www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Geschindigkeitssignal Kfz auslesen und interpretien


Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
als absoluter Neuling ab diesem Gebiet versuche ich mir gerade mal mit 
einem kleinem Project in die Welt der Mikrocontoller einzuarbeiten. Es 
geht darum, ein Modul zu entwickeln, das die Nebellichter eines Autos 
bei unter 40 Km/h und eingeschaltetem Blinker als Abbiegelicht der 
jeweiligen Seite dazuschaltet. Meine Frage ist jetzt wie ich am besten 
das Geschwindigkeitssignal bekomme. Ob ich es am besten vom Canbus 
entnehme, nur denn wäre die Frage wie die Cansignale zu interpretierenen 
sind. Oder direkt vom ABS Steuergerät (Rechtecksignal der Sensoren). 
Oder vom Tache, falls das nicht eh die Signale vom Canbus nutzt. Wie ihr 
sicher schnon merkt stehe ich völlig auf dem Schlach ;)
 Bei dem Fahrzeug handelt es ich übrigens um einen Audi A4 2003

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> als absoluter Neuling ab diesem Gebiet versuche ich mir gerade mal mit
> einem kleinem Project in die Welt der Mikrocontoller einzuarbeiten.

Fang mal besser mit einem blinkenden Weihnachtsbaum an - ach so, 
blinkendes Osterei.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>als absoluter Neuling ab diesem Gebiet versuche ich mir gerade mal mit
>einem kleinem Project in die Welt der Mikrocontoller einzuarbeiten. Es
>geht darum, ein Modul zu entwickeln, das die Nebellichter eines Autos
>bei unter 40 Km/h und eingeschaltetem Blinker als Abbiegelicht der
>jeweiligen Seite dazuschaltet.

Kleines Projekt ist ja wohl untertrieben.
Anfängertauglichkeit: Null.

Auch du wirst mit der blinkenden LED anfangen.
Nicht mehr und nicht weniger.

>Wie ihr sicher schnon merkt stehe ich völlig auf dem Schlach ;)

Ja, du weisst ja nicht mal mit welchem uC du arbeitest.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den konstruktiven Beitrag!
Vielleicht war das mit dem absolutem Neuling etwas selbstentwertend 
ausgedrückt. Ich bin gelernter Kfz- Mechatroniker habe jetzt gerade das 
erste Semseter E-Technik hinter mir und der "blinkenden Weihnachtsbaum" 
steht schon in der Schublade

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Danke für den konstruktiven Beitrag!

Bedanke Dich bei Dir!

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Neuling auf diesem Gebiet würde ich nich gleich mit CAN BUS 
anfangen. Trotzdem kannst du dein projekt relativ einfach realisieren. 
An deinem Radio hast du einen Pin der sich (GALA) nennt, und an dem ein 
rechteck geschwindigkeitssignal anliegt. Einfacher kannst du es nich 
haben, einfach einen Timer Programmieren der Abwechselnd bei jeder 
steigenden Flanke Startet, und bei der nächsten Stopt. Und schwub schon 
hast du ein maß für die geschwindigkeit. Spaß beim Tüfteln ;)

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für den Doppelpost aber hatte nicht geshen, dass noch jemand 
geschrieben hat. Ich areite mit dem ATmega 328 und jetzt nicht schlagen 
;) auf Grundlage des Arduino Projekts, da mir dieses für den Einstieg 
nahegelegt wurde

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich areite mit dem ATmega 328 und jetzt nicht schlagen

Der hat kein CAN.

>;) auf Grundlage des Arduino Projekts

Naja.

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank schrieb:
>>Danke für den konstruktiven Beitrag!
>
> Bedanke Dich bei Dir!

Ich will mich hier nicht streiten. Ich habe wahrscheinlich falsch 
ausgedrückt. Ich bin zwar kein Neuling im Kfz Bereich und die 
Programmier- und Elektrik-Grundlagen beherrsche ich auch einigermaßen, 
nur was Mikrocontroller angeht würde ich mich als Neuling bezeichnen. 
Nja zurück zum Thema. Das mit dem GALA- Signal hat mir schon gut 
weitergeholfen. Ich wusste zwar, dass es das gibt und wofür das ist, 
aber daran gedacht habe ich nicht. Weiß jemand was für eine Spannung  am 
GALA Pin anliegt. Also ob ich da direkt abzwacken kann oder ob ich da 
einen kleinen Spannungsteiler einbauen muss. Das mit einem Voltmeter zu 
mesen wäre ja  nicht unbedingt machbar.

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Frank schrieb:
>>>Danke für den konstruktiven Beitrag!
>>
>> Bedanke Dich bei Dir!
>
> Ich will mich hier nicht streiten. Ich habe wahrscheinlich falsch
> ausgedrückt. Ich bin zwar kein Neuling im Kfz Bereich und die
> Programmier- und Elektrik-Grundlagen beherrsche ich auch einigermaßen,
> nur was Mikrocontroller angeht würde ich mich als Neuling bezeichnen.
> Nja zurück zum Thema. Das mit dem GALA- Signal hat mir schon gut
> weitergeholfen. Ich wusste zwar, dass es das gibt und wofür das ist,
> aber daran gedacht habe ich nicht. Weiß jemand was für eine Spannung  am
> GALA Pin anliegt. Also ob ich da direkt abzwacken kann oder ob ich da
> einen kleinen Spannungsteiler einbauen muss. Das mit einem Voltmeter zu
> mesen wäre ja  nicht unbedingt machbar.

Na ja als Mechatroniker hast du doch sicher zugang zu einem Oszilloskop 
!!! Ranhängen und du bist schlauer, manchmal bist du mit einer simplen 
messung schneller als mit 3 Stunden Forum geschreibe ;) so ist zumindest 
meine Erfahrung. Das Gala Signal müste meines wissens 12V sein, das 
heist du must dir was einfallen lassen :) ich geb dir noch den Tip dein 
Aufbereitetes Signal mit einem 100nF Kondensator abzupuffern den das KFZ 
Netz ist einfach die Hölle und würde gelegentlich ein signal erkennen 
was eigentlich keins ist. !!! Wir sind übrigens vom selben Fach... ich 
bin KFZ Servicetechniker

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rene Schir schrieb:
> Na ja als Mechatroniker hast du doch sicher zugang zu einem Oszilloskop
> !!! Ranhängen und du bist schlauer, manchmal bist du mit einer simplen
> messung schneller als mit 3 Stunden Forum geschreibe ;)

Naja Mechatroniker bin ich zwar nichtmehr bzw. ich bin nicht mehr als 
solcher tätig aber als Elektrotechnikstudent besitze ich sogar eins;). 
Zu dem Thema mit im Forum Fragen: Ich bin verwundert wie schnell das 
hier geht und wie gut die Qualität der Antworten doch teilweise ist. 
Vorallem du hast mir schon sehr gut weiter geholfen. Danke dafür!
Ich werde mich bei Gelegenheit mal ins Auto setzen und das Oszi 
anklemmen.

Autor: Rene Schir (gigastulle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> Rene Schir schrieb:
>> Na ja als Mechatroniker hast du doch sicher zugang zu einem Oszilloskop
>> !!! Ranhängen und du bist schlauer, manchmal bist du mit einer simplen
>> messung schneller als mit 3 Stunden Forum geschreibe ;)
>
> Naja Mechatroniker bin ich zwar nichtmehr bzw. ich bin nicht mehr als
> solcher tätig aber als Elektrotechnikstudent besitze ich sogar eins;).
> Zu dem Thema mit im Forum Fragen: Ich bin verwundert wie schnell das
> hier geht und wie gut die Qualität der Antworten doch teilweise ist.
> Vorallem du hast mir schon sehr gut weiter geholfen. Danke dafür!
> Ich werde mich bei Gelegenheit mal ins Auto setzen und das Oszi
> anklemmen.

Ja das Forum hat mir schon oft aus der Patsche geholfen. Und weil ich 
heute gut drauf bin gebe ich dir noch ein Schaltbeispiel für die 
eingangsbeschaltung des GALA Signals, den sie hat gegenüber des 
Spannungsteilers den Vorteil das egal wie hoch das Spannungsignal am 
Gala pin auch wird 10V oder 14,5V du immer dein 5V Pegel am AVR pin 
hast. der 100nF is wie ich schon sagte sehr wichtig zum entstören. zudem 
kannst du über den Wiederstand R1 bestimmen wie lange das High Signal 
mindestens stabil anliegen muss bis der schwellwert im AVR erreicht ist. 
entladen wird er auch wieder über R1 wenn das Gala signal auf masse 
gezogen wird. Ich nutze diese schaltung im KFZ immer un 12V 
rechtecksignale für den AVR verträglich zu machen und hatte noch nie 
Probleme damit.

Viel Spaß

Autor: canman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja genau 5V werdens wohl nicht sein eher 5V plus Diodenspannung...

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco schrieb:
> als absoluter Neuling ab diesem Gebiet versuche ich mir gerade mal mit
> einem kleinem Project in die Welt der Mikrocontoller einzuarbeiten.

CAN Bus ist ein denkbar ungünstiger Einstieg in die Mikrocontrollerwelt. 
Wenn du das hier: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/AVR-GCC-Tutorial aus dem FF 
beherrschst, dann könnte man über CAN reden - ansonsten investiert man 
nur Geld und am Schluss landet alles in der Ecke.

Marco schrieb:
> Es
> geht darum, ein Modul zu entwickeln, das die Nebellichter eines Autos
> bei unter 40 Km/h und eingeschaltetem Blinker als Abbiegelicht der
> jeweiligen Seite dazuschaltet.

Dir sind die zu erwartenden rechtlichen Konsequenzen eines Eingriffes in 
die Fahrzeugelektronik klar ...
Erlöschen der Betriebserlaubnis -> Fahrzeug steht (!) / fährt auf 
öffentlichem Grund = Straftat -> Geldstrafe + Vorstrafe -> Arbeitgeber 
freut sich ... TÜV + Gutachten so gut wie nicht bezahlbar (4 stelliger 
Betrag).

Marco schrieb:
> Meine Frage ist jetzt wie ich am besten
> das Geschwindigkeitssignal bekomme.

OBD2 ergo CAN - andere Möglichkeiten gibt es in meinen Augen nicht.

Marco schrieb:
> Ob ich es am besten vom Canbus
> entnehme, nur denn wäre die Frage wie die Cansignale zu interpretierenen
> sind.

Schau dich mal um - für Audi gibt es einige Infos ...

Marco schrieb:
> Oder direkt vom ABS Steuergerät (Rechtecksignal der Sensoren).

Ich hoffe das ist ein Scherz - da würde ich gerade noch rumfummeln. 
Siehe oben - mal abgesehen, dass ich nicht wissen möchte, was passiert 
wenn man als µC Anfänger da was verbockt und du im worst case bei 220 
km/h eine ABS Fehleinsatz erlebst ...

Frank schrieb:
> Fang mal besser mit einem blinkenden Weihnachtsbaum an - ach so,
> blinkendes Osterei.

Das ist bisschen doof ausgedrückt - aber ja mach erstmal das Tutorial - 
dann wirst du schon sehen wo der Hase läuft.

holger schrieb:
>>Ich areite mit dem ATmega 328 und jetzt nicht schlagen
>
> Der hat kein CAN.

Es gibt genug CAN-Controller ICs 
http://www.mikrocontroller.net/articles/CAN#MCP2515
Die Treiber dazu nicht immer vergessen =)
http://www.mikrocontroller.net/articles/CAN#MCP2551

Billiger: AVR + externe CAN Controller + CAN Treiber
Teurer AVR mit CAN + CAN Treiber (den braucht man ja trotzdem noch !)

holger schrieb:
>>;) auf Grundlage des Arduino Projekts
>
> Naja.

Würg - sorry - wenn man sich schon die Arbeit macht, dann sollte man 
sich noch 2 Stunden mehr Zeit nehmen und das ganze richtig lernen ...

Marco schrieb:
> Das mit dem GALA- Signal hat mir schon gut
> weitergeholfen. Ich wusste zwar, dass es das gibt und wofür das ist,
> aber daran gedacht habe ich nicht. Weiß jemand was für eine Spannung  am
> GALA Pin anliegt. Also ob ich da direkt abzwacken kann oder ob ich da
> einen kleinen Spannungsteiler einbauen muss. Das mit einem Voltmeter zu
> mesen wäre ja  nicht unbedingt machbar.

Also mit einem Multimeter kann man alles Messen was im Auto so fließt. 
(bis auf den Anlasserstrom ...) Was denkst du ? Da liegen mehr als 500V 
DC an die das Multimeter maximal verkraftet?

Bei einer Messung mit dem Microcontroller müsste man da nochmal drüber 
reden aber bei einem Voltmeter - kein Problem ...

Wenn dann würde ich zu einem OPV greifen für die ADC ...

Viel eher würde ich die Angelegenheit diskret lösen - eine einzige 
Schaltschwelle - einstellbar mittels Poti ... da könnte man sich viel 
sparen ...

Autor: peterguy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jop, OBD2 führt hier zum Ziel.

Gibt da fertige Module für die du über die serielle Schnittstelle 
ansprechen kannst.

Muss man sich natürlich einarbeiten....

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinen Golf4 hat ist das Galasignal ein Rechtecksignal mit 0V am 
Boden und 10-12V am Dach. Die Frequenz entspricht bei mir zufällig sehr 
genau 1Hz/KMH.

Ein Frequenzzähler mit 1 Sek Torzeit zeigt mir direkt die 
Geschwindigkeit richtig an. Der Golf4 hat allerdings noch keinen Canbus.

Aber ob es bei einen Fahrzeug mit Canbus auch ein Galasignal gibt, weis 
ich nicht. Meines Wissens ist das Geschwindikeitsignal im Protokoll des 
Canbusses mit drin und wird vom Herstellerspezifichen Autoradio ( in dem 
Fall VW Gamma ) direkt ausgewertet. Es gibt als Zubehör aber glaube ich 
einen Konverter , der das Canbusssignal in ein Galasignal umwandelt. Die 
sind aber sehr teuer.

Ralph Berres

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.