www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 9volt mit pr4402


Autor: Bernhard F. (1atmel2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab mir eine schaltung mit einem pr4402 zusammengeloetet die mit 
einer
10 muekrohenry, einem 47 muekrofarad und einer 9,1 zenerdiode eine 
spannung von ca 9 volt generiert. belaste ich die schaltung jedoch mit 
einem 10kohm widerstand bricht die spannung auf ca 3 volt ein !!

hat jemand einen tip.

wollte die schaltung als ersatz fuer eine 9volt batterie nutzen.
im "strippenstrolch" gibt es eine aehnliche schaltung mit der ich 
dasgleiche problem habe.

vielen dank im vorraus.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan

Autor: Bernhard F. (1atmel2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die schaltung ist ein nachbau von burkhard kainka. ich hoffe fehlerfrei.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der scheint nicht für 9V geignet zu sein, eben für z.B Weisse Power LEDs 
die eine Flusspannung um 3Volt haben. Deswegen bricht möglicherweise 
deine Spannung bis dahin zusammen

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den "PR's" hängt der maximal abgebbare Strom stark von der 
Induktivität der Speicherspule ab. Hab sowas mal realisiert, hat sicher 
für ein einfaches DMM (etwa 6-10mA) gereicht.
Beitrag "Ersatz 9V-Block durch Mikrozelle"
mfG ingo

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Diode ist die 1N48001?

EDIT:
Mach mal an den Eingang gegen GND auch noch einen Pufferkondensator...
Siehe Datenblatt Seite 8:
For the buffer capacitor, values between 220nF and 1µF are common.

Autor: Bernhard F. (1atmel2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erstmal danke für die tipps.
mit einem kondensator parallel zum eingang erhoeht sich die 
schaltfrequenz
von 16 auf 60 khz (60 muekrosek auf 16 muekrosek) wenn ich richti 
gemessen habe, aber der ausgang bricht trotzdem auf ca 3 volt ein.
anbei ein oszibild + korrekter schaltplan.

gruss bernhard.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch unbeantwortet:
Lothar Miller schrieb:
>> Was für eine Diode ist die 1N48001?
Ist das die schwarze Diode da? Die sieht mir eher nach einer langsamen 
1N400x aus. Im Plan steht aber eine schnelle(re) 1N4148...

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du schreibst, das du den pr4402 und 10µH benützt. Laut deinem schaltplan 
sollst du für den 4402 aber 4,7µH verwenden.

Autor: Bernhard F. (1atmel2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo lothar,

du hast recht, die diode muesste eine 1N4001 sein. habe irgendeine 
genommen. werde mir die richtigen bauteile besorgen und mich dann 
nochmal
melden. habe nicht bedacht dass es eine schnelle diode sein muss.
fuer die spule muesste ich nochmal nachsehen. (5 bzw 10 muekrohenry).


gruss bernhard.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.