www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Messbereich MCP3208


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

bin dabei Spannungen von LiPo Zellen zu messen.

Ich benutze dazu einen Netduino Mini mit Microframework und einen
MCP3208. Der MCP3208 wird mit 5 V betrieben.

Den AD-Wandler kann ich schon mit SPI auslesen.

Als URef benutze ich einen LM285 2,5

Meine Umrechnung ist

convValue = 2500 * adc12bit / 4096;

adc12bit ist der Messwert des MCP3208.

Wie muß ich den Spannungsteiler dimensionieren, dass ich
einen Messbereich von 0 bis 25V abdecke.

Das Ohmsche Gesetz ist mir ein Begriff, greift aber irgenwie nicht.

Würde mich über Antworten freuen.

Thomas

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
Thema: AD-Wandler 12 Bit
> Wie muß ich den Spannungsteiler dimensionieren, dass ich
> einen Messbereich von 0 bis 25V abdecke.
> Das Ohmsche Gesetz ist mir ein Begriff, greift aber irgenwie nicht.

Naja, Du brauchst einen Spannungsteiler, der Dir Deine 25V auf 2,5V 
heruntersetzt, also einen Spannungsteiler auf ein Zehntel.
Nun gilt's einen Kompromiss zu finden: Je niederohmiger der 
Spannungsteiler ist, desto genauer wird's. Andererseits wird deine zu 
messende LiPo-Batterie schneller leer. Ich würd' folgenden 
Spannungsteiler nehmen:

25V----[200k]--x--[22k]--[220]----GND

Bei x der Abgang zum ADC. Wird wahrscheinlich hinreichend genau für den 
eingesetzten ADC und saugt bei 25V ungefähr 100 uA. Das scheint mir 
vertretbar.

Zum Rechnen in der Software geht's auch einfach, Teilerverhältnis ist 
ziemlich genau 1:10 und der Teiler ist wahrscheinlich hinreichend 
niederohmig gegenüber dem Eingangswiderstand des ADCs (meine ADCs hatten 
immer Werte >> MOhn) um ihn als unbelastet betrachten zu können.

Man kann's natürlich auch genau ausrechnen mit belastetem 
Spannungsteiler und den Werten aus dem Datenblatt des ADCs, aber ich bin 
Prakter und zum Messen der LiPo-Batterie reicht's wohl

> Würde mich über Antworten freuen.
> Thomas

hth, Gruß, Iwan

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Als URef benutze ich einen LM285 2,5

Du weißt aber schon daß der MCP kurzzeitig bis zu 150uA an VRef braucht.
-> der Pull-up-Widerstand darf bei 5V maximal ca. 10k betragen.

Thomas schrieb:
> Das Ohmsche Gesetz ist mir ein Begriff, greift aber irgenwie nicht.

Was ist denn das genaue Problem?
Du weißt schon daß für maximale Genauigkeit die Quellimpedanz am 
ADC-Eingang bei max. 1 kOhm liegen sollte. (Bei reduzierter Wandelrate 
max. 10 kOhm).

Gruß Anja

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Du weißt schon daß für maximale Genauigkeit die Quellimpedanz am
>ADC-Eingang bei max. 1 kOhm liegen sollte. (Bei reduzierter Wandelrate
>max. 10 kOhm).

Da würde sich wohl ein OPV als Buffer (v=1) nach dem Teiler lohnen ...

Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja schrieb:
> Du weißt schon daß für maximale Genauigkeit die Quellimpedanz am
> ADC-Eingang bei max. 1 kOhm liegen sollte. (Bei reduzierter Wandelrate
> max. 10 kOhm).

Wiso ist dieser ADC dermaßen schlecht?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.