www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Alternative zu Reichelt, oder Preisanstieg "normal"


Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich wollte mal in die Runde fragen, wo Ihr, außer bei Reichelt, noch an 
elektronische Bauteile zu günstigen(*) Preisen kommt.
Bei meiner aktuellen Bestellung mußte ich feststellen, daß z.B Kerkos 
10% bis 30% und ATMEGAS zum Teil fast 100% (in Worten Hundert) gegenüber 
Katalog 6/2010 teurer geworden sind.
Betrifft das auch die anderen Versender, oder ist das die neue 
Preispolitik ohne Erika ?

Gruß Ulf

* da fallen z.B Conrad und RS ja schon mal raus

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ohne Erika
ohne Angelika :-)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Früher war alles besser. Jetzt kann es auch die jüngere Generation 
endlich einmal nachvollziehen :-)

Autor: Artur R. (artur2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so richtige Alternativen gibt es nicht. Die anderen sind noch teurer.

Man kann noch bei pollin vorbeischauen. Das ist aber eher ein Restposten 
Laden.

Chinashops über Ebay sind auch zum Teil eine Alternative.

Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich schrieb:
> ohne Erika
>
> ohne Angelika :-)

Zefix, ohne Angelika natürlich ;-)

>Jetzt kann es auch die jüngere Generation
>endlich einmal nachvollziehen :-)

Das nehm ich mit 47 jetzt mal als Kompliment :-))

Gruß Ulf

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
teilweise www.tme.eu

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei mir ist der Blick zu Conrad eine alternative da ich bei 
reichelt nochmal +5€ Versand habe und Conrad 20Km entfernt einen recht 
großen Laden hat.

Z.b. hab ich eine 74HCT574 gesucht bei
Reichelt: 0,33€
Conrad:   0,26€

Natürlich habe ich festgestellt, das Conrad oft ein vielfaches teuerer 
ist aber man muss immer abwegen.

Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JVogel schrieb:
> Natürlich habe ich festgestellt, das Conrad oft ein vielfaches teuerer
> ist aber man muss immer abwegen.

Hallo

Ich glaube da liegt der Hase im Pfeffer. Man kann sich auf die alten 
"Vorurteile" nicht mehr verlassen. Bei RS hab ich jetzt gerade mal den 
ATMEGA88 nachgeschaut, da könnte RS auch gut mithalten, zumal hier bei 
online-Bestellung auch noch die Versandkosten wegfallen.
Da wird man einfach mehr vergleichen müssen als früher.

@tt2t: tme kannte ich noch nicht, danke für den Tip.

Gruß Ulf

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.voelkner.de, hat eine Versandkosten-Flatrate, sehr interessant für 
Leute, die häufig kleine Bestellungen haben

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon mal bei http://www.csd-electronics.de/ geschaut?

Autor: Bastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einiges findet sich auch bei www.it-wns.de .

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.segor.de

Autor: michi_b (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RS gegen Reichelt

Atmega8-16 bei Reichelt 2.70€ brutto  bei RS 5,30 netto.

Billige Alternative ??

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JVogel schrieb:
> Also bei mir ist der Blick zu Conrad eine alternative da ich bei
> reichelt nochmal +5€ Versand habe und Conrad 20Km entfernt einen recht
> großen Laden hat.
>
> Z.b. hab ich eine 74HCT574 gesucht bei
> Reichelt: 0,33€
> Conrad:   0,26€

Da mußt du aber sehr viele 74HCT574 kaufen bis du das Wegegeld für die 
2* 20km wieder raus hast. So etwas ist mit Gewalt sparen,
koste es was es wolle ;-)

Hier ist auch ein großer Conrad, den ich gut mit dem Fahrrad erreichen 
kann. Wenn man da mal nach 10 1N4148 fragt, dann haben sie nur 3 (wenn 
man Glück hat). Deren Lager ist so besch... dass ich es aufgegeben habe, 
dort nachzufragen.

Zur Teuerungsrate von Reichelt wäre interessant zu wissen, ob die selben 
Teile auch woanders teurer geworden sind.

Ich kaufe ganz gerne bei Reichelt, ansonsten mal Distrelec direkt da ich 
sie auch per Auto gut erreichen kann. Und die haben auch seltene 
Bauteile die es bei Reichelt nicht gibt.

Eine echte Alternative ist schwer, da die meisten Anbieter kaum ein 
breites Programm haben. Dann spart man irgendwo ein paar Euro, die man 
aber wieder für Porto beim zweiten Versender ausgibt. Außerdem geht 'ne 
Menge Zeit drauf, wenn man bei einer größeren Bestellung ein paar 
Anbieter vergleicht.

Und mich wundert es, dass Reichelt noch so günstig anbieten kann. Wenn 
ich mir vorstelle, wieviele Leute sich z.B. einen(!) 1kOhm Widerstand in 
einer Bestellung (mit noch anderen Teilen) bestellen. Ich bestelle bei 
Cent-Artikeln immer eine größere Menge, dann hab ich die beim nächsten 
Mal da und es muß kein Mitarbeiter (Roboter?) für nur einen Widerstand 
"laufen".

Autor: Christian Erker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
michi_b schrieb:
> Atmega8-16 bei Reichelt 2.70€ brutto  bei RS 5,30 netto.

Keine seit Jahren obsoleten Teile nehmen sondern den Atmega88, der 
kostet bei RS auch nur 2,99. Klar ist RS teurer, aber dafür kannst mal 
eben die 2 Elkos bestellen die du vergessen hast ohne Versand.

Früher hatte ich da etwas ein schlechtes Gewissen das so auszunutzen, 
aber seitdem die Briefstreubomben (4 Positionen in 5 Umschlägen) 
verschicken ist mir das sowas von egal.

Gruß,
Christian

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@900ss D.
bei conrad gibt es auf der Homepage bei jedem Artikel eine 
Verfügbarkeitsanzeige für die jeweilige Filiale.

Außerdem Rechnung:

Reichelt 5x74HCT574
  1,65€
+ 5,60€ Versand
= 7,25€

Conrad 5X 74HCT574
  1,30€
+ 3,00€ Sprit
= 4,30€

Also ich finde schon das sich das rechnet aber, wenn man das Geld hat 
kann man es auch bequem bestellen.

Autor: frankman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin http://www.soselectronic.de/ recht zufrieden, sehr preiswert, 
deutsche Mitarbeiter, deutsches Konto... Ich hab schon ein paar mal da 
bestellt und es hat immer alles gut geklappt.

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Außerdem Rechnung:
>
> Reichelt 5x74HCT574
>   1,65€
> + 5,60€ Versand
> = 7,25€
>
> Conrad 5X 74HCT574
>   1,30€
> + 3,00€ Sprit
> = 4,30€

de.rs-online.com 5X 74HCT574
  1,60€
+ 0,30€ MWSt
+ 0,00€ Versand, wenn online bestellt
= 1,90€

Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian Erker schrieb:
> Keine seit Jahren obsoleten Teile nehmen sondern den Atmega88, der
>
> kostet bei RS auch nur 2,99. Klar ist RS teurer, aber ....


Hallo

Der ATMEGA88 ist eben nicht mehr bei RS teurer, da Reichelt hier schon 
3,55 Euro aufruft.

Danke für die anderen Tips. Wie schon gesagt, da muß man wohl mehr 
vergleichen.

Gruß Ulf

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist dann noch besser :) aber diese seite war mir nicht bekannt 
aber die Rechnung war hauptsächlich hierfür gedacht

900ss D. schrieb:
> JVogel schrieb:
>> Also bei mir ist der Blick zu Conrad eine alternative da ich bei
>> reichelt nochmal +5€ Versand habe und Conrad 20Km entfernt einen recht
>> großen Laden hat.
>>
>> Z.b. hab ich eine 74HCT574 gesucht bei
>> Reichelt: 0,33€
>> Conrad:   0,26€
>
> Da mußt du aber sehr viele 74HCT574 kaufen bis du das Wegegeld für die
> 2* 20km wieder raus hast. So etwas ist mit Gewalt sparen,
> koste es was es wolle ;-)

Autor: Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich bestelle oftmals bei www.darisusgmbh.de

Autor: Artur H. (hohoho)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also mittlerweile ist der ATmega8 sogar bei Farnell günstiger ...
bei unter 10 Stück 2,43€
bei mehr als 10 2,03€
bei mehr als 100 sogar 1,81€.
Kommt jeweils noch die MwSt drauf, aber schon ab 10 Stück lohnt es sich.
Das gilt auch für ein paar andere ATmega ... hab auch den ATmega168 und 
ATmega16 ( wobei hier der Unterschied nicht so groß ist ... 11 cent ) 
verglichen.

Könnte sich vielleicht sogar lohnen, eine Sammelbestellung bei Farnell 
zu starten ...

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte Interesse an Atmega8 in PDIP ca 10 Stück

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur Teuerungsrate:

Seit 2009 haben alle HERSTELLER den sogenannten Rohstoffzuschlag um 
50% erhöht, was nicht von allen Händlern an einem Stück weitergegeben 
wurde

Leute, Electronic hängt von den ROHSTOFFPREISEN ab!

Schaut euch mal die Staistiken am Markt an...

Anm.:   Das ist ein Grund, warum ich meine SMD-Widerstände
        E24/1% 0605 und 0805 direkt beim Hersteller auf
        5000er Rollen bestellen will, sonst komme ich mit
        den Preisen für die Production nicht mehr hin.
        KerKos und ElKos eingeschlossen.

Grüße
Michelle

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche auch eine Alternative zu Reichelt, denn Reichelt gefällt mir 
aufgrund der Politik bezüglich Gewährleistung nicht (nutzen die 
Beweislastumkehr nennen wir es "schamlos" aus), nur leider gibt es nicht 
wirklich eine Alternative zu Reichelt, HBE usw. haben oft manche Sachen 
nicht oder sind einfach viel zu teuer...

PS: Ich suche noch einen Händler, der einen 1,87k Widerstand in 0603 da 
hat und den evtl. per Brief verschickt. ;)


MFG Johannes

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> PS: Ich suche noch einen Händler, der einen 1,87k Widerstand in 0603 da
> hat und den evtl. per Brief verschickt. ;)

de.rs-online.com

Autor: MarcusW (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich bestelle sehr gerne bei elpro.org.
Qualitativ sehr gut und ähnliche Preise wie bei Reichelt.


@ Johannes R.
Die haben auch deinen 1,87K in 0603. Ob die den allerdings per Brief 
verschicken solltest du selbst rausfinden :-)

Marcus

Autor: Hannes J. (Firma: eHaJo.de) (joggl) Benutzerseite Flattr this
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also für mich ist mittlerweile Mouser.com eine absolute Alternative zu 
Reichelt. Die verschicken ab 75€ versandkostenfrei mit FedEx, im 
günstigesten Fall also in 2 Tagen im Haus (aus USA).
Bei Stückzahlen um die 25 ist Mouser teilweise RICHTIG viel billiger, zB 
ATtiny13V: Reichelt (1.80€) Mouser (1.11€, inkl. MWSt.)

Autor: schlaumeier (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.kessler-electronic.de ist auch eine alternative

Autor: l0wside (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Digikey: 2,84 netto (in Stückzahlen deutlich billiger, aber wer braucht 
hier 5000 Stück auf einmal?).

Der Laden ist nicht übermäßig billig, aber gut sortiert, kein Vergleich 
zu Reichelt und Conrad. Nur der Versand ist für ein paar Einzelteile 
schweineteuer (18 EUR bis 65 EUR Bestellwert, darüber kostenlos).

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Das ist ein Grund, warum ich meine SMD-Widerstände
>         E24/1% *0605*

Jo, die bekommst du auch nur dort als Sonderanfertigung^^

Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich danke euch erst mal :-). Da ist ja ein ganzer Zoo von Versendern 
zusammen gekommen. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich auch 
einen ganzen Schwung davon noch nicht kannte.

Gruß Ulf

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JVogel schrieb:

> Außerdem Rechnung:
>
> Reichelt 5x74HCT574
>   1,65€
> + 5,60€ Versand
> = 7,25€
>
> Conrad 5X 74HCT574
>   1,30€
> + 3,00€ Sprit
> = 4,30€

Conrad 5X 74HC574
   1,65€
 +12,00€ Fahrtkosten (2 x 20km x 0,30€/km)
 =13,65 €

kommt eher hin wenn du nur wegen dem Einkauf zum 20km entfernten Conrad 
fährst. Und die 30 Cent sind sogar noch wenig gerechnet in der heutigen 
Zeit.

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JVogel schrieb:
> bei conrad gibt es auf der Homepage bei jedem Artikel eine
> Verfügbarkeitsanzeige für die jeweilige Filiale.

Ist mir egal, wenn ich von der fragwürdigen Verfügbarkeitsanzeige gesagt 
bekomme, dass die Teile nicht da sind, dann brauch ich auch nicht 
hinfahren. Ich schaue einfach nicht mehr bei denen ins Angebot. Ich muß 
sowieso woanders bestellen, da Conrad es nicht im Laden hat (von den 
Apothekenpreisen mal abgesehen). Und jetzt komm nicht mit deinem 
objektiven Beispiel Atmega8. Es gibt allerdings Fälle wo ich auch bei 
Conrad bestelle. Das sind Teile die die im Angebot haben und woanders 
nur in großen Mengen zur Verfügung stehen. Da nehme ich dann den 
"teuren" Claus in kauf.

Stephan S. schrieb:
> Conrad 5X 74HC574
>    1,65€
>  +12,00€ Fahrtkosten (2 x 20km x 0,30€/km)
>  =13,65 €
>
> kommt eher hin wenn du nur wegen dem Einkauf zum 20km entfernten Conrad
> fährst. Und die 30 Cent sind sogar noch wenig gerechnet in der heutigen
> Zeit.

Du bist schon realistischer :-) Die meisten mogeln sich mit 
Kilometerkosten auch für ein kleines Auto total in die Tasche.

Ich find Reichelt OK. Sich aus 3 Versendern raussuchen, wer der 
billigste ist macht viel Arbeit. Lohnt sich für 3-5 Euro nicht (meine 
Meinung).
Und wie ich schon schrieb, wenn man die Bestellung auf mehrere Anbieter 
verteilt, dann schmilzt der Kostenvorteil schnell durch die 
Versandkosten dahin. Lohnt sich wohl auch eher nur bei wirklich großen 
Bestellungen (ab ein paar hundert Euro).

Michelle Konzack schrieb:
> direkt beim Hersteller auf
>         5000er Rollen bestellen will

Bei DEN Stückzahlen ist alles wieder eine ganz andere Sache. Du bekommst 
sowieso einen anderen Preis und ein halber Cent pro Widerstand günstiger 
sind gleich 25 Euro. Die Menge ist bei Bastlern wohl eher nicht 
angesagt. :-)

Autor: Gretel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Preiserhöhungen sind nicht gerechtfertigt.
Laut SBA sind die Elektronikpreise gefallen. Rohstoffpreise darf man 
nicht vorneweg sehen, da ihr Anteil bei den Kosten des Endproduktes sehr 
gering ist und sich die Firmen absichern.

Ingesamt kann auch die Inflationsrate nicht so sehr zum Tragen gekommen 
sein.

Meiner Meinung hängt der Preisanstieg mit dem neuen Investor zusammen, 
da muss jetzt die Rendite halt auch den Kredit bedienen und in den 
Preisen sah man noch Spielräume.

Es ist leider so, das bei den Bauteilen ein Duopol da ist.

Den heho gibt es leider nicht mehr, der war überfair.

Autor: einfügen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tt2t schrieb:
> teilweise www.tme.eu

Die haben keine DIP Gehäuse.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gretel schrieb:
> Den heho gibt es leider nicht mehr, der war überfair.

Klar gibt es den noch, der scheint nur ein paar Kilometer weitergezogen
zu sein:

  http://www.heho-elektronik.de

So eine richtige Alternative zu Reichelt ist der aber schon lange nicht
mehr. Früher, als auch Reichelt noch ein Tante-Emma¹-Laden war, sah das
anders aus.

¹) Also noch zu Prä-Angelika-Zeiten :)

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfügen schrieb:
> Die haben keine DIP Gehäuse.

Kann ich nicht nachvollziehen. Beispiel: Bei den 8bit-PICs über 25% der 
ICs in DIP. Allerdings ist das DIP-Angebot von Atmel sowieso sehr 
beschränkt. Die orientieren sich mehr an den Firmenkunden. Vielleicht 
ein weiterer Grund, zu Microchip zu wechseln. ;-)

Autor: Carsten Sch. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> So eine richtige Alternative zu Reichelt ist der aber schon lange nicht
> mehr. Früher, als auch Reichelt noch ein Tante-Emma¹-Laden war, sah das
> anders aus.
>
> ¹) Also noch zu Prä-Angelika-Zeiten :)

Du meinst die Zeit als man die Widerstände noch in 10er Einheiten 
abgepckt in diesen Transparentpapiertütchen mit dem alten Logo (Reichelt 
Schriftzug vor dem Oval) bekam?
Und wenn man Transistoren o.ä. bestellte kleinen Tütchen mit der 
Schreibmaschinenaufschrift "ÄHNLICH BF961" (als Beispiel) bekam, in dem 
sich entweder ungestempelte oder mit Asiatischen Schriftzeichen 
versehenden Bauteile befanden die man Nie-Niemals ausserhalb des 
Tütchens aufbewahren durfte weil man am nächsten Tag nicht mher wusste 
was man in der Hand hat ??? Ja, das waren die Ursprünge...
(Ichhabe sogar noch solche Tütchen hier...)

Aber allgemein ist Reichelt als "Universallieferant" für den 
Hobbybastler noch am geeignesten. Bei einer gemischten Bestellung dürfte 
der Gesamtpreis im Verlgeich zu anderen doch am niedrigsten sein.
Einzelne Produkte findet man natürlich immer irgendwo günstig.

Für den Profi Einsatz ist Reichelt aber eher wenig geeignet. Dazu sind 
die Bauteile zu unspezifiziert. Wenn ich ein bestimmtes Bauteil 
bestelle, dann kommt es heute von Hersteller A, morgen von B, nächste 
Woche von C und dann wieder von A. Oder gemischt in einer Bestellung.
Bei Widerständen mag das ja noch funktionieren... Bei Transistoren oder 
OPs kann das aber schon in der Kleinserie tödlich sein.

Conrad ist leider immer weniger attraktiv. Ab- und an schaue ich mal in 
Dortmund rein wenn ich mit Freundin eh dort einen Stadtbummel mache. 
Aber mindestens die Hälfte aller Bauteile ist nicht vorrätig - von einer 
Auswahl die der Kleine Laden im Nachbarort locker da hat...
Oder letztens in Hannover- Freitag NAchmittag, überall, Computer, 
telefon und was weiß ich noch alles drängeln sich die Verkäufer hinter 
den Tresen.
Am Bauteiletresen 10 Kunden genervt wartend und ein verzweifelt im 
Computer nach evtl. vorrätigen Ersatztypen für den Einkauf eines älteren 
Hobbyisten (alles Standartkrams!) suchend da nix vorrätig!
Als ich dann endlich an der Reihe war hatten die natürlich den SD 
Kartenhalter nicht. (naja, der billigste Kartenleser wurde dann halt 
gekauft und geschlachtet)
Kommt man in Stuttgart unten in den Bauteilebereich hat es den Charme 
eines Räumungsverkaufs nach Abverkauf der halben Ausstattung. Die 
Dringend benötigten PICs waren natürlich trotz positiver 
Verfügbarkeitsanzeige nicht auffindbar... Und selbst Transistoren der BD 
Reihe (waren es 138, irgendson 0815) hatten die nicht???Alles was ich da 
nicht bekommen habe hatte bis auf die PICs dann Muekra in Esslingen... 
(Muekra ist eine Kette KLEINER Läden dort im Raum)

Aber Schubladenschränke aus Blech, die sind bei Conrad wirklich günstig 
im Verlgeich zu anderen! Das muss man denen lassen...

Allerdings bestelle ich mittlerweile entweder bei einem kleineren 
Großhändler im NAchbarort oder aber gleich bei Digikey oder Mouser...
Wenn es Große Mengen sind natürlich auch mal direkt.

Gruß
Carsten

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liefert RS denn "wieder" an Privatkunden?
Habe das gerade in deren AGB gelesen. Steht fettgedruckt ganz weit oben.

"Unser Angebot richtet sich an Wiederverkäufer und Letztverbraucher, die 
die Ware in ihrer selbständigen, beruflichen oder gewerblichen oder in 
ihrer behördlichen oder dienstlichen Tätigkeit verwenden."

der sich fragende Andreas

Autor: 900ss D. (900ss)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten Sch. schrieb:
> Aber allgemein ist Reichelt als "Universallieferant" für den
> Hobbybastler noch am geeignesten. Bei einer gemischten Bestellung dürfte
> der Gesamtpreis im Verlgeich zu anderen doch am niedrigsten sein.
> Einzelne Produkte findet man natürlich immer irgendwo günstig.

Sehe ich auch so.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schon mal, wie sieht es bei denen mit Kundenfreundlichkeit bzw. 
auch Kulanz aus?

Bei Reichelt hab ich mal etwas ganz sicher in den Warenkorb gelegt, ein 
Kollege hat es gesehen (er hat mitbestellt) und dann wurde das Ding 
nicht geliefert. Im Browser war es im Warenkorb drinnen gewesen, in der 
Bestellbestätigung usw. nicht mehr, dann hab ich da angerufen und die 
wollten mir den DC/DC Wandler nicht nachliefern. Bei Pollin hat was 
gefehlt, angerufen, gleich sehr freundlich am Telefon und die haben mir 
angeboten, dass sie mir es gutschreiben können für die nächste 
Bestellung, es nachliefern oder auch überweisen können (bezahl bei sowas 
in der Regel per Lastschrift), bei Reichelt sind se selbst wenn man 5 
Minuten nach der Bestellung anruft nicht dazu in der Lage, da noch eine 
Änderung vorzunehmen, angeblich bereits am Versand. Mehrere Tage später 
kam dann die Versandbenachrichtigung, auch erst da war es bei der Post. 
Und dann war das nicht einmal eine Bestellung mit vielen Teilen...



MFG Johannes

Autor: M. B. (Firma: TH Nürnberg) (ohmen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich nicht bestätigen...
Hab bei Reichelt online bestellt und was vergessen. Nach 2! Tagen 
angerufen und das Teil problemlos der noch offenen Bestellung 
hinzugefügt...
Ab und an kommt mal was falsches mit, zurückgeschickt und kostenlose 
Nachlieferung.

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. B. schrieb:
> Kann ich nicht bestätigen...

> Hab bei Reichelt online bestellt und was vergessen. Nach 2! Tagen
> angerufen und das Teil problemlos der noch offenen Bestellung
> hinzugefügt...

Glück gehabt. Vermutlich lag deine Bestellung auf Halde, weil nicht 
alles vorrätig war. Im Normalfall läuft es so wie von Johannes R. 
beschrieben. Habe ich auch schon einige Male erlebt. Vermutlich ist der 
ganze Ablauf soweit automatisiert, dass direkt nach der Bestellung die 
Kommisionierungsliste im Lager aus dem Drucker fällt. Da noch eine 
Änderung vorzunehmen ist natürlich mit Arbeit verbunden.

Da ich vor einigen Jahren mal heftigen Ärger mit Reichelt hatte, habe 
ich mir geschworen, "... bei denen kauf ich nicht mehr ..". Allerdings 
waren die verfügbaren Alternativen keine wirkliche Alternative. Entweder 
war das Sortiment sehr beschränkt, die Preise jenseits von Gut und Böse 
oder aber der Händler lieferte nicht an Privatkunden. Nach einem Jahr 
bin ich wieder bei Reichelt gelandet. Geht so halbwegs, der 
Kundenservice ist allerdings noch schlechter als zu Angelikas Zeiten.

Andere Händler, bei denen ich noch kaufe, sind csd-electronics.de, 
segor.de und hbe-shop.de. Für ein neues Projekt werde ich mal tme.eu 
testen. Die haben ein recht großes Sortiment und die Preise sind auch 
ok.
Die nächste Conrad-Filiale ist zwar nur ein paar Kilometer entfernt, 
doch das Angebot in der Bauelemente-Abteilung geht gegen Null. Selbst 
solche 0815-Teile wie zuletzt 74HC595 waren nicht vorrätig. Also auch 
keine Alternative.

Autor: Artur R. (artur2000)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uuuuuuuuuaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!!!!!!
ich will die angela zurück, diese Frauch ist der Hammer

seien wir doch ehrlich, eine wirkliche Alternative zu reichelt gitb es 
nicht

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ulf L. schrieb:
> Hallo
>
> Ich danke euch erst mal :-). Da ist ja ein ganzer Zoo von Versendern
> zusammen gekommen. Zu meiner Schande muß ich gestehen, daß ich auch
> einen ganzen Schwung davon noch nicht kannte.

Gähn. GÄÄÄÄÄHN.

http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> Michelle Konzack schrieb:
>> direkt beim Hersteller auf
>>         5000er Rollen bestellen will
>
> Bei DEN Stückzahlen ist alles wieder eine ganz andere Sache. Du bekommst
> sowieso einen anderen Preis und ein halber Cent pro Widerstand günstiger
> sind gleich 25 Euro. Die Menge ist bei Bastlern wohl eher nicht
> angesagt. :-)

Das ist Richtig, und benötigen tue ich auch nur gut 2000 Stück Pro wert 
und zwischenwrte zum Experimentieren...  Prototypen und AlphaServerien

Der Rest steht Sammelbestellern, also Leute die bei der Bestellung mit 
einsteigen, zu verfügung  E24 sind übrigends 122 Werte von 0 Ohm bis 1 
MOhm

Da wird dann nur noch 100 Stück weise abgerechnet sonst muß ich mit 0,n 
Cent Beträgen rechnen.  So ne Rolle koste mal gerade 10 Euro inkl EinfSt 
plus Transport und bei 244 Rollen SMD Widerstände plus KerKos und ElKos 
bezweifele ich das ich wirklich 10 Euro pro Rolle bezahle.

Grüße
Michelle

Autor: Gretel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider gibt es keine alternative und der neue Investor nutzt das aus.

Der alten Dame war es klar wie sie ihren Versand an die Spitze bekommt.
Sehr faire Preise bei annehmbarer Qualität. Dies ist leider verloren 
gegangen und man nähert sich an die blaue Apotheke an.

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
M. B. schrieb:
> Kann ich nicht bestätigen...
> Hab bei Reichelt online bestellt und was vergessen. Nach 2! Tagen
> angerufen und das Teil problemlos der noch offenen Bestellung
> hinzugefügt...

Glück gehabt, denn ich habe am Sonntag vor 8 Tagen Kurzhub-Tasten, 
Kappen (so ein 5 Richtungs-Tastenaggregat wie in den Autoradios) und 
eine Energie-Checker bestellt und habe am Montag dann die Mitteilung 
bekomnen das ich als Neukunde vorauskasse leisten muß...  Gut per 
Online-Banking sofort gelöhnt und noch am Abend gegen 20:30 bekomme ich 
die Meldung das das Paket dem Paketdienst übergeben wurde...

Trotz Online-Banking war die Ware in 48 Stunden da...
Keine Chance zur Nachbestellung!

Grüße
Michelle

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes R. schrieb:
> nicht geliefert. Im Browser war es im Warenkorb drinnen gewesen, in der
> Bestellbestätigung usw. nicht mehr, dann hab ich da angerufen und die
dann war er halt zwischen <in den warenkorb gelegt> und <bestellt> nicht 
mehr lieferbar...

> wollten mir den DC/DC Wandler nicht nachliefern. Bei Pollin hat was
lol
ja warum auch??

> in der Regel per Lastschrift), bei Reichelt sind se selbst wenn man 5
> Minuten nach der Bestellung anruft nicht dazu in der Lage, da noch eine
> Änderung vorzunehmen, angeblich bereits am Versand. Mehrere Tage später
blödsinn.
passiert mir auch ab und an und es gab noch nie ein problem damit.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ahja, der Bestellprozess hat vieleicht 10 Minuten gebraucht und vor dem 
abschicken hat man den Warenkorb gesehen, bei dem war dieser Wandler 
eben drin. Da ein Bekannter ein paar Tage später auch noch bestellt hat, 
war das nicht das große Problem, aber es war trotzdem ärgerlich - bei 
Pollin reicht ein Anruf und die packen da noch was dazu, bei Reichelt 
sind se vieleicht aufgrund der Größe in der Hinsicht zu unflexibel 
geworden, aber das macht halt Service aus.

Eine Woche später war der Wandler ja immer noch verfügbar, der war nicht 
mal kurz nicht verfügbar, wenn das innerhalb dieser 10 Minuten passiert 
ist, dann ist das halt ein blöder Zufall, aber daran glaub ich nicht.

Und für mich gehört das ausgleichen von Fehlern der Shop Software eben 
dazu. Kann ein seltener Bug sein, keine Software ist perfekt.

Andere Läden sind da flexibler, aber das wird wohl an der 
Automatisierung liegen.

MFG Johannes

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten Sch. (dg3ycs) schrieb:

> Conrad ist leider immer weniger attraktiv. Ab- und an schaue ich mal in
> Dortmund rein wenn ich mit Freundin eh dort einen Stadtbummel mache.
> Aber mindestens die Hälfte aller Bauteile ist nicht vorrätig

Conrad hat die moderne Marktwirtschaft gelernt, er legt sich nux hin was 
kaum gekauft wird.

> - von einer
> Auswahl die der Kleine Laden im Nachbarort locker da hat...

Sämtliche kleine Läden sind hier im Raum Mainz, Wiesbaden, Frankfurt 
längst ausgestorben. Und die paar wenigen die es noch gibt sind 
Apotheken sogar im Vergleich zu Conrad.

> Am Bauteiletresen 10 Kunden genervt wartend und ein verzweifelt

Was meinst du was ich schon an dämlicher Kundschaft (selbst als Kunde) 
miterleben durfte. Da gibt es Kunden die kommen kurz vor Toresschluss 
und wollen vom Mann an der Theke wissen, welche Bauteile denn für ihre 
kleines Projekt in Frage kämen. Viele sind grundsätzlich zu faul sich 
die Nummern der Bauteile vorher zu Hause mal herauszusuchen. Der Mann 
hinter der Theke darf das dann abarbeiten und mühsam ermitteln. Andere 
meinen Conrad müsste einfach mal jedes Bauteil was man so kennt im 
Sortiment führen. Blick in den Katalog vorher? Fehlanzeige! Manche 
wissen gar nicht was sie überhaupt wollen und fangen ihr Gespräch dann 
etwa so an: "ich hab' da eine Idee .." - die Schlange steht sich in der 
Zwischenzeit die Beine in den Bauch und fängt an (zu recht) genervt zu 
reagieren. Nicht selten kennen Kunden nicht mal "den URI", wollen aber 
Transistoren, nur welche?!

Insgesamt immer lustig, was man so beim Vorbeischlendern an der Theke 
miterlebt.

Wenn ich was von der Theke brauche schaue ich grundsätzlich ob die 
Filiale das Bauteil überhaupt da hat. Ist es nicht da bestelle ich es 
auch einfach mal beim Voelkner von zuhause aus und lasse es mir 
schicken. Den Halbleitern bei Reichelt stehe ich skeptisch gegenüber. Da 
habe ich zu oft merkwürdige Ware bekommen. Conrad ist zwar teurer, hat 
dafür auch noch ordentliche Hersteller beispielsweise bei den 
Transistoren. Bei Reichelt gibt's da auch gerne Schrott (mir unbekannte 
Stempelung, komisches Aussehen etc.).

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> seien wir doch ehrlich, eine wirkliche Alternative zu reichelt gitb es
> nicht

EINE Alternative gibt es so nicht, aber VIELE Alternativen gibt es 
schon, je nach dem was man braucht.

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas M. (elektronenbremser) schrieb:

> Liefert RS denn "wieder" an Privatkunden?
> Habe das gerade in deren AGB gelesen. Steht fettgedruckt ganz weit oben.

> "Unser Angebot richtet sich an Wiederverkäufer und Letztverbraucher, die
> die Ware in ihrer selbständigen, beruflichen oder gewerblichen oder in
> ihrer behördlichen oder dienstlichen Tätigkeit verwenden."

> der sich fragende Andreas

Ist immer das gleiche, RS wird hier als billige Alternative genannt, 
aber solche wichtige Begleitinfo wie deine Frage wird dabei glatt 
unterschlagen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ungläubiger schrieb:
> EINE Alternative gibt es so nicht, aber VIELE Alternativen gibt es
> schon, je nach dem was man braucht.
         ^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^^
und genau da liegt das problem!
für ein projekt bekomme ich praktisch alles bei reichelt. würde ich 
reichelt boykottieren, müsste ich bei mehreren anderen bestellen, 
jeweils versandkosten zahlen und jeweils das risiko für ärger erhöhen.

sicher bekomm ich nicht jeden exoten bei reichelt, aber ich bekomm bei 
reichelt den kompletten grundstock.
für den rest gibts mittlerweile mouser.

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Michael H. (michael_h45)

Was du schreibst teile ich, das ist natürlich vereinzelt ein Dilemma. 
Aber eine gewisse Lagerhaltung hat man selber im Laufe der Zeit, so dass 
man nicht wegen jedem Klecks zur Bestellung schreiten muss (ich darf gar 
nicht an die Zeiten denken, wo ich für jeden Widerstand zum Conrad 
gerannt bin; da gab es aber auch noch kein Internet ;), aber eine schöne 
Voelkner Bestellliste. Reichelt gab's übrigens damals auch schon. Die 
waren in der Elrad meine ich immer mit einer Doppelseite vertreten). 
Vieles kommt bei mir noch immer über die EBucht. Also ein einselnes 
74HCT574 bestelle ich mir nicht, das sind dann schon ein paar (ebenso 
andere Bauteile). Bei teuren Spezialteilen ist das natürlich was 
anderes. ;)

Autor: Uwe S. (de0508)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ich bestelle die jetzt in Polen:

http://zyscom.pl/

Kommt immer per Einschreiben ohne Probleme an.

michi_b schrieb:
> RS gegen Reichelt
>
> Atmega8-16 bei Reichelt 2.70€ brutto  bei RS 5,30 netto.
>
> Billige Alternative ??

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> hallo ich bestelle die jetzt in Polen:

Du bestellst auf eine Webseite, die kein einziges Bauteil aufgelistet 
hat?

Donnerwetter!

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ungläubiger schrieb:
> Sämtliche kleine Läden sind hier im Raum Mainz, Wiesbaden, Frankfurt
> längst ausgestorben. Und die paar wenigen die es noch gibt sind
> Apotheken sogar im Vergleich zu Conrad.

Lokale Elektroniklieferanten: Mainz
So du noch welche kennst kannst du sie ja hinzufügen.

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> So du noch welche kennst kannst du sie ja hinzufügen.

Außer dem Schmidt kenne ich in Mz keine Elektronikbude dieser Art dort 
mehr.

Autor: Ulf L. (ulf_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes Jaeger schrieb:
> Gähn. GÄÄÄÄÄHN.
>
> http://www.mikrocontroller.net/articles/Elektronikversender

Hallo Hannes

Danke für den Tip. Wenn man aber so müde ist, sollte man vielleicht doch 
besser in's Bett gehen ;-).

Gruß Ulf

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes R. schrieb:
> Ahja, der Bestellprozess hat vieleicht 10 Minuten gebraucht und vor dem
> abschicken hat man den Warenkorb gesehen, bei dem war dieser Wandler
> eben drin. Da ein Bekannter ein paar Tage später auch noch bestellt hat,
> war das nicht das große Problem, aber es war trotzdem ärgerlich - bei
> Pollin reicht ein Anruf und die packen da noch was dazu, bei Reichelt
> sind se vieleicht aufgrund der Größe in der Hinsicht zu unflexibel
> geworden, aber das macht halt Service aus.
>
> Eine Woche später war der Wandler ja immer noch verfügbar, der war nicht
> mal kurz nicht verfügbar, wenn das innerhalb dieser 10 Minuten passiert
> ist, dann ist das halt ein blöder Zufall, aber daran glaub ich nicht.
>
> Und für mich gehört das ausgleichen von Fehlern der Shop Software eben
> dazu. Kann ein seltener Bug sein, keine Software ist perfekt.
>
> Andere Läden sind da flexibler, aber das wird wohl an der
> Automatisierung liegen.

Woran es jetzt genau gelegen hat, sei mal dahingestellt. Auch wir haben 
bei Reichelt schon einmal ein paar Irritationen bei der Bestellung 
gehabt, wurde aber spätestens nach einer Nachfrage zu unseren Gunsten 
gelöst.

Reichelt hat, wie viele andere Distributoren auch, ein komplett 
automatisiertes Bestellsystem, manuell greift da im Regelfall keiner 
mehr ein. Jeder manuelle Eingriff kostet Zeit und damit letztlich auch 
Geld, das auf die Artikelpreise aufgeschlagen wird. Mir ist es daher 
lieber, sie optimieren ihre Strukturen, auch wenn "Nachbestellungen" 
daher nicht mehr möglich sind.

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S :
Zyscom kann ich auch empfehlen,dauert ein bisschen, kommt alles per 
Einschreiben ( also zur Post wenn man nicht zu Hause ist ) aber funzt 
gut.

Webseite ist bisschen komisch, Ebay...

Autor: Testuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt ihr www.derelektronikershop.de?

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bisschen teurer als Reichelt...Frage Qualität ? gefälschte Sachen ???

Autor: JVogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:
> JVogel schrieb:
>> bei conrad gibt es auf der Homepage bei jedem Artikel eine
>> Verfügbarkeitsanzeige für die jeweilige Filiale.
>
> Ist mir egal, wenn ich von der fragwürdigen Verfügbarkeitsanzeige gesagt
> bekomme, dass die Teile nicht da sind, dann brauch ich auch nicht
> hinfahren. Ich schaue einfach nicht mehr bei denen ins Angebot. Ich muß
> sowieso woanders bestellen, da Conrad es nicht im Laden hat (von den
> Apothekenpreisen mal abgesehen). Und jetzt komm nicht mit deinem
> objektiven Beispiel Atmega8. Es gibt allerdings Fälle wo ich auch bei
> Conrad bestelle. Das sind Teile die die im Angebot haben und woanders
> nur in großen Mengen zur Verfügung stehen. Da nehme ich dann den
> "teuren" Claus in kauf.
>
> Stephan S. schrieb:
>> Conrad 5X 74HC574
>>    1,65€
>>  +12,00€ Fahrtkosten (2 x 20km x 0,30€/km)
>>  =13,65 €
>>
>> kommt eher hin wenn du nur wegen dem Einkauf zum 20km entfernten Conrad
>> fährst. Und die 30 Cent sind sogar noch wenig gerechnet in der heutigen
>> Zeit.
>
> Du bist schon realistischer :-) Die meisten mogeln sich mit
> Kilometerkosten auch für ein kleines Auto total in die Tasche.
>
> Ich find Reichelt OK. Sich aus 3 Versendern raussuchen, wer der
> billigste ist macht viel Arbeit. Lohnt sich für 3-5 Euro nicht (meine
> Meinung).
> Und wie ich schon schrieb, wenn man die Bestellung auf mehrere Anbieter
> verteilt, dann schmilzt der Kostenvorteil schnell durch die
> Versandkosten dahin. Lohnt sich wohl auch eher nur bei wirklich großen
> Bestellungen (ab ein paar hundert Euro).
>
> Michelle Konzack schrieb:
>> direkt beim Hersteller auf
>>         5000er Rollen bestellen will
>
> Bei DEN Stückzahlen ist alles wieder eine ganz andere Sache. Du bekommst
> sowieso einen anderen Preis und ein halber Cent pro Widerstand günstiger
> sind gleich 25 Euro. Die Menge ist bei Bastlern wohl eher nicht
> angesagt. :-)



Also meine Fahrtgeldrechnung bassiert auf folgender Rechnung.

Diesel (1,30€) bei 6l Verbrauch<-- Realer Verbauch von meinem Auto
Jetzt hab ich noch extra für euch die genaue Entfernung ( 21,43km) 
herausgesucht.

Bezinkosten 1,68€ pro einfache Fahrt (1,29l)
x2 = 3,36€ Sprit.


Selbst wenn ich einen Sportwagen mit 16l verbrauch bei 1,5€ Spirt rechne 
komme ich gerade mal auf 10,30€.

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorhin gerade bei Mira Electronics angerufen wegen meinem 1,87k 
Widerstand - kein Ding, ich muss denen ein Umschlag mit Rückporto senden 
und die schicken mir den zu.

Das nenn ich Service. ;)


MFG Johannes

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> hallo ich bestelle die jetzt in Polen:
>
> http://zyscom.pl/

Also ein Shop der sich hinter einer Flash-Application verbirgt, die
zudem bei mir SELinux in Alarm versetzt, nur auf polnisch und dann
auch noch Off-Line ist, kann eigentlich nicht seriös sein.

Grüße
Michelle

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes R. schrieb:
> Vorhin gerade bei Mira Electronics angerufen wegen meinem 1,87k
> Widerstand - kein Ding, ich muss denen ein Umschlag mit Rückporto senden
> und die schicken mir den zu.
>
> Das nenn ich Service. ;)
>
> MFG Johannes

Ehm, und wie bezahlst Du den?
Der kostet NULL KOMMA IRGENDWAS Cents!

Grüße
Michelle

Autor: Christoph Budelmann (Firma: Budelmann Elektronik GmbH) (christophbudelmann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
>> http://zyscom.pl/
>
> Also ein Shop der sich hinter einer Flash-Application verbirgt, die
> zudem bei mir SELinux in Alarm versetzt, nur auf polnisch und dann
> auch noch Off-Line ist, kann eigentlich nicht seriös sein.

Ich habe da mal während meines Studiums bestellt, war überhaupt kein 
Problem. Die Artikel (LCD, AVR, Taster, etc.) kamen als Einschreiben in 
einer stabilen Plastik-Dose - etwas ungewöhnlich, aber dafür kann ich 
die Verpackung nun auch für andere Dinge im Tiefkühlfach und der 
Mikrowelle einsetzen. ;-) Bei anderen Lieferanten zahlt man für 
Mehrwegverpackungen Aufpreise...

Autor: Gästle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da RS hier angesprochen wurde ein paar Fakten dazu:

Ich habe da letzte Woche 100 Atmega88 (SMD) bestellt zum Stückpreis von 
1,47EUR exkl. Märchensteuer. Bei Bestellungen aus dem Onlineshop fallen 
keine Versandkosten an. Die Lieferung erfolgt sehr zügig, oft aufgeteilt 
in mehrere Sendungen. Einzelstückzahlen sind recht saftig im Preis, aber 
irgendwie müssen die Verpackungs- und Transportkosten ja eingepreist 
werden. Ich wurde als Neukunde direkt auf Rechnung (30 Tage netto) 
beliefert, das gibt es auch nicht überall...

Es gibt einen Haken an der Sache für Privatleute:
"Sehr geehrter Herr Gästle,
wir danken für Ihr Interesse an unserem Angebot.
Bitte beachten Sie, dass sich unser Angebot ausschließlich an 
gewerbliche Kunden richtet und wir Aufträge von Privatkunden nicht 
ausführen können.
Falls Sie Gewerbetreibender sind, nennen Sie uns bitte Ihre 
Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (11stellig, z.B. DE123456789) oder 
faxen bzw. mailen Sie uns eine Kopie Ihres Gewerbescheins zu.
Soweit Sie freiberuflich tätig sind, genügt ein schriftlicher Nachweis 
Ihres Finanzamtes.
Senden Sie bitte die entsprechenden Nachweise mit Angabe der oben 
genannten Registrierungsnummer an die Faxnummer: 06105 / 401-269 oder 
Emailadresse internet.neukunde@rs-components.com
Bitte haben Sie Verständnis dass bei fehlenden oder ungenauen Angaben 
keine weitere Bearbeitung möglich ist.
Erhalten wir heute keinen Nachweis von Ihnen wird der Auftrag am 
nächsten Werktag storniert. Danach können Sie Ihre Bestellung (die in 
Ihrer Bestellhistorie gespeichert ist) erneut über www.rsonline.de an 
uns senden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.
Mit freundlichen Grüssen

Niemand i.V. Keiner"

Ich bin Gewerbetreibender, damit ist das kein Problem für mich. Ich 
bestelle auch gelegentlich bei Reichelt, aber nur wenn Hersteller und 
der genaue Typ angegeben sind. Das geht dann aber nicht in zu 
verkaufende Dinge ein.

Sonst habe ich mit Bürklin gute Erfahrungen gemacht, die liefern aber 
nicht an Privatleute und der Katalog ist seltsam aufgebaut.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe S. schrieb:
> http://zyscom.pl/
Hast du einen Deeplink zum Webshop?

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zyscom, ich glaube die sind nur über Ebay erreichbar..

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JVogel schrieb:
> Also meine Fahrtgeldrechnung bassiert auf folgender Rechnung.
>
> Diesel (1,30€) bei 6l Verbrauch<-- Realer Verbauch von meinem Auto
>
> Jetzt hab ich noch extra für euch die genaue Entfernung ( 21,43km)
> herausgesucht
>
> Bezinkosten 1,68€ pro einfache Fahrt (1,29l)
>
> x2 = 3,36€ Sprit.
>
> Selbst wenn ich einen Sportwagen mit 16l verbrauch bei 1,5€ Spirt rechne
>
> komme ich gerade mal auf 10,30€.

Wartungskosten hast du für dein Auto keine die du auf die Kilometer 
umrechnen musst? Reparaturkosten? Verschleißteile? Bremsen, Auspuff, 
diverse verschlissene Manschetten, Gummiteile, Reifen? Wertverlust vom 
Auto durch die km? Versicherung und Steuer die man auf km aufteilen 
kann?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sportwagen mit 16l

im stadtverkehr sind es beim mir um die 22l/100km, verschleiss kommt 
noch dazu. Mal eben fahren und einen widerstand zu kaufen damit teurer 
als DK bestellung sammt 18eur versandkosten. Sparen und nicht fahren!

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
>
> Ehm, und wie bezahlst Du den?
> Der kostet NULL KOMMA IRGENDWAS Cents!
>
> Grüße
> Michelle

Am Telefon hat es nur das geheißen mit dem Umschlag für Rückversand, da 
die Mindestmenge 10 Stück sind, leg ich halt den Wert zusätzlich in 
Briefmarken rein. Das tut nicht weh und ich bin froh, wenn ich den 
miniLA fertigbauen kann. ;)


MFG Johannes

Autor: EK_1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,
auch wenn meine Einmischung spät kommt zu diesem Thema...
Reichelt gehört doch jetzt zu Distrelec;CH, und CH + € = SFR
Ich muss "Frankmann" (Gastbeitrag) recht geben, bei SOS electronic kaufe 
ich auch oft ein, Anfangs spärlich und jetzt regelmäßig und auch 
durchaus grössere Mengen.
Lieferzeit Top, Preise absolut marktfähig, Qualität super und die 
Kristina unter
08151 44 97 11 (kenn ich leider nur vom Telefon) sowas von kompetent und 
verbindlich ;=) Wasn man wissen sollte, Produkte die auf der Linecard 
aufgeführt sind, sind auch preislich absolut in Ordnung.

Die anderen Dinge kann man aushandeln, sehr flexibel, per mail oder 
Telefon läuft das super
Auch der Liquiditätsvorteil für Firmen: Die Rechnung wird in der 
Slowakei ausgestellt, also Netto OHNE MwSt, bezahlt wird ganz normal auf 
ein Deutsches Konto, ABER wir sparen uns die Mehrwertsteuer, da es doch 
mindestens 6 Wochen bei uns dauert, bis wir vom Fiskus die Vorsteuer 
erstattet bekommen - rechnet mal!

www.soselectronic.de
                                      Viel Erfolg weiterhin
ps.  in eigener Sache, je mehr KLeinteile gekauft werden, desto mehr 
Pakete unterwegs, je weniger Transportkosten bezahlt werden müssen von 
den, die Einkaufen, desto kleiner die EK Mengen, soll heissen geht doch 
letztendlich gegen uns alle auf diesem Planeten.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EK_1 schrieb:
> www.soselectronic.de

Wenn du gute Erfahrungen gemacht hast kannst du den Händler hier 
hinzufügen:
Elektronikversender

Autor: aaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr Merkwürdig finde ich auch den offenbar neuen Seitentitel von 
reichelt:

"Notebook, PC Zubehör, Festplatte und Elektronik bei Reichelt"

Also bekommen wir nach Conrad jetzt noch einen zusätzlichen Mediamarkt 
namens reichelt?

Autor: EK_1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, für die Eiligen habe ich die Url falsch hinterlegt ;=(
richtig sollte sein

 http://www.soselectronic.de/

Danke für Euer Verständnis
Ruhdo

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Danke für Euer Verständnis

Frech!

Autor: EK_1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
warum frech?
Wollte niemanden ärgern, aber der Sinn sollte doch sein, dass alles 
ehrlich und unkompliziert funktioniert, dachte ich...

Autor: bzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bump

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> warum frech?

Mein "Kommentar" bezog sich auf die von dir verwendete Worthülse "Danke 
für Euer Verständnis".

Siehe auch (und weitere unzählige Links):

http://www.gutefrage.net/frage/vielen-dank-fuer-ih...

http://www.neon.de/kat/sehen/gesellschaft/171111.html

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
900ss D. schrieb:

>>  +12,00€ Fahrtkosten (2 x 20km x 0,30€/km)
>> kommt eher hin wenn du nur wegen dem Einkauf zum 20km entfernten Conrad
>> fährst. Und die 30 Cent sind sogar noch wenig gerechnet in der heutigen
>> Zeit.
>
> Du bist schon realistischer :-) Die meisten mogeln sich mit
> Kilometerkosten auch für ein kleines Auto total in die Tasche.

Nun, ich habe mir mein Auto ja nicht nur gekauft, weil ich damit zu
Conrad fahren will. Deshalb rechne ich für solche Fahrten nur die
km-bezogenen Kosten und lasse die festen Kosten aussen vor. Da kommt
man bei den meisten Autos mit etwa 20Cent pro km aus.
Gruss
Harald

Autor: bzt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sehr interessant bei Reichelt: Habe soeben eine Bestellung aufgegeben.
Wenn man unter myReichelt auf "Bestellung" geht, kann man die Bestellung 
auch noch editieren!

Autor: Hinweis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EK_1 schrieb:
> Sorry, für die Eiligen habe ich die Url falsch hinterlegt ;=(
> richtig sollte sein
>
>  http://www.soselectronic.de/
>
> Danke für Euer Verständnis
> Ruhdo

Zitat von der Homepage:
Mit Außnahme der Musterlieferungen müssen alle Bestellungen einen Mindestwert von 100,- Euro aufweisen.

Da kann man gleich bei Digikey bestellen.

Autor: BWLer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nun, ich habe mir mein Auto ja nicht nur gekauft, weil ich damit zu
>Conrad* fahren will.

Das ist auf dem gleichen Niveau wie:

"Ich tanke nicht nur für Conrad-Fahrten, daher fallen für mich keine 
Spritkosten an".

Bestimmt tankst du auch immer nur für 20Euro, um die Steigerung der 
Benzinpreise zu umgehen.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:

> Nun, ich habe mir mein Auto ja nicht nur gekauft, weil ich damit zu
> Conrad fahren will. Deshalb rechne ich für solche Fahrten nur die
> km-bezogenen Kosten und lasse die festen Kosten aussen vor. Da kommt
> man bei den meisten Autos mit etwa 20Cent pro km aus.
> Gruss
> Harald

Das so zu sehen kann ich durchaus nachvollziehen. Aber dann musst 
immerin noch Reifen, Wartungen, erhöhte Kosten für Versicherung mit mehr 
Fahrleistung, Bremsen und km-bedingten Wertverlust ansetzen. Wenn du 
dann bei 20ct/km bist sinds halt noch 8 statt 12 Euro. Immer noch teurer 
als bei Reichelt zu bestellen.

EK_1 schrieb:
> und die
>
> Kristina unter
>
> 08151 44 97 11 (kenn ich leider nur vom Telefon) sowas von kompetent und
>
> verbindlich ;=)

Was man von der Homepage nicht unbedingt sagen kann. Die scheinen 
nichtmal den Unterschied zwischen Mikroprozessor und Mikrocontroller zu 
kennen. Letzteres gäbe es laut deren Homepage nicht. Kann natürlich auch 
ein Sprachproblem sein. Bei TME ist das noch viel krasser, dafür 
verlangen die nicht dass man gleich für 100 Euro bestellt, sie sind 
sauschnell, wenn man ne Gewerbenummer schickt auch ohne MWSt, günstig 
dazu und man kriegt umsonst nen riesen Papierkatalog wenn man ihn 
möchte.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das ist auf dem gleichen Niveau wie:

> "Ich tanke nicht nur für Conrad-Fahrten,
> daher fallen für mich keine Spritkosten an".

Dann könnte man auch sagen:

Eine Fahrt zu Conrad mit den Öffis kostet
1 Bahncard a 230 EUR und ein 50% Bahnticket a 10 EUR.


Es ist halt so, daß für Autobesitzer das Auto als
vorhanden vorausgesetzt werden kann, so wie für
führerscheinlose die Bahncard, und sich damit
unterschiedliche Kostenrechnungen ergeben.

Autor: nicht gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und dann bitte noch die Zeit reinrechnen die man braucht:
D.h. wenn man eine Arbeitsstunde mit 10€ veranschlagt und insgesamt 60 
Minuten braucht zum hinfahren, raussuchen, bezahlen, heimfahren, ist es 
nochmal um 10€ teurer

Autor: Achim W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad ist ab 20€ portofrei. Bei 10€ einmalig im Jahr ist es sogar ab 0€ 
portofrei. Und bei 4€ Aufschlag bekommt man auch privat nen 24€ 
Lieferservice.

Einfach www.völner.de vorher eintippen und dort die normalen Conrad 
Bestellnummern eingeben.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem bei Reichelt,ist die ständige Lieferverzögerung.
Nach fast 30Jahren "C"Kunde bin ich vor einigen Jahren zu "R" 
gewechselt,auch wegen dem Preis,aber nachdem ich mittlerweile 
feststellen musste,daß sich das bei "R" (seit c.a. einem Jahr)ständig 
verschlechtert sowohl der Preis,als auch der Service,bin ich wieder mehr 
beim großen "Zeh"
Ich zahl lieber ein paar € mehr,rufe an und hab meine Artikel am 
nächsten Tag,als ständig darüber informiert zu werden,daß der ein oder 
Andere Artikel nicht lieferbar ist(bei einem Gesammtvolumen von 2-300 
Artikeln)und in dieser Zeit die Bestellung auf Halde liegt.
Ich hab auch den Verdacht,daß dies eine Taktik ist,um die Verzögerung zu 
rechtfertigen,weil ich schon mehrfach darum gebeten habe mir keine Mails 
mehr über Fehlteile zu schicken da diese unnötig die Auftragsabwicklung 
verzögern( die wandern alle in den Spamordner)
Ich weis auch,daß ich als Privatkunde mit Max 1000€ pro Jahr nicht die 
große Welle machen kann,aber nach dem der "R" mittlerweile nichtmehr als 
supergünstig angesehen werden kann,zählt nur noch der Service Bzw.die 
Lieferzeit und da kann "R" dem "C" niemals das Wasser reichen

Autor: Joachim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm...
seh' ich das richtig, hat die Angelika aufgegeben und ihren 
Versandhandel verkauft? Oder was sind das für drei Typen, die in den AGB 
als Geschäftsführer eingetragen sind? Hintergrund:
Nie, nie, nie habe ich je erlebt, daß Reichelt teurer ist als Conrad; 
habe  vor ein paar Wochen einen PIC-Debugger gekauft, der war bei 180.- 
ca 20.- EUR teurer als bei C.
Que pasa?

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim schrieb:
> Hmmm...
> seh' ich das richtig, hat die Angelika aufgegeben und ihren
> Versandhandel verkauft?

Verschlafen bis jetzt? Ist schon ein ganzes Weilchen her.

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
lol, "aufgegeben"...
da musst du öft brötchen backen, bis du das in der tasche hast, was sie 
für ihren laden eingesackt hat.

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab gerade gesehen,daß Reichelt das STK500 nun für 100€ anbietet
vor einer Woche noch für 82€
Vlt gestalten die ez ihre Preispolitik nach Conradmanier? oder ligt´s am 
Osterhasen?
Werde das jedenfalls nicht dort bestellen
""ich bin doch nicht blöd"" lol

Autor: Harry S. (kleinerbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für kleinere Sachen würde ich auch mal hier anfragen:

http://www.marsch-elektronik.de

Haben zwar nicht alles auf Lager. Aber ich habe da auch schon mal was 
angefragt und die haben es relativ schnell besorgt. Und die Preise sind 
auch ganz ok.

... steht auch unter Elektronikversender.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
überäll ziehen Sie die Preise an und das bei den kleineren Artikeln 
unproportional hoch. Beispiel ein China HDMI Kabel das ich vor 1 Jahr 
bestellt habe 1,95€ jetzt leigts bei 2,95€. Ich denke über kurz oder 
lang werden kleine Bauteile ganz aus dem Programm verschwinden.

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry S. schrieb:
> Für kleinere Sachen würde ich auch mal hier anfragen:
>
> http://www.marsch-elektronik.de

Der Atmega8 ist bei Reichelt dennoch nen Tick günstiger. Ich mache 
grundsätzlich größere Bestellungen, sodass die Versandkosten 
verhältnismäßig "ok" sind.

Die Atmels find ich aber ehrlich gesagt generell nicht sooo günstig, der 
studentische Beutel wird schnell leer, wenn man was größeres basteln mag 
und man ausreichend Flash/RAM braucht.

Autor: Hauptschüler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"R" ist in letzter Zeit schon etwas ominös geworden.
Gerade bei teuren Artikeln wurde mir gerne mal etwas anderes eingepackt, 
auch wenn's sogar richtig auf der Rechnung stand.

Worst case (2009):   #define Messgerät Netzwerkkabel
Messgerät (400€) bestellt, Netzwerkkabel (0,95€) war im Karton. Wurde 
dann aber anstandslos umgetauscht. Verzögerungstaktik / Platzhalter, um 
nicht als "nicht lieferbar, nicht auf Lager" deklarieren zu müssen? 
Sowas würde ja immerhin die Kunden zu anderen Anbietern treiben.
Trotzdem mache ich weiterhin einen großen Bogen um's große C. Werde 
jetzt dann auch mehr die anderen hier aufgezählten Versender ins Auge 
fassen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Thomas O. (kosmos)

>unproportional hoch. Beispiel ein China HDMI Kabel das ich vor 1 Jahr
>bestellt habe 1,95€ jetzt leigts bei 2,95€.

Beides ist ein Schleuderpreis.

>Ich denke über kurz oder
>lang werden kleine Bauteile ganz aus dem Programm verschwinden.

Wir werden sehen. Den großen Reibach macht Reichelt damit eh nicht 
(mehr).

Autor: Harry S. (kleinerbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> Harry S. schrieb:
>> Für kleinere Sachen würde ich auch mal hier anfragen:
>>
>> http://www.marsch-elektronik.de
>
> Der Atmega8 ist bei Reichelt dennoch nen Tick günstiger. Ich mache
> grundsätzlich größere Bestellungen, sodass die Versandkosten
> verhältnismäßig "ok" sind.
>

Toll, der ATmega8-16PU (DIL28) ist beim R 2ct günstiger ..., ok, der 
8L8PU sogar 7ct günstiger beim R.
Dem stehen die Versandkosten gegenüber, und der Mindestbestellwert - 
aber wer natürlich immer was für 70Euronen bestellt, für den mag das 
nicht mehr ins Gewicht fallen. Obwohl, hat R die Grenze für 
versandkostenfreie Lieferung nicht abgeschafft? Unter Versandkosten 
steht da zumindest nichts mehr.

Autor: Martin Schwaikert (sirnails)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carlito Schnipp schrieb:
> Hab gerade gesehen,daß Reichelt das STK500 nun für 100€ anbietet
> vor einer Woche noch für 82€
> Vlt gestalten die ez ihre Preispolitik nach Conradmanier? oder ligt´s am
> Osterhasen?
> Werde das jedenfalls nicht dort bestellen
> ""ich bin doch nicht blöd"" lol

Es ist vermutlich wie bei Alternate. Die verkaufen nicht nach EK, 
sondern nach Börsenkurs. Sobald eine Horrormeldung kommt, schießt der 
Preis in die Höhe.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry S. schrieb:
> Dem stehen die Versandkosten gegenüber, und der Mindestbestellwert -
> aber wer natürlich immer was für 70Euronen bestellt, für den mag das
Liefer- und Versandkosten  


bis 50g - &euro 1,60 (Luftpolsterumschlag) 
bis 500g - &euro 2,50 (Luftpolsterumschlag) 
bis 1Kg - &euro 3,20 (Luftpolsterumschlag / Flachbox) 
bis 2Kg - &euro 4,90
 bis 10Kg - &euro 6,90
bis 20Kg - &euro 13,50


 Alternativ kann immer auch der Versand per Hermes gewählt werden. 
Die Kosten betragen hierbei
pauschal&euro 6,90 pro Bestellung

Ab einem Auftragswert in Höhe von &euro 40,00 ist der Versand kostenfrei. 
Es besteht kein Mindestbestellwert.

Find ich schon schwer in Ordnung.
Bei CSD und Reichelt war das allerdings auch mal ähnlich... Mal schaun, 
wie lang Herr Marsch sich das leisten kann.

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry S. schrieb:
> Deutsche Bürokratie schrieb:
>> Harry S. schrieb:
>>> Für kleinere Sachen würde ich auch mal hier anfragen:
>>>
>>> http://www.marsch-elektronik.de
>>
>> Der Atmega8 ist bei Reichelt dennoch nen Tick günstiger. Ich mache
>> grundsätzlich größere Bestellungen, sodass die Versandkosten
>> verhältnismäßig "ok" sind.
>>
>
> Toll, der ATmega8-16PU (DIL28) ist beim R 2ct günstiger ..., ok, der
> 8L8PU sogar 7ct günstiger beim R.

Deswegen auch die Wortwahl "nen Tick" ;-)

> Dem stehen die Versandkosten gegenüber, und der Mindestbestellwert -

Wenn ich bei Reichelt bestelle, dann nicht nur ein paar Widerstände und 
Leuchtdioden. Das kauf ich dann lieber im Elektronikladen um die Ecke. 
Die sind zwar generell teurer, aber dafür zahl ich da auch keine 1,6€ 
Versand, das sollte sich entsprechend ausgleichen.

> aber wer natürlich immer was für 70Euronen bestellt, für den mag das
> nicht mehr ins Gewicht fallen. Obwohl, hat R die Grenze für
> versandkostenfreie Lieferung nicht abgeschafft? Unter Versandkosten
> steht da zumindest nichts mehr.

Ich hab, wie du, auch einen kleinen Geldbeutel, daher mach ich immer 
Sammelbestellungen, weshalb ich max. 1-2,8€ Versand bezahle. Es lassen 
sich immer ein paar Leute finden, die was mitbestellen.

Zum kostenfreien Versand äußere ich mich nicht weiter, bis auf die 
Bemerkung, dass Marsch das auch net anbietet :-D

Was bestellst du denn so, wenn ich fragen darf? Wie oft bestellst du 
Sachen, die nicht im Katalog stehen? Wie schnell erhält man da auf 
Preisanfragen ne Antwort?

Marsch Elektronik hat ein sehr gutes Versandkostenmodell, speziell wir 
Schüler/Studenten/Andere mit kleinem Geldbeutel können davon 
profitieren.

Bei mir bietet sich aber meistens die Möglichkeit eine Sammelbestellung 
zu tätigen oder mir die Bauteile je nach Menge im nächstgelegenen 
Elektronikladen bzw. Hackerspace zu besorgen.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht wirds mal Zeit für einen neuen Anbieter der das Segment 
besetzt. Es scheint ja schon etliche kleinere Anbieter zu geben. Aber 
irgendwie ists bei Reichelt halt noch immer am einfachsten weil man da 
bis auf speziellere Sachen alles bekommt was man braucht, während man 
bei kleineren Händlern viel Arbeit hat alles zusammensuchen zu müssen 
und durch mehrfache Versandkosten auch nicht billiger wegkommt...

Ich hab mir das oft gedacht dass man sowas eigentlich in China aufmachen 
müsste. Wenn man es schnell und zuverlässig hinbekäme könnte man da 
bestimmt ein gutes Geschäft machen bei den Bauteilpreisen dort. 
Eigentlich wundert es mich dass da nicht schon längst ein Händler ist.

Die Händler sind übrigens echt komisch teilweise. Ich hab nach einem 
Kameradisplay gesucht. Ebay hat mir zwischen 5 und 10 Händler 
ausgespuckt die alle in Hongkong sitzen. Als ich da mal war dachte ich 
da schau ich schnell vorbei. Hab einen chinesischen Kollegen vorher 
anrufen lassen um sicher zu stellen dass in der Adresse auch die Ware 
ist und nicht nur ein Büro. Es wurde bestätigt dass ich hinkommen kann 
und die Ware abholen. Super. Also bin ich hin, erst mit der U-Bahn für 
40 Cent, den Rest mit dem Taxi für 2 Euro. Der Fahrer hat mich vor einem 
riesen Wohnblock rausgelassen. Dort hab ich mich erstmal durchgefragt, 
wurde in einen winzigen Fahrstuhl eines etwa 30-stöckigen Hauses 
gesteckt, stieg im 28. Stock aus und habe Raum 28 D gesucht. Als ich 
rein kam sah ich eine Wohnung, geschätzt 20 m² Fläche mit Bett, Küche, 
Esstisch, ein Flachbildfernseher, überall Regale und Kartons bis an die 
Decke gestapelt. Die ganze Wohnung gestopft voll! Die Mutter oder wer 
auch immer das war hat grad gekocht. Da ich auf dem Weg zum Flughafen 
war hatte ich so 30kg Gepäck dabei, das hat dann die restlichen 
Freiflächen in der Wohnung komplett gefüllt dass man sich kaum noch 
bewegen konnte. Am Esstisch saß ein etwa 25-30 Jahre junger Chinese und 
hat Pappschächtelchen gefaltet und Displays eingetütet. So sieht in 
Hongkong also eine Firma aus :-) Als er erfahren hat dass ich aus 
Deutschland komme hat er mich gleich versucht zu überreden dass ich für 
ihn in Deutschland verkaufe. Er würde mir alles fertig machen. 
Verpacken, beschriften. Ich müsste nur noch Adressetiketten draufkleben 
für die Kunden die ich finde. Da hab ich dann echt mal drüber 
nachgedacht. Aber was bringt sowas denn? 5-10 Euro pro Display? Ich 
glaube nicht dass sich das lohnen würde. So viele kann man vermutlich eh 
nicht absetzen. Dann noch die Arbeit mit Verzollen und versteuern. Sie 
würden ja teurer werden als wenn er sie von HK aus als Geschenk 
verschickt...

Naja, ich schweife ab... Aber prinzipiell könnte ich mir das echt 
vorstellen dass es in Hongkong oder noch besser Mainland China gehen 
würde wenn man mal einiges Geld für den Start in die Hand nimmt. Man 
kann Leute für weniger als 100 Euro einen ganzen Monat beschäftigen. Wie 
viele Artikel wohl nötig wären dass man (was Kompnenten betrifft) eine 
Alternative für Reichelt wäre?

Autor: Harry S. (kleinerbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deutsche Bürokratie schrieb:
> Ich hab, wie du, auch einen kleinen Geldbeutel, daher mach ich immer
> Sammelbestellungen, weshalb ich max. 1-2,8€ Versand bezahle. Es lassen
> sich immer ein paar Leute finden, die was mitbestellen.
>
> Zum kostenfreien Versand äußere ich mich nicht weiter, bis auf die
> Bemerkung, dass Marsch das auch net anbietet :-D

Warum nicht? Versteht Du da was anderes drunter als "es fallen keine 
Versandkosten an"? Also ich hatte in den vergangenen Monaten zweimal was 
für 45 bzw. 58 Euronen bestellt und musste keine Versandkosten bezahlen. 
(ok, die sind natürlich immer in den Stückkosten irgendwo mit 
eingerechnet ...)

>
> Was bestellst du denn so, wenn ich fragen darf? Wie oft bestellst du
> Sachen, die nicht im Katalog stehen? Wie schnell erhält man da auf
> Preisanfragen ne Antwort?

Ich bestelle R, C, IC-Sockel, Logik-ICs, uC
Einmal hatte ich einen uC angefragt und bekam innerhalb von 2 Tagen ein 
vernünftiges Angebot, bei dem ich dann zugeschlagen hatte. Ein anderes 
Mal hatte ich einen MOSFET angefragt, da war das Angebot nicht so 
verlockend.

>
> Marsch Elektronik hat ein sehr gutes Versandkostenmodell, speziell wir
> Schüler/Studenten/Andere mit kleinem Geldbeutel können davon
> profitieren.
>
> Bei mir bietet sich aber meistens die Möglichkeit eine Sammelbestellung
> zu tätigen oder mir die Bauteile je nach Menge im nächstgelegenen
> Elektronikladen bzw. Hackerspace zu besorgen.

Leider habe ich weder Elektronikladen noch Hackerspace bei mir um die 
Ecke, nur das grosse C in 25km Entfernung - aber da äussere ich mich 
nicht dazu ;o)

Autor: Thomas Kiss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nirgends IRLZ34N billiger gesehen wie beim reichelt als Bsp.

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab jetzt nicht den gesamten Thread gelesen, vielleicht wurde es ja 
schon erwähnt.

AVRs werden insgesamt teurer bzw die Preise ziehen schon seit längerem 
kontinuierlich an (Wirtschaftskrise). Nicht nur bei AVRs sondern im 
gesamten Elektronik Sektor.

Die "alten" Typen wie ATmega8-16PU werden zusätzlich noch mal teurer, 
weil das Auslaufmodelle sind und mit einer teureren Fertigungstechnik 
hergestellt werden. Deshalb sollte man schon mal nach ATmega8A-PU oder 
ATmega32A-PU schauen. Die sind, zumindest im Einkauf bei den 
Distributoren, einiges günstiger und haben den Vorteil, dass sie über 
den gesamten Spannungsbereich arbeiten können und weniger Strom 
verbrauchen. Es gibt keine L Variante für 3,3V Betrieb mehr.

Hab mal was dazu geschrieben
http://blog.elektronik-projekt.de/2009/12/die-neue...

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry S. schrieb:
> Deutsche Bürokratie schrieb:
>> Ich hab, wie du, auch einen kleinen Geldbeutel, daher mach ich immer
>> Sammelbestellungen, weshalb ich max. 1-2,8€ Versand bezahle. Es lassen
>> sich immer ein paar Leute finden, die was mitbestellen.
>>
>> Zum kostenfreien Versand äußere ich mich nicht weiter, bis auf die
>> Bemerkung, dass Marsch das auch net anbietet :-D
>
> Warum nicht? Versteht Du da was anderes drunter als "es fallen keine
> Versandkosten an"? Also ich hatte in den vergangenen Monaten zweimal was
> für 45 bzw. 58 Euronen bestellt und musste keine Versandkosten bezahlen.
> (ok, die sind natürlich immer in den Stückkosten irgendwo mit
> eingerechnet ...)

Ich geb's zu, ich hab das auf deren Seite übersehen. Oder die haben's 
heute absichtlich da reingeschrieben.

Ich komme selbst aber meistens nicht auf 40€, so dass nicht ohne Versand 
auskomme.

> Leider habe ich weder Elektronikladen noch Hackerspace bei mir um die
> Ecke, nur das grosse C in 25km Entfernung - aber da äussere ich mich
> nicht dazu ;o)

In der Apotheke kauf ich auch ungern ein. Bei Reichelt nen Motortreiber 
für um die 2€, derselbe bei Conrad um die 6€. Aus welchem Teil 
Ostdeutschlands kommst du denn? :-P Ich kenne nur 2 Filialen, 
Saarbrücken und Mannheim, in beiden Städten gibt's Hackerspaces bzw. ist 
einer von beiden am gegründet werden, oder ist mittlerweile schon 
gegründet.

Autor: Deutsche Bürokratie (kurz-rs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Burrer schrieb:

> AVRs werden insgesamt teurer bzw die Preise ziehen schon seit längerem
> kontinuierlich an (Wirtschaftskrise).

Seit 5 Jahren wird die Wirtschaftskrise gern als Ausrede verwendet. 
Irgendwann ist jeder Krise mal vorbei, aber warum sollen Hersteller und 
Händler die Preise wieder senken, wenn die dadurch die Gewinnspanne 
erhöhen können, wo die Leute ja eh gewohnt sind, die teuren Preise zu 
bezahlen?

Autor: Markus Burrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Seit 5 Jahren wird die Wirtschaftskrise gern als Ausrede verwendet.
Das steht auf einem anderen Blatt. Die Wirtschaftskrise allein ist aber 
nicht verantwortlich. Atmel hätte auch so die Preise erhöht.

Außerdem hat Atmel, wie viele andere Hersteller, auf Ship&Debit 
umgestellt. Und man bekommt durchaus noch gute Preise. Aber nur, wenn 
man ein Projekt anmeldet und wenn die Abnahmemenge hoch genug ist. 
Früher haben sich die Distributoren immer einen schönen Lagerbestand 
anlegen können. Das ist jetzt nicht mehr so ohne weiteres möglich. Und 
damit ist es für Händler auch nicht mehr so einfach, Ware einzukaufen. 
Der Verkauf an "Endkunden" ist kein Projekt.

Das ist aber nicht nur bei Atmel so. Viele Hersteller haben das vorher 
schon so gehandhabt und viele haben es später auch umgestellt.

Ich hatte früher meistens kein Problem, bei den Distributoren auch mal 
kleinere Mengen unter 100 Stück zu bekommen. Das kann ich inzwischen 
nahezu vergessen. Entweder muss ich große Mengen einkaufen (von den 
ATxmega32A4 hab ich 1000 Stück bestellen müssen) oder ich muss über 
Händler gehen, die kleinere Stückzahlen anbieten und einen 
entsprechenden Aufpreis zahlen.

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carlito Schnipp schrieb:
> verzögern( die wandern alle in den Spamordner)

Es gibt Leute, die machen sich dann eine Regel dafuer, die genau diese 
Mails durchlaesst. Du wohl nicht.

citb

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> wie lang Herr Marsch sich das leisten kann.

???

Dieser Webshop wird betrieben von:

Maria Schlimper
Marsch Elektronik, Maria Schlimper
Albert-Granderath-Str. 10
D-47877 Willich


citb

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-> weltuntergang ist imminent!

Autor: Harry S. (kleinerbastler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> -> weltuntergang ist imminent!

Neider, Macho oder Chauvinist?

Michael H. schrieb:
> wie lang Herr Marsch sich das leisten kann.

Ist Dir jetzt das Überleben eines Webhops wichtiger oder eher die 
Belastung Deines Geldbeutels?

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harry S. schrieb:
> Michael H. schrieb:
>> -> weltuntergang ist imminent!
>
> Neider, Macho oder Chauvinist?

den zusammenhang zu einem der dreien will ich jetzt aber schon sehen. 
leg los!

> Michael H. schrieb:
>> wie lang Herr Marsch sich das leisten kann.
>
> Ist Dir jetzt das Überleben eines Webhops wichtiger oder eher die
> Belastung Deines Geldbeutels?

Dass solche Versandbedingungen keinen Bestand über die Zeit haben, hab 
ich an zwei Beispielen belegt.
Was hat dein Geschreibsel damit zu tun?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad was neues gefunden, aus aktuellem Anlass:

CR2032 Lithiumknopfzelle,
bei Mediamarkt 2.99,
bei Real -.49 (es sei denn man kauft ein Sortiment, dort -.13),
bei Reichelt -.39,
bei Pollin -.35.

Leute, Reichelt ist preiswert, der Wucher sitzt beim Blöden Markt.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann es sein das Reichelt mit den Preisen wieder zurück rudert oder ist 
das STK500 evtl. abgekündigt worden, da andere Atmel Produkte nicht 
günstiger wurden. Hat jemand woanderst ähnliche Preisentwicklungen 
gesehen?

Hier mal ein Beispiel des STK500, Dragon, AVRISP MkII
http://www.reichelt.de/?IW=1;ACTION=13;ARTID=34093;
http://www.reichelt.de/?IW=1;ACTION=13;ARTID=97200;
http://www.reichelt.de/?IW=1;ACTION=13;ARTID=45040;

Beitrag #2659836 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #2659849 wurde von einem Moderator gelöscht.
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.