www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf nur 19,1% der Zeitarbeiter verdienen mehr als 2000€ brutto


Autor: GegenZeitarbeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na da ist Ferschau ja noch eine der guten, Grundgehalt immerhin 2100€ 
brutto für nen studierten, lol !

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,7...

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2000 Euro Brutto sind absolut in Ordnung für die Mehrheit der Ingenieure 
(insbesondere FH. & Co.). Höhere Gehälter sollten einer Elite vom 
vielleicht 10 Prozent vorbehalten sein.

Autor: GegenZeitarbeit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prost Mahlzeit:

http://www.aequivalent-personal.de/BZA-Tarifvertrag-2010.pdf

EG8: 14,09 €/h für FH/Bachelor
EG9: 14,88 €/h für Master/Diplom

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo steht was von Ingenieurgehältern in dem Artikel?

Vergleicht mal lieber die Tarife im BZA-Tarifvertrag S.20
wo Akademiker gewöhnlich zur Entgeltgruppe 8 oder 9 gehören.
http://www.bza.de/fileadmin/bilder/2010/Tarifvertr...
Da ist der Unterschied zu 40k nicht mehr sooo groß.
Wenn man sonst nichts findet, ist das eine Alternative.
Ich befürchte nur, das dieser Aderlass sich wie ein Virus
immer weiter ausbreitet, eben weil es für die Betriebe
billiger und somit attraktiver ist. Wer nicht wirklich
auf einen Job angewiesen ist, sollte Zeitarbeit lieber meiden.

>EG8: 14,09 €/h für FH/Bachelor
>EG9: 14,88 €/h für Master/Diplom

Nur noch bis April 2011, danach:

EG8: 16,61 €/h für FH/Bachelor
EG9: 17,53 €/h für Master/Diplom

Westgehälter versteht sich.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, war ja auch der große Plan, oder?
Irgendwelche Idioten haben an "Bewältigung der Auftragsspitzen" 
geglaubt. Jetzt sieht man dass es zur Abschaffung der Vollzeitjobs 
gedacht war, und viele neue heutige Millionäre sind Zeitarbeitsfirmen. 
Ist ja klar, wenn man Großteil des Gehalts von den Sklaven einbehält, 
dann kommt sehr schnell die Kohle zusammen. Aber Michel muss leiden und 
sich weiter anbiedern, hören will er eh nicht und er verdient es nicht 
anders.

Autor: Stundenhotel? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einem Büro stand dieser Spruch:
"Uns kann man nicht kündigen. Denn Sklaven müssen verkauft werden!"

Autor: Mathias Laatz (mat33333)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin schrieb:
> 2000 Euro Brutto sind absolut in Ordnung für die Mehrheit der Ingenieure
> (insbesondere FH. & Co.). Höhere Gehälter sollten einer Elite vom
> vielleicht 10 Prozent vorbehalten sein.

Beziehst du dich hier auf die Zeitarbeit an sich? Oder auf den Ingenieur 
allgemein? Denn 2000€ Brutto hätte ich mit 3 Jahren Ausbildung mehr als 
locker im öffentlichen Dienst, Banken etc. Also mit mittlerer Reife und 
ohne 5 Jahre Studium.

Wenn man studiert hat sollte man wenigstens 2.7 Brutto haben.

Schöne Grüße Mathias

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mathias Laatz schrieb:
> Martin schrieb:
>> 2000 Euro Brutto sind absolut in Ordnung für die Mehrheit der Ingenieure
>> (insbesondere FH. & Co.). Höhere Gehälter sollten einer Elite vom
>> vielleicht 10 Prozent vorbehalten sein.
>
> Beziehst du dich hier auf die Zeitarbeit an sich? Oder auf den Ingenieur
> allgemein? Denn 2000€ Brutto hätte ich mit 3 Jahren Ausbildung mehr als
> locker im öffentlichen Dienst, Banken etc. Also mit mittlerer Reife und
> ohne 5 Jahre Studium.
>
> Wenn man studiert hat sollte man wenigstens 2.7 Brutto haben.
>
> Schöne Grüße Mathias

Da kann Robert nur von träumen.

>"Uns kann man nicht kündigen. Denn Sklaven müssen verkauft werden!"

Eben, denn Sklaven bekommen nur Zuckerbrot und Peitsche, aber
kein Geld (zumindest nicht genug).
Daher sind Zeitarbeiter auch Lohnhuren, die anschaffen gehen und
Strichgeld an ihre Zuhälter (Zeitarbeitsfirmen) abdrücken müssen.


Bin gespannt wie lange es dauert bis ein Moderator hier
wieder den nervösen Löschfinger bekommt. Im Moment scheint
einer (oder mehrere) wieder mal mächtig sensibel zu sein.

Autor: Horst Währ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GegenZeitarbeit schrieb:
> Na da ist Ferschau ja noch eine der guten, Grundgehalt immerhin 2100€
> brutto für nen studierten, lol !
>
> http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,7...

Vor ein paar Jahren waren es noch 2200 Euro. :-)

Autor: Artur R. (artur2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich arbeite äquivalent zu meinem Stundenlohn. Für 14€ stelle ich mich 
auch so an und mache jede Stunde eine halbe Stunde Pause.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Artur R. schrieb:
> ich arbeite äquivalent zu meinem Stundenlohn. Für 14€ stelle ich mich
> auch so an und mache jede Stunde eine halbe Stunde Pause.

Gut für dich dass du diese Möglichkeit hast, du macht es richtig.
Es gibt aber Situationen wo 10 Sklaven neben wir wie verrückt schuften 
und du dann als jemand der schlechte Leistung bringt, abgestempelt 
wirst. Dazu kommt natürlich noch ein schlechtes Arbeitszeugnis.

Autor: Leo ... (-headtrick-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In D gibts keine schlechten Arbeitszeugnisse.
Das Verhängnis kommt dann hinten herum durch illegale
telefonische Referenznachfrage.

Autor: Och jaaah! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GegenZeitarbeit schrieb:
> Na da ist Ferschau ja noch eine der guten, Grundgehalt immerhin 2100€
> brutto für nen studierten, lol !

Komisch, hatte 2001 nach der Uni (E-Technik, Nachrichtentechnik) bei 
Ferchau für 2600,-€ brutto angefangen, klare Ansage gemacht, dass ich es 
für weniger nicht mache. Schriftlich in den Arbeitsvertrag eine 
Gehaltserhöhung nach der Probezeit aufnehmen lassen.
Kilometerpauschale und Weihnachtsgeld extra. Festanstellung mit 
Arbeitnehmerüberlassung.

Einsätze bei verschiedenen Kunden, mehrfach Übernahmeangebote bei großen 
Konzernen bekommen. Mich woanders parallel unabhängig beworben, wo ich 
seit 2004 in Festanstellung bin, mit super Gehalt, weit entfernt von 
o.g.

Wo ist das Problem? Wer nix fordert, wird auch nix verdienen. Und wer's 
mit sich machen lässt, ist selber schuld.

Mein über 50 jähriger Kollege (Techniker, wurde wegen 
Standortverlagerung entlassen) hat sich vor zwei Jahren bei Ferchau 
beworben und denen klar gesagt: entweder ich bekomme mein altes Gehalt 
(über 60k) weiter oder läuft nicht. Der Kunde hat ihn über Ferchau 
sofort übernommen, so dass er sofort eine neue Festanstellung hatte.

Auch solche Geschichten gibt's.

Ferchau ist gut, wenn nichts anderes da ist. Besser so, und in Firmen 
reinkommen, um die Chance eines Übernahmeangebots zu bekommen, als zu 
Hause zu sitzen und in Foren die immer gleiche Leier abzuorgeln - mit 
null Chancen.


Ein Dipl.-Ing.

Autor: Och jaaah! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gästchen schrieb:
> Es gibt aber Situationen wo 10 Sklaven neben wir wie verrückt schuften
> und du dann als jemand der schlechte Leistung bringt, abgestempelt
> wirst. Dazu kommt natürlich noch ein schlechtes Arbeitszeugnis.
>
>
>
>     Beitrag melden | Bearbeiten | Löschen |

Selbst schuld!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.