www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Festplatte zerschossen SMD-Diode gesucht


Autor: Adrian (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
Ich habe meine Festplatte zerschossen :(
Habe mich hier durch Foren-Beiträge durchgelesen und sogar eine Person 
gefunden, der genau das gleiche passiert ist. Ich habe ein Falsches 
Netzteil angeschlossen (19v statt 12v). Nun diese Person hat einfach die 
entsprechende SMD-Diode ausgelötet und siehe da, sie funktionierte 
wieder.
Ich will aber eine neue SMD-Diode verlöten, um unvorhersehbare Dinge 
auszuschließen, schließlich war nicht umsonst diese SMD-Diode dort.

Ich kenne mich nicht besonders aus, ich weiß aber das SMD-Dioden nur in 
eine Richtung Strom leiten können. Somit habe ich herausgefunden welche 
SMD-Diode es ist, Sie leitet nämlich in beide Richtungen. Um sicher zu 
gehen das es wirklich das ist, habe ich die gleiche Diode an meiner 2ten 
baugleichen Festplatte versucht und siehe da, sie leitet genau so wie 
die andere nur in eine Richtung. So ich kann mir sicher sein, dass es 
die erwischt hat.

Mein Multimeter mit dem Diodentest zeigt mir folgenden Wert wenn ich die 
baugleiche SMD der zweiten Festplatte Messe: -694 und 12v

Auf ihr steht ST BUX C629 oder 620 ich kann es nicht genau lesen. Ich 
denke aber 920, weil das auf der kaputten SMD steht.

Könntet ihr mir eine SMD-Diode empfehlen die ich einbauen könnte? Am 
besten wenn es die bei Conrad gebe, dann könnte ich direkt morgen eine 
mir abholen.

Gruß,
Adrian

Autor: Edding (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorsicht! Was da drauf war, war keine normale Diode, die nur in eine 
Richtung Strom durchlässt.
Es waren  TVS/Transil/Suppressor... Überspannungs-Schutzdiode.
Einmal vermutlich 6V (am 5V eingang), einmal irgendwas knapp über 12V.

Conrad hat solche zwar, aber scheinbar nur bedrahtet, nicht SMD...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich weiß aber das SMD-Dioden nur in eine Richtung Strom leiten können

das trifft auch auch normale bedrahtete Dioden zu (wenn es eine normale 
Diode wäre)

Schlussendlich ist es zum einen eine Supressordiode, zum anderen 
durchaus vernünftig, wenn du da wieder eine Diode zum Schutz reinbauen 
möchtest.

Du solltest vorher erst mal die Diode auslöten, und die Platte sichern 
(sofern notwendig), und dann erst mit weiteren Spielereien fortfahren

Autor: Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, nun gibt es den andere Shops die diese als SMD anbieten?
Naja mit bedrahtung wird wohl nicht die schönste Lösung sein, ich glaube 
auch kaum das man diese so schön flach einlöten könnte.

Autor: Edding (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian schrieb:
> Ok, nun gibt es den andere Shops die diese als SMD anbieten?

Such bei Reichelt nach P6SMB.

Du brauchst die 6.8A (6.8V)
und die 15A (15V)

Kosten beide nicht viel.

Die "CA" Modelle sind die falschen, gehen zur Not zwar auch, bieten aber 
dann keinen Verpolungsschutz.

Autor: Adrian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hat ja einer zufällig welche davon welche zu Hause liegen und 
braucht sie nicht mehr? Ich würde selbstverständlich fürs Porto 
aufkommen.

Autor: Matthias Kahle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, klinge mich mal hier mit ein. Habe das Problem, das ich meine 
211+ mit einem 19V Netzteil angeschlossen habe. Jetzt startet das Nas 
nur noch ohne Festplatten. Die Platten sind Samsung EcoGreen F4 HD204UI 
2TB. Falls die Platten defekt sind, welche Schutzdioden brauche ich, und 
wie tausche ich das Ganze ?
DANKE.......

Autor: Progger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst D42 durch eine Diode vom Typ 4711 ersetzen...

Im Ernst: zuerst hättest du meiner Meinung nach einen neuen Thread 
erstellen sollen. Der hier ist schon 3 1/2 Jahre alt.

Dann würde es helfen, wenn du ein Foto der Platine posten würdest. SOnst 
kann man nur raten - ich glaue jedenfalls nicht, dass viele Poster das 
selbe Modell zur Ansicht herumliegen haben.

Hast du ein Multimeter? Kannst du damit umgehen? Kannst du löten? Hast 
du ein Backup der Daten? Sind die Daten wichtig?

Autor: Adolf Schläger (juppe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und bestell dir neben den Dioden gleich ein paar Klebe-Labels mit für 
deine Netzteilanschlußkabel.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.