www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elko falsch gepolt?


Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, Leute!

Ich war gerade dabei den Schaltplan meines Weckers zu überprüfen (immer 
wegen diese kleine Störungen an den Audioausgang), und ich habe gerade 
was an der Stromversorgung gesehen, das ein Fehler sein kann...

Könnt ihr mir bestätigen, daß ich C16 falsch gepolt habe?
Was passiert in dem Fall? Die Schaltung läuft sein einem Monat 24/7, und 
vorher, während der Entwicklungszeit, ist auch immer gelaufen.
Explodiert ist das Ding (noch) nicht.

Also, was passiert, wenn ein Elko falsch gepolt ist?
Und: ist es tatsächlich der Fall?
Wenn ja, werde ich sofort den Wecker ausbauen und den Elko richtig polen 
(meint ihr, ist es noch funktionsfähig, oder soll ich einen anderen 
besorgen? In dem Fall, habe ich gerade keinen 1µF/16, sondern nur 
2.2µF/63, 10µF/35 und 47µF/16. Kann ich einen 2.2µF nutzen oder lieber 
doch einen 1µF kaufen?).

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Silvia A. (silvia)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im schaltplan ist er falsch eingezeichnet. Vielleicht hast du ihn ja 
doch richtig herum eingebaut ?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luca Bertoncello schrieb:
> Könnt ihr mir bestätigen, daß ich C16 falsch gepolt habe?
Ja.

> Also, was passiert, wenn ein Elko falsch gepolt ist?
Bei dieser kleinen Spannung dauert es eine geraume Zeit, bis sich die 
Oxidschicht abgebaut hat, aber früher oder später geht der kaputt...
Wirkungslos wird er schon viel früher.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Silvia A. schrieb:
> Im schaltplan ist er falsch eingezeichnet. Vielleicht hast du ihn ja
> doch richtig herum eingebaut ?

Nein, ich habe auch kontrolliert... Ich habe auch genauso wie im 
Schaltplan gelötet, also falsch...

Ich werde dann heute nachmittag entlöten und richtig löten.
Meinst du, kann ich das Ding noch nutzen, oder soll ich lieber einen 
anderen Elko löten?
Wie gesagt, 1µF habe ich nicht. Das kleinste, das ich gerade habe, ist 
2.2µF. Ist es zu viel, oder kann ich es doch nutzen?

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Luca Bertoncello schrieb:
>> Könnt ihr mir bestätigen, daß ich C16 falsch gepolt habe?
> Ja.
>
>> Also, was passiert, wenn ein Elko falsch gepolt ist?
> Bei dieser kleinen Spannung dauert es eine geraume Zeit, bis sich die
> Oxidschicht abgebaut hat, aber früher oder später geht der kaputt...
> Wirkungslos wird er schon viel früher.

Also, definitiv mein Wecker ist ein "Montagsprojekt"...

Ich werde nach heute der Elko drehen. Die Frage ist wirklich, ob ich es 
noch nutzen soll, oder lieber was neues einsetzen.
Was meint ihr? Wenn ein 2.2µF auch in Ordnung ist, werde ich lieber es 
löten. Es ist nagelneu und bestimmt wird länger halten, als was, das 
seit Monaten vergewaltigt worden ist...

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Luca Bertoncello schrieb:
>> Könnt ihr mir bestätigen, daß ich C16 falsch gepolt habe?
> Ja.
>
>> Also, was passiert, wenn ein Elko falsch gepolt ist?
> Bei dieser kleinen Spannung dauert es eine geraume Zeit, bis sich die
> Oxidschicht abgebaut hat, aber früher oder später geht der kaputt...
> Wirkungslos wird er schon viel früher.

Noch 'ne Frage: kann es sein, daß der falsch gepolte Elko eine Störung 
bei der 3.3V Spannung verursacht?
Das konnte eventuell auch diese Störung bei der Audioausgang erklären...

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm einen neuen. Mehr Kapazität schadet auch nicht, wenn der Platz 
dafür reicht. Der Eingangskondensator (an Vin des Reglers) sollte aber 
deutlich mehr Kapazität haben und ebenfalls ein Elko sein. Richtwert 
100µF.

Autor: Luca Bertoncello (lucabert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Knut Ballhause schrieb:
> Nimm einen neuen. Mehr Kapazität schadet auch nicht, wenn der Platz
> dafür reicht. Der Eingangskondensator (an Vin des Reglers) sollte aber
> deutlich mehr Kapazität haben und ebenfalls ein Elko sein. Richtwert
> 100µF.

OK, also C16 mit 2.2µF, und C15 100µF (ich habe glücklicherweise noch 
einen!).

Jetzt werde ich kochen, aber nach dem Essen, werde ich die beide 
tauschen!

Denkst du, das konnte die Störungen erklären?

Danke
Luca Bertoncello

Autor: Artur R. (artur2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also, wenn du den Elko auslötest und dann richtig anlötest wird es 
bumm machen. Also, den Elko wegschmeißen.

Autor: kabeltroll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck dir mal das Datenblatt an, das sind viel größere Elkos drin.
http://www.datasheetcatalog.org/datasheet/stmicroe...

Wenn du aber mit 12V speist und auf 3,3V runter regelst, wird der Kleine 
sicher schön heiß. Je nach dem wieviel Strom er liefern muss. Je 100mA 
sind das 870 mW und je nach Gehäuse kann das zu viel sein (ohne 
Kühlkörper). Dann schaltet er kurz ab, kühlt sich ab, und schaltet 
wieder ein.

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
neuer Kondensator? - Risikoabschätzung

Was ist schlimmer: ein paar Cent ausgeben?
oder irgendwann mal verschlafen?

Verschlafen kann viel teurer sein und kostet sinnlos Nrven...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.