www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Wieso sind steckverbinder so schweinisch teuer?


Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
was ich nicht verstehe: Wieso sind viele Steckverbinder so teuer? Für 
das bissel Plastik?
http://de.farnell.com/tyco-electronics-amp/2029030...
Oder sind dass nur die geringen Stückzahlen?
Grüße
Michael

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieseo, der ist doch ausgeprochen preiswert. Schau mal da

http://de.farnell.com/tyco-electronics/2057004-2/r...

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die sind doch günstig, gibts andere sorten die x fache kosten.
In allgemein beim farnell mögen die auch etwas teurer sein als beim 
anderen distris (wobei vergleichen hilft, farnell ist oft güntiger als 
andere).

Es gibt nur zig miliarden von steckern, nicht alles wird jeden tag 
benötigt, daher sind je spezieller desto teurer. Man sollte cuh nicht
vergleichen mit billig-anbietern, nach 10 mal stecken hat man schon 
einen wackler.

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Preiswert 'hust' 300 Euro für einen "lumpigen" Steckverbinder? Genau das 
verstehe ich nicht, dass ein Steckverbinder mehr kosten kann als ein 
MCU. Hat jemand eine Erklärung wieso die Dinger so teuer sind?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwann kam mal ein guter Kunde zu Tyco und hat gesagt, ich will 
genau den Stecker, RJ POINT 5 12x2 Buchsen mit Goldkontakten, usw. , 
Preis ist egal.

Tyco hat dann den Stecker gebaut und nun gibt es den für alle zu kaufen.

Autor: Antwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Weil du nur so geringe Stückzahlen abnimmst
2. Weil du bei einem Distributor und nicht beim Hersteller direkt 
einkaufst
3. Weil die Stückzahlen der Distributoren bei Steckern aufgrund der 
großen Konkurrenz gering sind -> höherer Preis
4. Stecker mit hoher Zahl an Steckzyklen teurer sind.

Autor: Gärtner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Wieso sind viele Steckverbinder so teuer?

- Angebot <-> Nachfrage
- Verkaufseinheit

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der hohe Preis ist recht einfach zu erklären:

-z.T. Kleine Serien
-Kontakte z.T. vergoldet, je mehr Steckzyklen desto dickere Beschichtung
-sehr präzise Fertigung mit kleinen Toleranzen
-hochwertige und teure Materialien,
-aufwendige Fertigung
-usw. usw.

Es muß jeder selber wissen ob man Billig-Schrott mit allen
negativen Folgen einsetzen will oder etwas mehr ausgibt und seine
Ruhe hat.

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor allem die Werkzeugkosten für das Spritzwerkzeug des
Isolierkörpers müssen sich ja erst mal amortisieren.
Das gleiche gilt für die Maschine die die Kontakte stanzt
und zu Kontakten formt. Und dann darf man auch nicht
das Crimpwerkzeug vergessen das häufig NIE zu anderen
Systemen kompatibel ist. Schon mal so ne AMP-Crimpzange
gekauft?

Autor: aaa@aaa.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einfach China Dreck Stecker.
Die sind billiger

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Hallo,
> was ich nicht verstehe: Wieso sind viele Steckverbinder so teuer? Für
> das bissel Plastik?
> 
http://de.farnell.com/tyco-electronics-amp/2029030...
> Oder sind dass nur die geringen Stückzahlen?
> Grüße
> Michael

Oh weia!  Du hast einen an der Waffel...

Die krigste in Deutschland für einen Bruchteil:

Bürklin Electronik:

Zweireihige unbestückte Buchsengehäuse Tyco/AMP Mate-N-Lock
71 F 5630    2 polig    0,43 €/St
71 F 5632    4 polig    0,42 €/St
71 F 5634    6 polig    0,43 €/St
71 F 5636    8 polig    0,50 €/St
71 F 5638   10 polig    0,55 €/St

Zweireihige unbestückte Steckergehäuse Tyco/AMP Mate-N-Lock
71 F 5660    2 polig    0,28 €/St
71 F 5662    4 polig    0,38 €/St
71 F 5664    6 polig    0,46 €/St
71 F 5666    8 polig    0,56 €/St
71 F 5668   10 polig    0,65 €/St

Mengenrabatte bei 10, 50 und 100 Stück.  Dazu noch stehende und 
abgewinkelte (mit und ohne Flansch) Stecksockel

Grüße
Michelle

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
> Vor allem die Werkzeugkosten für das Spritzwerkzeug des
> Isolierkörpers müssen sich ja erst mal amortisieren.
> Das gleiche gilt für die Maschine die die Kontakte stanzt
> und zu Kontakten formt. Und dann darf man auch nicht
> das Crimpwerkzeug vergessen das häufig NIE zu anderen
> Systemen kompatibel ist. Schon mal so ne AMP-Crimpzange
> gekauft?

Ja, bei Bürklin für 387 Euro Netto (habe 7 verschiedene)...
...und auch eine geklaut worden! grmpf

Grüße
Michelle

Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Hallo,
> was ich nicht verstehe: Wieso sind viele Steckverbinder so teuer? Für
> das bissel Plastik?
>

Michelle Konzack schrieb:
> Oh weia!  Du hast einen an der Waffel...
>
> Die krigste in Deutschland für einen Bruchteil:

Deshalb muss man keinen an der Waffel haben. Eins der Geschäfte von 
Distributoren wie Farnell sind Entwicklungsabteilungen, die ein 
Sammelsurium unterschiedlichster Waren dort erwerben. Wenn z.B. eine 
1,27mm-Lochrasterplatine, ein Flussmittelstift und eine Handvoll 
Steckverbinder benötigt werden bestellt man entweder alles einzeln mit 
allen summierten Versandkosten oder man kauft alles bei einem Distri zu 
etwas höherem Preis. Ich finde dass aus Sicht von Lieferant und Kunde in 
diesem Fall ein zufriedenstellendes Ergebnis erzielt wird (der eine 
spart ein bischen, der andere bekommt ein bischen mehr - das ist einfach 
Marktwirtschaft).

Wo ich arbeite ist es teurer, eine Stunde mit Recherche zu verbringen 
als einen Steckverbinder zum den Prototypenbau für den zehnfachen 
Herstellerpreis zu kaufen. Daher sparen wir lieber Zeit und suchen nur 
für große Stückzahlen den günstigsten Anbieter. Im Hobby mag das anders 
aussehen, aber Distris wie Farnell sind verständlicherweise nicht auf 
Hobbyisten ausgerichtet.

Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, Michelle, das hat geholfen, vorallem weil Bürklin gerade um die 
Ecke ist... Danke!

Autor: Michelle Konzack (Firma: electronica@tdnet) (michellekonzack) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Loonix schrieb:
> Eins der Geschäfte von
> Distributoren wie Farnell sind Entwicklungsabteilungen,

Du bist die schon im klaren das Bürklin ebenfals ein Distributor ist,
welcher zudem bereist länger existiert als ich alt bin.  Bürklin gab
es schon, da hat es DigiKey/Mouser/Farnell noch garnicht gegeben.

Bürklin hat auch bis vor SEHR KURZER ZEIT nur in seinen beiden
Filialen Düsseldorf und München gegen harte Bar-Zahlung an Endkunden
verkauft und mußte feststellen, das daß Geschäft im privaten Bereich
rentabel ist.  Ich kenne jemanden der im Verkauf in München arbeitet,
und der sagt, das da Bastler kommen, die das Material säckeweise
davon tragen.

Ich hatte mit der Beitrag "SAMMELBESTELLUNG: Steckverbinder bei Morethanall" auch 
nichts anderes am hals, als eine Horde wildgewordener MK.net Geeks  :-D

Wie dem auch sei, bei solchen standard Steckbverbindern sollte man
immer erst local/national suchen.

Grüße
Michelle

Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michelle Konzack schrieb:
> Du bist die schon im klaren das Bürklin ebenfals ein Distributor ist,
> welcher zudem bereist länger existiert als ich alt bin.

Ich bin auch schon eine Weile im Geschäft, natürlich kenne ich Bürklin. 
Der Ausdruck "Distributoren wie Farnell" war vielleicht 
missverständlich, gebe ich zu. Ich meine damit diese neuere Art von 
Distribution, ohne eine reale Anlaufstelle wie z.B. die Filialen von 
Bürklin. So Ok?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.