www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Linux + usb + OLED


Autor: Loix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ich habe eine Idee und wollte hier mal nachfragen was dafür nötig 
wäre:

Ich habe einen Mikrocontroller auf dem ein Linux läuft, dieser hat keine 
eigene Grafikkarte und daher keinen VGA Anschluss und die OLED Display 
sind in der Regel nur mit Flachbandkabel oder Steckerleiste günstig zu 
bekommen. Somit muss ich das ganze über USB lösen.
Die Programmierung am Ende sollte mir keine Probleme bereiten, doch wie 
ich hier anfangen muss ist mir noch nicht ganz klar.

Ich muss Linux ja irgendwie klar machen, dass an dem USB jetzt ein 
Display hängt das wie gehabt mit Bilddaten versorgt werden kann und am 
Ende dann so was wie ein Windowmanager dargestellt werden kann.

Ich habe mir schon verschiedene Sachen angesehen wie z.B. LCD4Linux, 
aber das ist ja hier nicht so ganz geeignet.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Loix schrieb:
> Mikrocontroller auf dem ein Linux läuft

Was für einer ist es denn?

Autor: Loix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze den Dockstar also eine ARM-Plattform.

Autor: Loix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah sorry hab es falsch gelesen du meintest das System, ist ein Debian.

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Loix schrieb:
> Windowmanager dargestellt werden kann.

Loix schrieb:
> Ich nutze den Dockstar also eine ARM-Plattform.

Wenn der ARM keinen brauchbaren Displaycontroller hat, wird das wohl 
nichts.
Für ein paar statusnachrichten reicht ein kleines Display am USB Port 
durchaus aus. Für USB-Grafikkarten dürften der ARM deutlich zu lahm 
sein.

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Hier findest Du die Nahezu-Fertig-Lösung für die üblichen Verdächtigen 
von billigen digitalen Bilderrahmen:

http://tech.section5.ch/news/?p=68

Hab auch eins am Dockstar laufen.
Allerdings ändern sich die Bezugsquellen und Modelle andauernd, relativ 
narrensicher funktionierts allerdings mit dem offensichtlich beliebten 
Pearl DPF: http://www.pearl.de/a-HPM1184-5618.shtml
Gibt's auch auf Ihbäh um die 10€ mit Versand.

Gruss,

- Strubi

Autor: Strubi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vergass zu erwähnen: Den vncviewer dafür (oder X-Server) musst du 
momentan noch selber schreiben. Momentan ist nur lcd4linux angepasst, 
aber VNC wird irgendwann, wenn Zeit, auch noch folgen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.