www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Allseitenrollen ?


Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche für ein Fahrgestell 4 Allseitenrollen, ( Omniwheels )
Durchmesser bis max. 80 mm. Traglast mind. 50 kg/ pro Rolle.

Nicht gerade die Billigteile aus Kunststoff, ( Designprojekt )

Erschwerend kommt dazu, daß die auf Parkett keine Spuren und
Kratzer hinterlassen sollen.

Hat jemand eine Idee, wo es das geben könnte?

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich ob das überhaupt funktionieren kann.

Es geht um eine verfahrbare Präsentationstafel.
2 x 2 Meter groß.


Vorderseite: Leichtbauplatte ( Wabenplatte) mit Schultafellack.

Rückseite: Wabenplatte mit aufgeklebten 4 mm Glasspiegel.

Grundplatte 300 x 2200 mm, 8 mm Stahl .

Gesamtgewicht geschätzt: 100- 130 kg.

Diese Allseitenrollen haben fast punktförmige Auflagepunkte.
Selbst im Ruhezustand sind das ca.35 kg auf wenige Quadrat-
millimeter.


Das hält doch ein Holzfußboden nicht aus?

( Ich bin Metaller, Holz ist nicht so mein Ding )

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Holzfußboden? Laminat oder Parkett?

Warum sollten Fußböden das nicht aushalten?
Die Belastung entspricht etwa zwei erwachsenen Personen.

Google mal unter Bilder "Omniwheels".
Irgend ein Händler wird schon dabei sein.

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Allseitenrollen den Begriff habe ich och noch nicht gehört.
Nimm doch einfach Gummiräder die sind noch super Kugelgelagert und 
Drehen sich in alle Richtung aus die Maus.

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo ... schrieb:
> Was für ein Holzfußboden? Laminat oder Parkett?
>
> Warum sollten Fußböden das nicht aushalten?
> Die Belastung entspricht etwa zwei erwachsenen Personen.

Massives Eichenparkett.

" Warum sollten Fußböden das nicht aushalten?"

Stehen zwei Erwachsene auf so kleinen Flächen?
Das ist doch fast das Gleiche, als ob die Steinchen im
Sohlenprofil hätten.

Autor: Frank P. (mauz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Diese Allseitenrollen haben fast punktförmige Auflagepunkte.

Das ist nicht gut. Auch wenn ich nicht weiß, was für Rollen Du genau 
meinst, ich kenne einen Anwendungsfall mit Nylonrädern und leicht 
balliger Lauffläche mit sichtbaren Spuren (eine laaange Delle) auf 
Qualitätsparkett :-( Dann doch lieber PU, auch wenn es durch die 
Walkarbeit etwas schwerer rollt. Rede da wirklich mal mit einem Holz- 
und/oder Bodenbelagsexperten.

Leo ... schrieb:
> Warum sollten Fußböden das nicht aushalten?
> Die Belastung entspricht etwa zwei erwachsenen Personen.

Witzbold, ich glaube nicht, dass metallfunk Rollen mit einer 
Auflagefläche eines menschlichen Fußes vorgesehen hatte ;-)
frank

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal ein Bild von solchen Teilen.
Dieser Hersteller hat auch die " schönsten".

Da fehlt mir nur noch die Bezugsquelle.

Das Problem bleibt aber noch, ob das überhaupt so funktioniert.

Autor: Frank P. (mauz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du meine Güte. Diese schmalen Röllchen, da ist die Auflagefläche 
gegenüber einem normalen Rad gleichen Durchmessers ja nochmal viel 
kleiner. Ich nehme mal an es geht eher nicht um ein 25 zölliges Rad. 
Schon bei dem 4 Zoll Rad kann ich mir kaum einen elastischen Belag in 
einer Schichtdicke vorstellen, der die Auflagefläche nennenswert 
vergrößern könnte. Also ich teile Deine Bedenken, ob das ohne Spuren 
geht.
frank

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt könnte ich natürlich statt 4 Rollen an den Ecken,
auch jeweils einen 35 cm langen Streifen mit vielen
Rollen einsetzen.
http://www.euroroll.de/seiten/produkte_D_GB/Produk...

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Allseitenrollen den Begriff habe ich och noch nicht gehört.
> Nimm doch einfach Gummiräder die sind noch super Kugelgelagert und
> Drehen sich in alle Richtung aus die Maus.


Aber das sieht doch so billig aus   :)

Die Rollen sollen schon den High-Tech-Charakter haben.
Die 2x2 Meter Tafel wirkt sonst fad.
( Wie aus dem Baumarkt )

Autor: Andreas P. (sack-c-fix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kenne die Teile sonst nur aus der Robotik, die meisten Anbieter von 
Roboterhardware haben auch solche Räder im Angebot, heißen da auch 
Mecanum Räder.
Allerdings sind die in der gewünschten Größe meist nur bis 20kg 
belastbar, für 50kg nimmt man dann meist schon ein 6"-double Wheel, 
gibt´s z.B. bei 
http://www.andymark.com/ProductDetails.asp?Product...
Deutsche Händler kenn ich dafür nicht, villeicht findet sich ja bei 
Google was, ansonsten könnte ich auch unseren Prof. für Robotik fragen 
wo es sowas gibt.

Andreas

Autor: Frank P. (mauz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Jetzt könnte ich natürlich statt 4 Rollen an den Ecken,
> auch jeweils einen 35 cm langen Streifen mit vielen
> Rollen einsetzen.

Das könnte ich mir ganz gut vorstellen. Ich würde auf alle Fälle die mit 
PU Belag (ASRS 60 Soft) anpeilen und wenn genug Zeit ist mit 3 oder vier 
Rollen testen, ob das angepeilte Rolle/Gewicht Verhältnis keine Spuren 
hinterlässt. Wenn doch machste einfach mehr Rollen drunter, notfalls die 
ganze Bodenplatte voll ;-)
frank

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd Funk schrieb:
> Mario K. schrieb:
>> Allseitenrollen den Begriff habe ich och noch nicht gehört.
>> Nimm doch einfach Gummiräder die sind noch super Kugelgelagert und
>> Drehen sich in alle Richtung aus die Maus.
>
>
> Aber das sieht doch so billig aus   :)
>
> Die Rollen sollen schon den High-Tech-Charakter haben.

Also wenn schon HI-Tec, dann ordentlich.
Schürze rundum und Luftkissen. Alles andere ist pipifax

Autor: Bernd Funk (metallfunk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Ernst:
Die Idee hatte ich auch schon.

Aber wie löse ich die Stromverorgung? ( Kabel oder Akku )
Dann sind leistungsfähige Axialgebläse auch nicht leise.

Hmm. witzig wäre es schon.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.