www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit dsPIC33F über Ethernet Messinstrument ansteuern


Autor: Marcela Nikoli (mnikoli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

möchte über den dsPIC33F Daten eines Messinstruments abfragen. Ich 
möchte ne CAN-Nachricht an den PIC33 schicken, dieser soll die 
CAN-Nachricht interpretieren und entsprechend mir die Daten des 
Messinstruments liefern.

Hat jemand dazu Informationen, wie dies umgesetzt werden kann? Eventuell 
codes? Oder links zu guten seiten?

Danke euch schon mal..

Marcela

Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Messgerät und über welche Schnittstelle?? GPIB, Ethernet 
(Kabel, WLan), usw.

Und abgesehen davon, glaube ich nicht, das es dafür fertigen Code gibt, 
würde mich jedenfalls wundern.

Autor: Marcela Nikoli (mnikoli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oszilloskop von tektronix.. über ethernet (RJ45 Kabel)...

ich habe bereits mit C# über ethernet eine verbindung zum oszi 
herstellen können und daten vom oszi geholt. jetzt möchte ich allerdings 
einen PIC33 dazwischen schalten.. weiß aber net wie..

ich habe so ein board von EVIDENCE auf dem ein PIC33F vorhanden ist. Ein 
ethernetmodul hab ich auch..

aber wieß leider nicht wie ich da vorgehen soll...

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja über den CAN-Bus gibt es rel. wenige Projekte.
Interessanter Weise wagen sich viele nicht an diesen Bus ran.
Ein Einstieg findet sich sicherlich auf: 
http://www.sprut.de/electronic/interfaces/can/can_pic.htm
Ich habe mir dann in Folge einfach die AppNotes von Microchipt zum Thema 
CAN durchgelesen. Er ist um Grunde nicht viel schwerer wie eine serielle 
Schnittstelle - man muss sich halt reinlesen.

Marcela Nikoli schrieb:
> ich habe bereits mit C# über ethernet eine verbindung zum oszi
> herstellen können und daten vom oszi geholt. jetzt möchte ich allerdings
> einen PIC33 dazwischen schalten.. weiß aber net wie..

Nur dass ich das richtig verstehe:

Oszi -> Ethernet <PIC> CAN -> CAN <PIC> Anzeigeinstrument

Also ich sag's dir gleich - beherrschst du Ethernet dann ist CAN ein 
Witz ...

Autor: Marcela Nikoli (mnikoli)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja die reihenfolge ist so:

Oszi->Ethernet->PIC->CAN->PC

mein oszi soll über ethernet an den PIC daten senden. Der pic 
interpretiert die daten und sendet diese per CAN an den PC..

hmm, weiß nicht ob des so einfach wird.. hast du nen link zu den 
microchip nodes? sprut.de hab ich bereits mitbekommen.. ist ganz gut die 
seite.. aber ist ethernet das gleiche wie CAN?? weil du meinst, dass es 
einfach wäre, wenn man ethernet beherrscht..

gruß

Autor: Michael Skropski (rbs_phoenix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcela Nikoli schrieb:
> aber ist ethernet das gleiche wie CAN??

Ich würde sagen, abgesehen davon, dass sie beide seriell Daten 
übertragen können, haben sie sehr wenig gemeinsam. Und Ethernet gehört 
meiner Meinung nach in Fortgeschrittenen-Projekte. Das ist der Grund, 
warum er meinte, wenn du Ethernet (ist übrigens das Kabel-LAN vom 
Heim-PC-Netzwerk auch) kannst, kannst du auch CAN benutzen, denn das ist 
simples beschreiben von Registern. Wie wolltest du denn die CAN-Daten am 
PC Empfangen? Wäre es nicht einfacher, das über USB zu machen, oder 
direkt per Ethernet.. Also Oszi->PC, so wie es gedacht ist^^ Denn die 
Daten vom Ethernet extra umzuwandeln nach CAN, dann das CAN wieder für 
den PC umwandeln macht in meinen Augen wenig sinn, falls der µC nicht 
noch andere Sachen abhängig der Daten machen soll. Und selbst dann würde 
ich eine PC-Software (die du sowieso programmieren müsstest) schreiben, 
die über LAN die Messwerte holt und per USB den µC anspricht, wenn der 
andere Sachen machen soll, z.B. ein Display oder Relais ansteuern).

Ich würde mir das ganze nochmal überlegen ;) Und nichts für ungut, jeder 
fängt klein an, aber jemand, der eine Zeitschleife mit 2 leeren 
For-Schleifen programmiert, sollte erst nochmal vom Ethernet per µC 
fernbleiben und mehr Basics lernen (Timer, ADC, CAN/USART/SPI etc.). 
Siehe: Beitrag "Re: LED blinken lassen" ff.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.