www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder PLL Oszillator


Autor: Pipita M. (etechniker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kann mir jemand bei der Lösung der Aufgabe helfen??

ein PLL Oszillator hat in einem Abstand von 100khz vom Träger ein 
oszillatorrauschen von -120dbm/Hz.
wie hoch ist der Rauschbeitrag dieses Oszillators in einem Empfänger mit 
einer ZF-Bandbreite von 2khz.die Isolationsdämpfung des Mischers vonLO 
nach IF beträgt 26 dB.

Danke

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pipita M. schrieb:

> kann mir jemand bei der Lösung der Aufgabe helfen?

"helfen" heißt ja nicht "für mich erledigen".  Welchen Ansatz hast du
denn bislang bereits verfolgt, und wo bist du stecken geblieben?

(siehe auch Beitrag "Einheitlicher Umgang mit faulen Schülern etc.?")

Autor: Markus Heinze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Woher willst du eigentlich wissen, das Pipita ein Schüler ist? 
Vielleicht ist es auch ein 80-jähriger, der HF-Technik als Hobby 
entdeckt hat. Du kennst ihn (oder sie) überhaupt nicht, aber fällst 
sofort ein Urteil. Als Moderator solltest du etwas unvoreingenommener 
sein.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Heinze schrieb:
> Vielleicht ist es auch ein 80-jähriger, der HF-Technik als Hobby
> entdeckt hat.

Kann sein.  Wenn er sich dann aber so eine Frage stellt, hätte er
entweder einen Kontext, in dem sie entstanden ist, oder er wäre
über eine theoretische Betrachtung zu dieser Frage gestoßen, die
er uns hier erläutern könnte.  Dann kann man ihm auch wirklich
helfen, indem man ihn über die "Stolperstelle" hinweg hilft.

Autor: MutterTheresaSyndrom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte auch mal hier im Forum jemanden aufgegabelt, der voellig hilflos 
und hektisch um Hilfe bat. Die Geschichte ging dann so weiter, dass ihm 
quasi alle seine Probleme geloest wurden und man, nachdem er sein Zeug 
hatte, nie wieder was von ihm hoerte.

Insofern finde ich diese Methode, wie man prueft, ob das Fass einen 
Boden hat, gar nicht so verkehrt, auch wenn sensible Naturen sich daran 
erschrecken koennen.

Damals wars kein Schueler, sondern er hatte es mit dieser Methode schon 
fast bis zum Diplom geschafft ... Problematisch ist daran, dass solche 
Leute wie von Aliens beschenkt, Dinge in die Hand bekommen, die weit 
ueber ihrem aktuellen Entwicklungsniveau liegen.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schön ausgedrückt. Du beziehst dich sicherlich auch auf weitere Bereiche 
im täglichen Leben.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich würds mal hiermit versuchen:


L(fm)= Po- ( Pnoise-10log( RBW/Hz))

Martin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.