließen: Was für mich wichtig 
ist, ist auch für andere wichtig.

Nein, ich will nichts festes und das ganze Jahr jeden Tag 8 Stunden in 
irgendeinem Betrieb rumzuhängen.
Selbst die schönste Tätigkeit macht dann (für mich) keinen Spaß mehr.
Ich gönne mir Pausen von mehreren Monaten, bereise die Welt, beschäftige 
mich mit Hobbys ...
Das Leben ist kurz.

> Aber
> was machst Du wenn Du im Moment nix hast? Harzen und faulenzen? Na ja
> wers mag.

Wenn jemand in seinem Job gut ist, bleibt er als Selbständiger gefragt 
und als Angestellter.
Die Ansicht "Festanstellung bedeutet Job-Sicherheit fürs ganze Leben" 
halte ich für falsch.

Autor: Kai (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Embedded-Ingenieur schrieb:
> Danilo schrieb:
>> Natürlich will man lieber was Festes (um auch sesshaft zu sein).
>
> Man sollte nicht von sich auf andere schließen: Was für mich wichtig
> ist, ist auch für andere wichtig.
>
> Nein, ich will nichts festes und das ganze Jahr jeden Tag 8 Stunden in
> irgendeinem Betrieb rumzuhängen.
> Selbst die schönste Tätigkeit macht dann (für mich) keinen Spaß mehr.
> Ich gönne mir Pausen von mehreren Monaten, bereise die Welt, beschäftige
> mich mit Hobbys ...
> Das Leben ist kurz.
>
>> Aber
>> was machst Du wenn Du im Moment nix hast? Harzen und faulenzen? Na ja
>> wers mag.
>
> Wenn jemand in seinem Job gut ist, bleibt er als Selbständiger gefragt
> und als Angestellter.
> Die Ansicht "Festanstellung bedeutet Job-Sicherheit fürs ganze Leben"
> halte ich für falsch.

Du beschreibst eine andere Tätigkeit als Zeitarbeit.
Natürlich ist die Selbstständigkeit eine Alternative zum Anstellung.

Leiharbeit ist das Letzte, selbst wenn nichts anderes mehr geht würde 
ich lieber auswandern.

Autor: Embedded-Ingenieur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kai schrieb:
> Du beschreibst eine andere Tätigkeit als Zeitarbeit.
> Natürlich ist die Selbstständigkeit eine Alternative zum Anstellung.

In den Firmen (Beim "Kunden") wird aber wenig unterschieden.
Beide sind "extern".
Als letztes Jahr das Thema "Scheinselbständigkeit" aufkochte, wurde erst 
bekannt, wer beim Dienstleister angestellt ist, oder vom Dienstleister 
vermittelt wurde (Freelancer, Selbständiger).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.