www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik L293D am Mikrocontroller


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das ist mein erster Beitrag hier in dem Forum und ich will auch gleich 
mit der Tür ins Haus fallen.

Ich benutze einen Atmega88 um einen Motor zu steuern mit der Hilfe eines 
L293D Treibers. Dieser Motor bewegt einen Wagen mit einem Endschalter 
der im unberührten Fall geschlossen ist und im berührten Fall geöffnet. 
Der Schalter soll gegen Masse schalten. Dafür wird der Masse Anschluss 
des Motors an den Schalter geführt und im geschlossenen Fall an den 
Mikrocontroller Port. Mit dem L298 hat das gut funktioniert. Mit dem 
L293D wird die Masse des Motors nie sauber als 0 erkannt am 
Mikrocontroller. Ich hoffe ich hab das einigermassen ordentlich erklärt.
Warum ist das so? Ich hab da keine Erklärung. Selbst wenn ich den + des 
Treibers an den Motor legen und die Masse direkt von der gemeinsamen 
Masse anklemme geht es nicht.

Gruß und Danke
Thomas

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ich hoffe ich hab das einigermassen ordentlich erklärt.
Mal doch besser mal eine Skizze....

Wie ist der Motor an den L293 angeschlossen?
Wenn du bei dem Motor die Drehrichtung umpolen willst, dann ist keine 
der beiden Motorklemmen an GND angeschlossen, sondern an die Ausgänge 
des L293...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Mal doch besser mal eine Skizze....
Muss ich nachher mal machen und einscannen.
>
> Wie ist der Motor an den L293 angeschlossen?
> Wenn du bei dem Motor die Drehrichtung umpolen willst, dann ist keine
> der beiden Motorklemmen an GND angeschlossen, sondern an die Ausgänge
> des L293...
Ja der Motor ist an den Ausgängen des L293 angeschlossen. Die Richtung 
ist fest vorgegeben. Sozusagen hart verdrahtet. Lieg ich falsch mit der 
Annahme das eine Ausgang des L293 Masse sein sollte?

Gruß
Thomas

Autor: heinzhorst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du mal die Schaltung posten? Hab den L293D schon öfter als 
Treiber für Modellbahnweichen verwendet. Der einzige Unterschied ist, 
dass der L293D integrierte Freilaufdioden hat und der L293 nicht, wenn 
ich mich recht erinnere.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du solltest den Motorstrom überhaupt nicht über den Endschalter führen.
Sondern nur die (richtungsabhängigen) Steuersignale für den L293.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mal eine Skizze gemacht und gescannt. Ist aber sehr schlecht. 
Ich muss mal schauen wie ich das besser machen kann.

http://lh6.ggpht.com/_exmjYy_gaQk/TUAOaqBjFlI/AAAA...

@MawWin
Warum darf man das nicht machen?

Gruß
Thomas

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Ist aber sehr schlecht.
Wie kommst du darauf, dass die minus-Leitung des Motors an Masse liegt?
Hast du dir die Innenbeschaltung des L293 mal angeschaut? Da ist 
mindestens noch ein Transistor zwischen dieser Motorleitung und GND. Und 
abhängig vom Strom fällt an dem natürlich eine Spannung ab...

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Hinweis. Ja jetzt ist es klar. Da muss ich mir was anderes 
einfallen lassen. Das die Leitung vom Motor in den Schalter geht ist so 
vorgegeben von der Hardware.

Gruß
Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.