www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Triac für schaltung bestimmen


Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auf einer Seite eine Schaltung gefunden mit denen sich sich per 
DMX Steuerung Geräte an und ausschalten lassen.

Allerdings ist in dem Schaltplan das Bauelement TIC2XX aufgelistet wo 
ich mir ein Variables aussuchen kann.

Also habe ich bei Reichelt geguckt und mir die Triacs der Baureihe 
angeguckt.

Wenn ich also nicht mehr als 250 W schalten möchte müsste mir nach 
250W/230V = 1,08A ein Triac mit 3A/400V reichen, oder liege ich da 
falsch?

http://www.hoelscher-hi.de/hendrik/light/dmxswitch...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es macht nicht viel Sinn, so einen knapp dimensionierten TRIAC zu 
nehmen.

Nimm lieber 800V oder zumindest 600V, und nimm 8A oder gleich 16A.

Das einzige, was du beachten musst, ist der von der Schaltuzng zur 
Verfügung gestellte Gate-Trigger-Strom. Da z.B. TIC226 aber 50mA 
braucht, wirst du kaum einen finden der mehr braucht finden.

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Kubiczek schrieb:
> Wenn ich also nicht mehr als 250 W schalten möchte müsste mir nach
> 250W/230V = 1,08A ein Triac mit 3A/400V reichen, oder liege ich da
> falsch?

Wenn da auch Glühlampen dabei sind, dann solltest du daran denken, dass 
deren Einschaltstrom um ein vielfaches höher ist als der Nominalwert. 
Schau im Datenblatt nach, welchen Spitzenstrom der gewählte Triac für 
wie lange kann.
Ansonsten liegst du schon richtig.

Autor: Tobias Kubiczek (tobikubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Und ja, ich hatte vor auch 
Glühlampen einzusetzen. (einige low volt, aber auch normale 230er)

Auch hatte ich vor Röhren dranzuhängen. Deren Anschalter verschluckt 
auch einiges oder? Ich habe mich mit denen noch nicht so 
auseinandergesetzt, doch in meiner Schwarzlichtlampe ist unter anderem 
noch ein traffo drinnen, wie es auf den ersten blick scheint.

MfG

Tobias

Wie es aussieht Tendiere ich zu einem Triac mit 8A/600V

in dem Datenblatt steht, der hält schonmal für kuuurze Zeit auch 80A 
aus, sollte reichen um ne 60bis 150W glühlampe zu zünden

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch hatte ich vor Röhren dranzuhängen.

Leuchstoffröhren ?

Nimm einen 1000V TRIAC, vergiss nicht den 275V VDR, und bau einen 
Leuchtstoffröhren-kompatiblem Snubber dran, sonst stirbt das schon beim 
ersten einschalten.

> in dem Datenblatt steht, der hält schonmal für kuuurze Zeit
> auch 80A aus, sollte reichen um ne 60bis 150W glühlampe zu zünden

Du hast auch nachgeguckt, wie lange 80A laut Datenblatt zulässig
sind, und wie lange eine 150W Glühlampe mehr Strom braucht ?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EINE Glühlampe hat den 10-fachen Einschaltstrom, Halogen auch mehr.

Vergiss die Sicherung nicht. Flüssiges Silizium ist oft niederohmig. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.