www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ringleuchtstofflampe in Lupenleuchte - bin ich zu doof?


Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vor drei Tagen ist mir meine geliebte Lupenleuchte über die Wupper 
gegangen. Ich war unten in der Wohnung, etwas in die Nahrungsmittel 
beisen, komme wieder zum Dachboden, großes Geflacker!
Aha, nach gut 10 Jahren sei es der "Röhre" auch mal gestattet sich zu 
verabschieden. Die im Lampenfuss verbaute Drossel hat das auch wärmstens 
empfohlen, wobei das wörtlich zu nehem ist. Das Ding war so "warm", dass 
ich mir fast die Finger verbrannt hätte.
Die "Röhre" selbst war an beiden Enden schon ordentlich dunkel und auch 
ordentlich warm.
Ok, alles mal abkühlen lassen und zerlegt.
Drossel hat gut 16Ohm Widerstand, beide Heizwendeln der "Röhre" haben so 
um 10 Ohm, sind also auch ganz. Dennoch ist das Ding wohl am Lebensende, 
also eine neue muss her. Baumarkt A: Nix! Baumarkt B: Nix! Baumarkt C: 
Nix!
Ebay: Bingo! Leider ist mir bei der Tour durch die Baumärkte im letzten 
das Ding doch zerbrochen, so kann ich die genaue Bezeichnung nicht mehr 
lesen. Die neue ist heute gekommen und eine FLC22 in Tageslicht. Der 
Verkäufer verkauft auch diese (zumindest optisch baugleichen) 
Lupenleuchten und bietet diese "Röhren" als Ersatz an. Sollte eigentlich 
halbwegs passen. Tuts aber nicht!

Das Teil wieder eingebaut, Startkonopf gedrückt und ein paar Sek. 
gehalten, Drossel brummt dabei hörbar, nur die beiden Heizwendeln werden 
nicht hell (war sonst immer gut zu sehen). Einen Starter im landläufigen 
Sinn hat das Ding nicht, man muss halt den Einschalter einige Sekunden 
halten. Ok. Milliamperemeter dazwischen und wieder gedrückt: ca. 250mA 
kullern durch das Ganze. Startkonpf losgelassen, Null Strom.

Ok. Kollegin Knalltüte, Du nich! Aus der Garage wurde eine ältere 
20-Watt-Drossel geholt und alles provisorisch auf dem Tisch verdrahtet. 
Zum Starten beide offenen Enden der Heizwendeln überbrückt, die werden 
nichtmal dunkelrot, nix. Nur der Strom steigt an. nach Loslassen wieder 
nix.
Was ist das fürn Mist?

Ein ratloser Old-Papa

Autor: Florian V. (florianv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die Heizwendel einen plausiblen Widerstand? Das Du die Heizwendel 
nicht aufglühen siehst könnte daher rühren, dass sie verdeckt eingebaut 
sind und bei der alten vielleicht nicht.
Bei der Bauweise ist die Wendel an den Seiten von einem Metallzylinder 
umschlossen, gerade damit es nicht zu einer Schwärzung mit der Laufzeit 
kommt. Nebeneffekt ist, dass man sie nicht oder nur wenig aufleuchten 
sieht.

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht macht ja der Starter Probleme.
Meiner war vorkurzen hinüber und die Lampe hatte nur vor sich 
hingeflakert und wollte einfach nicht Leuchten - Nach einen wechsel habe 
ich keine Probleme mehr gehabt.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Florian,
das ist eine Ringleuchte, dennoch konnte ich bei demontierter 
Kuststoffabdeckung von hinten reinsehen. Eine Abdeckung habe ich nicht 
gesehen. Ist aber dennoch möglich. Die Heizwendeln haben auch etwa 
10Ohm.

@nachtaktiver-Gast,
nix Starter, hast Du alles oben gelesen?

Gruß
Old-Papa
Der sich erstmal ein 22W-Osram-EVG bestellt hat, vielleicht ist die 
Drossel ja doch im Orkus.

Autor: Charly B. (charly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nachtaktiver
Old -papa schrieb:
> .............. Einen Starter im landläufigen
> Sinn hat das Ding nicht, man muss halt den Einschalter einige Sekunden
> halten.

Ich hatte auch mal so ein Teil ohne Starter;
Papi, i haette noch einen Tip: i hab mal eine Lupenleuchte
umgebaut und zwar Drossel raus und Elektronik von einer
Energiesparlampe ca. gleiche Wattzahl rein

vlG
Charly

nachtrag: das EVG ist quasi in der Sparlampe, meist
billiger & kleiner

Autor: Nachtaktiver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwie habe ich deine Passage das dass Ding keinen Starter hat 
überflogen.
Hätte ja sein können das du diesen einfach vergessen hast.

Sorry. =)

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Nachtaktiver-Gast,

schon ok...

@Charly B.

Ja, das Gefrickel mit einer Energiesparlampe hätte ich dann auch 
gemacht, doch für 7,98 Euronen das EVG is ja ooch nich sooo teuer ;-))

Gruß und gute Nacht

Old-Papa

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> Ja, das Gefrickel mit einer Energiesparlampe hätte ich dann auch
> gemacht, doch für 7,98 Euronen das EVG is ja ooch nich sooo teuer ;-))

Bei Obi kostete die komplette 36W LS-Lampe mit EVG und Röhre  4,49€.
Ringlampen lagen bei Hornbach so viele, daß sie die verkaufen mußten.

PS:Wenn die Heizwendel noch glüht, könnte auch das Gas verbraucht sein.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Bei Obi kostete die komplette 36W LS-Lampe mit EVG und Röhre  4,49€.

Ich hatte ja auch überlegt einfach so eine Röhre zum Ring zu biegen, 
wollte nicht recht klappen ;-) Die EVGs aus den Dingern ähneln auch eher 
Kubanischen Zigarren, im Lupenfuss hat aber nur ne Kippenschachtel 
Platz.

> Ringlampen lagen bei Hornbach so viele, daß sie die verkaufen mußten.

Wollten die mir tatsächlich auch, ehrlich! Meinen Einwand "nur max. 
210mm Außendurchmesser" und 22Watt, ließen die dann nach heftiger 
Diskussion doch gelten ;-))) Bestellt hätten die mir auch, hätte ich 
nach 14 Tagen abholen können. Beim iBäh hats 1,5 Tage gedauert....

> PS:Wenn die Heizwendel noch glüht, könnte auch das Gas verbraucht sein.

Ja, deshalb habe ich ja auch Ringleuchte neu, geht aber nicht. Ob hier 
das Gas auch schon verbraucht ist?

Was manche Zeitgenossen so zusammenschreiben, wenn sie den Thread nicht 
komplett lesen.....
Naja, besser als garkeine Antwort. Ich nehme den Versuch als gute Tat.

Old-Papa

Autor: Flow (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Old -papa
hast du gesehen, dass es dieses Lupen-Modell inzwischen auch mit LEDs 
gibt?
Meine (ELV verkauft sie immer noch) hatte auch so komische Effekte und 
ich habe sie deshalb oft geöffnet. Erst dachte ich, dass die 
Lampenstifte der Ersatzlampe zu kurz sind, nachmessen ergab, dass auch 
Osramstifte nicht länger sind. Dann der Würfel-Sockel: dessen Kontakte 
habe ich wieder etwas zusammengedrückt, so dass die Lampen-Stifte 
stärker darin klemmen, wahrscheinlich schwimmen sie ne Idee zu tief.
Auch den komischen Druckstartknopf habe ich mehrmals untersucht, der ist 
wegen einfacher, robuster Konstruktion nicht abgenutzt, sein 
Zusammmenbauen braucht schon seine Zeit u. nervt.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Flow-Gast,

ja, das habe ich natürlich schon gesehen. Und ich habe auch schon 
Platinen zum Umrüsten in Auftrag gegeben. Die besteht dann aus 6 
Segmenten die zum Ring zusammengelötet werden. Da kann man dann beliebig 
LEDs drauflöten.

Der Originalschalter ist bei mir noch bestens, den hatte ich auch 
zerlegt, ist auch nicht so ein Problem den wieder zusammen zu prömpeln.

Den Kontaktwürfel habe ich auch zerlegt, die Kontakte standen wirklich 
weit offen. Ein Wunder, dass die alte Leuchte damit ging. Vielleicht war 
auch gerade das das Todesurteil für Röhre und Drossel.

Dennoch, wenn ich den Startknopf drücke und der Strom steigt deutlich 
an, fließt durch die beiden Heizwendeln Strom. Wenn ich loslasse soll ja 
der Abschaltimpuls die Röhre zünden. Macht er aber nicht. Warum?
Hmm, Heizwendeln nicht warm genug?
Oder Zündimpuls zu schwach? (Drossel hat Windungsschluss)
Oder Drossel zu hochohmig? (Brennspannung wird nicht erreicht)
Oder Chinaröhre, die taugt einfach nichts.

Na mal sehen, morgen wird das EVG kommen, dann sehen wir weiter.

Und irgendwann, wenn ich Böcke dazu habe, kommen die LEDs rein.

Gruß
Old-Papa

Autor: eProfi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist nicht parallel zum Startknopf ein C eingebaut? Der bildet zusammmen 
mit dem L der Drossel einen Schwingkreis, der die Zündspannung erzeugt, 
ohne dass ein Funken über den Taster springt.

Ist dieser C noch gut?

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:

> Bei Obi kostete die komplette 36W LS-Lampe mit EVG und Röhre  4,49€.
...ob das wirklich ein EVG war oder ein einfacher Starter plus Drossel? 
Zumindest hab ich diese Geräte in dieser Aufmachung so in Erinnerung.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:

> Ebay: Bingo! Leider ist mir bei der Tour durch die Baumärkte im letzten
> das Ding doch zerbrochen, so kann ich die genaue Bezeichnung nicht mehr
> lesen. Die neue ist heute gekommen und eine FLC22 in Tageslicht. Der
>

Wo ist dir den die Röhre zerbrochen? Hoffentlich nicht im Auto sondern 
im Baumarkt. Im Auto hättest DU dann das Quecksilberproblem, aber ein 
richtiges!

Im Baumarkt verteilt sichs besser und die Mitarbeiter dort sind es auch 
schon gewohnt, neben zerbrochenen Energiesparlampen zu arbeiten. Oder 
sind die sogar geimpft?

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K-punkt schrieb:
> Wo ist dir den die Röhre zerbrochen? Hoffentlich nicht im Auto sondern
> im Baumarkt. Im Auto hättest DU dann das Quecksilberproblem, aber ein
> richtiges!

Jaja, das böse Quecksilber.....
Als Jören haben wir damit noch gespielt, jawohl! ;-)))
War immer lustig, wenn die Perlen so über den Tisch gepustet wurden.

Vielleicht habe ich ja davon meine diversen Macken, kann ja sein....

Im Ernst, Quecksilber und deren Dämpfe sind giftig, keine Frage. Doch 
man sollte immer die Kirche im Dorf lassen. Ich war gerade heute nochmal 
im Baumarkt, da stand eine Kiste für gerauchte Leuchtstofflampen. Die 
war gut gefüllt, die Hälfte davon derbrochen. Ich müsste also sofort auf 
eine Quarantänestation, bin ja dadurch die reinste Giftschleuder.

Ansonsten: Das Schweineding geht noch immer nicht. Mein EVG von Osram 
ist heute gekommen, macht an einer Stino-Röhre auch das was er soll, 
doch mit dem Ringdingens vom iBäh keinen Mux. Ich befürchte, da bin ich 
wohl rein gefallen. Das Ding geht also Retoure, mein Geld auch. Blöd 
nur, dass wirklich kein Baumarkt oder Lampenladen dieses Teil am Lager 
hat.
Der Starterknopf hat im Übrigen keinen C parallel, ist auch Wurscht, ich 
hatte das ganze Geraffel ja zum Test auf dem Tisch verdrahtet.

Gruß
Old-Papa
PS: In dem Baumarkt mit der "Röhrenkiste" liefen mir zwei verirrte 
Kunden über den Weg, was hatten die wohl in der Hand? Genau, eine 
defekte Leuchtstoffröhre aus einer Lupenleuchte. Die hatten auch noch 
nirgends was gefunden. Zufälle gibts....

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ringleuchtstofflampe in Lupenleuchte - bin ich zu doof?

Eindeutig ja!

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:

> Der Starterknopf hat im Übrigen keinen C parallel, ist auch Wurscht, ich
> hatte das ganze Geraffel ja zum Test auf dem Tisch verdrahtet.

Hast Du das ganze schon mal mit einem normalen Starter oder einem
getrennten Druckknopf als Starter verdrahtet? Irgendwie vertraue ich
diesen komplizierten Startschaltern nicht so ganz...
Gruss
Harald

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:

> Jaja, das böse Quecksilber.....

Quecksilberdämpfe sind AUF DAUER schädlich. Die Sauerei in den 
Baumärkten solltest du dem Geschäftsführer melden. Welche Baumarktkette 
ist das?

Quecksilberdämpfe im Auto wären heimtückisch, weil das Volumen so klein 
ist und du das Zeugs aus dem Stoffboden nicht herausbekommst, ohne das 
Auto vollständig zu ruinieren.... Vergleich mal das Volumen eines 
Baumarktes mit dem Volumen eines Autos!

Schöne Geschichten über das was damals war ranken sich um die 
verschiedensten Stoffe. Was war es früher lustig, Asbest zu 
zerbrechen...
Und früher, früher hat man sich auch nicht angeschnallt.

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vileicht hat die Röhre ja auch luft gezogen? Dadurch leitet die 
Gluhwendel zu viel Wärme an die Luft ab und glüht deswegen nicht? Und 
flackern tut sie ja auch nicht. Ich kenne mich da nicht so aus, aber ich 
meine da ist Neon oder Argon im leichtem Unterdruck drin!? Wenns dir 
nicht zu gefährlich wird kannst du ja ein kleines schwaches HV Netzteil 
nehmen und an die Röhre schließen. Diese sollte dann schwach leuchten. 
Aber AUFPASSEN! Und von mir weißt du das nicht, wenn was passiert. 
Ansonsten deutet alles oben geschilderte darauf hin, dass sie Luft 
gezogen hat.

MFG
Thomas

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Michael K-punkt (charles_b)

>Schöne Geschichten über das was damals war ranken sich um die
>verschiedensten Stoffe. Was war es früher lustig, Asbest zu
>zerbrechen...
>Und früher, früher hat man sich auch nicht angeschnallt.

Und heute wird ein Stadtteil geseprrt, weil irgendwo Asbest verbaut ist. 
Dabei schnallt es die Masse keine Sekunde, dass VERBAUTES Asbest absolut 
ungefählich ist. Nur Sägen und Schleifen erzeugt den kritischen Staub. 
Und der entsteht meist 1000fach mehr, wen so ein Gebäude saniert oder 
gar gesprengt wird.

Also immer mal locker bleiben.

MfG
Falk

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Otto schrieb:
> Ringleuchtstofflampe in Lupenleuchte - bin ich zu doof?
>
> Eindeutig ja!

Na dann is ja alles klar. Wie gut, dass Du mir das nochmal bestätigen 
konntest. Musste ja an irgendwas liegen

Ansonsten habe ich das Dingens jetzt wieder verpackt, geht zurück zum 
Verkäufer.
Ich hatte wirklich alles durch: Auf dem Tisch verdrahtet, extra neuen 
Bimetallstarter dazwischen (der hat nichtmal geflackert), das EVG 
genommen (braucht ja keinen Starter), hat alles nichts gebracht. Luft 
gezogen kann sein, die Lieferverpackung war schon abenteuerlich.

Deshalb habe ich aber noch immer keine neue Röhre. Werde nun wohl doch 
auf LEDs umbauen. Eigentlich gefällt mir das Licht von LEDs nicht so 
richtig, ist irgendwie zu hart.

Old-Papa

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:

> Also immer mal locker bleiben.
>
> MfG
> Falk

aber natürlich! Wer mal spazierengeht wird so manches Welldach sehen, wo 
man lieber nicht mit der Säge rangeht....

Es ging mir auch nicht darum Panik zu verbreiten, sondern auf die 
Gefahren einer zerbrochenen Leuchtstoffröhre hinzuweisen. Dies tun auch 
die Gesundheitsämter etc.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:

> Ich hatte wirklich alles durch: Auf dem Tisch verdrahtet, extra neuen
> Bimetallstarter dazwischen (der hat nichtmal geflackert), das EVG
> genommen (braucht ja keinen Starter), hat alles nichts gebracht. Luft
> gezogen kann sein, die Lieferverpackung war schon abenteuerlich.
>
> Deshalb habe ich aber noch immer keine neue Röhre.

Normalerweise laufen diese Ringlampen ohne Probleme. Ich hab meine
schon seit Jahren. Ich hab nur von Glimmstarter auf Elektronik-
Starter umgebaut, weil mich das Flackern beim Einschalten störte.

> Werde nun wohl doch
> auf LEDs umbauen. Eigentlich gefällt mir das Licht von LEDs nicht so
> richtig, ist irgendwie zu hart.

Nun, Du kannst ja warmweisse nehmen. Allerdings empfiehlt es sich,
mindestens 10W-LED-Leistung zu verbauen, damits nicht zu dunkel wird.
Das heisst bei Standard-LEDs 140 Stück.
Gruss
Harald

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:

> Ich hatte wirklich alles durch: Auf dem Tisch verdrahtet, extra neuen
> Bimetallstarter dazwischen (der hat nichtmal geflackert), das EVG
> genommen (braucht ja keinen Starter), hat alles nichts gebracht. Luft
> gezogen kann sein, die Lieferverpackung war schon abenteuerlich.

Was denn nun, Bimetallstarter oder EVG (bedeutet EVG nicht 
elektronisches Vorschaltgerät?)?

Gruß
Michael

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K-punkt schrieb:
> Was denn nun, Bimetallstarter oder EVG (bedeutet EVG nicht
> elektronisches Vorschaltgerät?)?

Ich schieb doch schön getrennt mit Komma ;-)
Also natürlich alles nacheinander. Erst KVG mit Startknopf, dann KVG mit 
Starter, dann KVG mit elektronischem Starter und zum Schluss mit EVG.

Wenn ich den Handstarter sehr lange gedrückt hielt, wurde eine Seite der 
Röhre dunkelrot, die andere Seite zeigte nie was. Nun ist auch egal, das 
Ding geht zurück. Mal sehen, was ich als Ersatz bekomme.
Ich habe schon seit gut 40 Jahren hin und wieder diese "Neonlampen" 
verbaut. Sehr häufig waren das alles Eigenbauten aus Einzelteilen. Das 
ich mal derart doof aus der Wäsche schaue, hätte ich nie gedacht.

Old-Papa

Autor: Thomas S. (thomas_s74)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tja Sachen gibts...

Autor: Kai S. (zigzeg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Old -papa schrieb:

>> Deshalb habe ich aber noch immer keine neue Röhre.

Keine Ahnung ob es an der Röhre liegt, aber Reichelt hat 4 verschiedene 
Ersatzleuchtmittel für Lupenlampen:

http://such001.reichelt.de/?;ACTION=444;LA=444;GRO...

Da sollte doch eigentlich was passendes dabei sein ?

ZigZeg

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann man, auf Reichelt bin ich garnicht gekommen. Da ist die dabei und 
noch dazu für wenig Euronen. Herzlichen Dank für den Link.

Mal sehen, ich brauch ja noch andere Teile von denen.

Gruß
Old-Papa

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, dat Dingens von Reichelt ist heute gekommen und tut vollkommen 
fehlerfrei seinen Dienst. Sowohl an der Original-Eisendrossel (KVG), als 
auch an diesem fitzelkleinen EVG-Dingens im fliegenden Aufbau auf dem 
Tisch.
Was auch immer an dem anderen Ding vom iBäh gaga ist, mit solcherart 
runterhängender Hose stand ich ja schon lange nicht mehr da... ;-)

Nachdem mechanisch alles ok aussieht und elektrisch auch, kann ja 
wirklich nur das Vakuum schuld sein. Oder die Chinamänners haben das 
Quecksilber in den nächstbesten Kugelfisch gepumpt (damit er wie 
original schmeckt und wirkt), statt in die Röhre... ;-)

Old-Papa

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es steht ja auf der alten Lampe was es ist und dann kann das nachkaufen 
nicht so schwer sein.Nach zehn jahren muß man bei einer Lampe nicht 
meckern.
Leider sind die nicht billig .Meine philipps tle 22/33 mußte auch 
ersetzt werden.Leider haben die günstigen einen anderen 
Sockelanschluß.Naja die hält jetzt wieder.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Herbert,

herzlichen Dank für Deine Antwort.

Aaaber: Du hast offenbar diesen Thread nicht richtig oder ganz gelesen.

1. Ja, mit der Originalröhre bin ich durch viele Baumärkte und 
Lampenläden getingelt, kein Erfolg. Im letzten Baumarkt ging die dann zu 
Bruch, und bekommen habe ich ja inzwischen auch welche.
2. Die erste über iBäh gekauft ging nicht, darum (und nur darum) habe 
ich ja diesen Thread eröffnet. Inzwischen habe ich mein Geld für diese 
Chinaschrottröhre zurück und vom Reichelt funktionierende bekommen. Die 
war mit unter 3 Euro sogar am billigsten und funktioniert gut. Von 
Westfalia trudelten heute auch noch 2 Stück ein, auch davon geht eine 
nicht. Das ist letztlich wohl alles der gleiche Plunder aus der geichen 
chinesischen Bude. Naja, zumindest habe ich jetzt drei funktionierende, 
die def. geht zurück zu Westfalia.

Gruß
Old-Papa

Autor: Herbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Old -papa schrieb:
> Von
> Westfalia trudelten heute auch noch 2 Stück ein, auch davon geht eine
> nicht.

Blöd wenn man eine neue defekte bekommt und man ...weil man das ja nicht 
gleich vermutet weiß der Teufel wo einen Fehler sucht der gar nicht 
vorhanden ist.Hat man dagegen mehrere dann ist man gut dran ;-)
Nicht alles aus China ist Schrott denn immerhin sind die Weltmeister im 
abkupfern deutscher Produkte.....und das können die ....mit Ausnahmen 
recht gut.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, ich grabe den Thread nochmal aus...
Ich hatte ja weiter oben geschrieben, dass ich mir Platinen für LEDs 
machen lasse. Die liegen nun schon seit Tagen hier rum, heute habe ich 
das mal zusammengefrickelt.

Das ganze ist ziemlich Qick&Dirty entstanden, funktioniert aber 
hervorragend (hatte den Ring mal vor die Lupe gehalten). Angesteuert mit 
ca. 7,5Volt fließen durch jede LED ca. 15mA. Verbaut wurden 96LEDs in 
weis (PLCC2) und dazu 48 100Ohm-Rs. Durch die einfachen Leiterbahnringe 
(3mm Abstand) kann man da in verschiedensten Varianten bestücken, die 
werden halt an passenden Stellen durchgefräßt.
In den Lupenfuß kommte jetzt statt der Drossel ein 6-Volt-Trafo nebst 
Gleichrichter und Elko, dass sollte sich dann so bei 7,5Volt DC 
einpendeln.

Das Licht wirkt zwar etwas kälter als mit der Röhre, doch irgendwie 
sieht man Details besser (oder et is Einbildung)

Old-Papa

Autor: Scherzbold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Ring-Licht hat ja Lücken, das kann ärgerlich werden, wenn der 
gesuchte Gegenstand genau im Schatten liegt.
Wärs nicht besser alle LED gegeneinander zu versetzen?
(Da sehe ich im angezeichnet.jpg links ein Rolle Lötzinn, das ist ja 
Klempnerlot...)

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Scherzbold,
putz die Brille, dann siehst Du nicht nur Lücken, sondern auch 1mm 
Silberdraht!
Man man, die Jurend von heute hat nichmal Ooren im Kopp...

Old-Papa

Autor: Scherzbold (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, du bestreitest also, daß in Volle-ladung.jpg Lichtlücken drin sind?
Jamei, daas hab´ ich doch gemeint:
Du hast immer 2 LED untereinander gelötet. Wenn diese 2 nicht mehr 
untereinander säßen, sondern versetzt würden, dann würde sich der 
Licht-Ring schließen.
Ich weiß, das sieht ja nur auf dem Bild so aus.
Wenn das Licht nach unten strahlt, dann gibt es einen
GLOBALEN KOHÄRENTEN LUMENSTROM.

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Scherzbold schrieb:
> Wenn das Licht nach unten strahlt, dann gibt es einen
> GLOBALEN KOHÄRENTEN LUMENSTROM.

Nu, das wollte ich hören ;-)

Die LEDs sind halt freihand aufgelötet, mir war dabei die Optik 
einigermaßen wurscht. Ist halt Quick & Dirty... Ich hätte noch etwas zu 
den einzelnen Platinenrändern hinrücken können, ja.
Und ja, versetzt sind die schon, sieht man auch ohne Brille ;-)))

Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.