www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik H-Brücke mit IR2112


Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Für mein Diplomprojekt an der HTL entwickle ich unter anderem eine 
H-Brücke.
Hab mich da für den IR2112 als Treiber und 2SK4017 MosFETs entschieden.
H-Brücke fertig aufgebaut; kaum lege ich VCC (12V) an, scheint ein 
Kurzschluss aufzutreten.
Dieser tritt allerdings nur mit eingesetzten Treiber-ICs auf, ein 
Layout- Lötfehler ist also eher auszuschließen (abgesehen davon dass 
ich´s mehrfach kontrolliert habe).
Kann mir da jmd helfen? Hat jmd eine Idee für die Ursache bzw. ist die 
Schaltung so überhaupt in Ordnung (hab sie aus dem Datenblatt des 
IR2112)?
Vielen Dank im Voraus
Grüße
David

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die FET Paarchen in einem Brückenzweig gehören immer an einen Treiber

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dir ist auch bewusst, dass nach einer halben Sekunde der Bootstrap 
Kondensator leer ist und dann keine Ansteuerung der H-Side stattfinden 
kann?

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe diese Schaltung aus dem Datenblatt so interpretiert dass die 
Last immer zwischen dem oberen und dem unteren FET liegen muss. Also 
muss ich die FETs diagonal mit den Treibern verbinden (wenn ich in beide 
Richtungen steuern will), DACHTE ich!
Ist das falsch!?

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Düsendieb schrieb:
> Dir ist auch bewusst, dass nach einer halben Sekunde der Bootstrap
> Kondensator leer ist und dann keine Ansteuerung der H-Side stattfinden
> kann?

Das ist mir bewusst, hat aber nix damit zu tun dass ich einen 
Kurzschluss an der VCC-versorgung habe!
Ich hab´ noch gar keine Steuersignale oder eine Last angeschlossen, bloß 
die beiden Versorgungsspannungen 5V DC und 12V DC.

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So besser? :-)
mfg

Autor: iche (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein, den die Abgänge sind direkt kurzgeschlossen

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht in dem Fall nur so aus, das ist natürlich nur eine Halbbrücke, 
dass heißt das ist nur einer der beiden Abgänge, hab aber kein Package 
mit nur einem Abgang deswegen zwei kurzgeschlossene...

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
VDD und X_Pow_1 müssen verbunden sein.

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und com muss auf GND

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
com auf GND hab ich selbst schon gesehen und erledigt.
Aber warum muss VDD an X_POW_1?

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, hast Recht ist unfug.

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meint ihr also so würde das hinhaun?
5V Eingänge, 12V DC an VCC, und natürlich die zweite Halbbrücke...

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde mich gerne in die Runde einklinken und die Schaltung 
nachbauen. Ist denn der 
http://www.alldatasheet.com/datasheet-pdf/pdf/3474... 
ZXM64N035  zum betrieb am IR2112 geeignet?

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde es damit versuchen wollen
http://forum.electronicwerkstatt.de/phpBB/uploads/...

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Schön dass sich noch jmd beteiligt!
Also wenn ich das richtig verstanden habe hat die Wahl des MOSfets 
(solange es ein N-kanal typ ist) wenig mit dem IR2112 zu tun.
Hauptsache der IR2112 lädt die richtige Gate-Source-Spannung!
Aber warten wir mal ab was die Experten sagen :-)

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Radakovits schrieb:
> Hauptsache der IR2112 lädt die richtige Gate-Source-Spannung!

Die Spannung legt man an den IR2112 bei Vcc an.


Was wollt ihr denn mit der H-Brücke antreiben?

Es gibt fertige Bausteine die das schon alles können



Axel

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich für meinen Teil einen Motor. Ich will da ungefär 50 W steuern, wie 
gross muss mein Kühlkörper ungefär sein.

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der L6203 kann 4A Ausgangsstrom bei 36V Versorgungsspannung.

Welche Daten hat denn der Motor? 50W gehen bei 10V und 5A aber auch bei 
30V und 1,66A.


Axel

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir ist es ein DC-Motor, bei 30V im PWM-Betrieb.
Dürfte so zwischen 1...2A ziehen.

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na dann ist der L6203 Dein Freund.

Wenn Du ängstlich bist mach noch einen kleinen Kühlkörper drann, wenn 
nicht probier mal aus wie heiß der wird.


Axel

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du meinst jetzt mich mit 30V und 2A?
Nun ja, aber ich hab die oben diskutierte Brücke ja schon aufgebaut...

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David Radakovits schrieb:
> Du meinst jetzt mich mit 30V und 2A?
>
> Nun ja, aber ich hab die oben diskutierte Brücke ja schon aufgebaut...

Dann muss die Ansteuerung auch so sein, dass die Bootstrap Kondensatoren 
regelmäßig geladen werden.


Geht natürlich auch

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich glaube ich habe alle Teile fuer die Schaltung, werd mich morgen 
mal dran machen,
Die ZXM64N035 koennen ne ganze Menge ab. pwm, wenns nicht anders geht 
halt mit 90%, damit sich die Kondis alle Nase lang vollsaugen koennen. 
Ich hab auch schn ueberlegt, ob ich die 4 er Bruecke halbiere und 
bekomme 2 halbbruecken. In verbindung mit einem PCX netzteil, 
symmetrisch +/- 12 V, GND, sollte man 2 motoren steuern koennen mit 
insgesamt 4 mosfets und 2 ir2112ern oder?

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab´s auch aus zwei Halbbrücken aufgebaut!
Schaltplan und Layout im Anhang!

Autor: Düsendieb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die langen Leiterbahneb zu den Gate Anschlüssen sind sehr unschön.

Schieb den IR unbedingt näher an die FET.

Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Frage, kann ich die Dioden zwischen den D und S Anschlüssen der 
FETs weglassen? Wozu dienen sie und sind solche Dioden nicht schon in 
den FETs integriert? Es scheint zumindest so, wenn ich mir das Symbol 
meiner FETS im Datenblatt anschaue.

Autor: Axel Düsendieb (axel_jeromin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fragender schrieb:
> Es scheint zumindest so, wenn ich mir das Symbol
> meiner FETS im Datenblatt anschaue.

Es gibt solche und solche FET. Wenn die da schon drinn sind, brauchst Du 
in den meisten Fällen keine externen.

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab das ganze so aufgebaut und es scheint zu funktionieren.
Bis jetzt sind keine Fehler aufgetreten.
Getestet hab ich bei 1kHz.

Autor: David Radakovits (hrld)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So.
Jetzt ist scheinbar eine Halbbrücke abgekratzt.
Den unteren FET kann ich normal ansteuern.
Der obere liegt ca. auf 4V, also die Source.
Das Gate kann ich nicht mehr ansteuern.
Als ich die zweite Halbbrücke aufgebaut habe hatte ich von Anfang an das 
Problem;
Unterer FET kann angesteuert werden, der obere liegt ca. an 9V, das Gate 
kann nicht angesteuert werden.
Treiber kaputt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.