www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik akku mit solar aufladen, kommt das IC: LT1734L dafür in Frage?


Autor: Mark G. (donluis)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein autarkes Gerät entwickeln. Dafür benuze ich einen Lithium 
Polymer Akku mit 3,7V und 910mAh. Aufladen möchte ich den Akku mit einer 
Solarzelle die bei 5V IN = 81mA liefert. Als Laderegler möchte ich einen 
IC von der Firma Linear Technology benutzen. Das IC: LT1734L kann mit 
auf einen Aufladestrom von 50mA konfiguriert werden und schützt vor zu 
hoher Spannung etc. Solarzelle und Akku sind schon da, das IC wird mir 
glücklicherweise umsonst zum ausprobieren geliefert. Kann ich das damit 
verwriklichen oder habe ich da was nicht beachtet? Ich hab das 
Datenblatt des ICs im Anhang beigefügt. Da ich leider nicht so viel 
Erfahrung mit solch einem Aufbau habe wäre es sehr nett wenn mir jemand 
dabei ein bisschen helfen könnte.

Gruß
Mark

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst du verwenden, auch die stärkere Version.

Allerdings solltest du noch einen Tiefentladeschutz vorsehen.

Einfacher wäre eine auf 1% genau eingestellte 4.15V Z-Diode in Form 
eines TL431A. So würden es die Chinesen machen.

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für die schnelle Antwort. Den Tiefenetladungsschutz versuch ich 
dann mit meinem µC zu realisieren. Warum kann ich eigentlich den höheren 
Aufladungsstrom nehmen? Dachte erst das IC würde dann gar nicht arbeien 
weil die Solarzelle nur 81mA liefert, dann kann das IC ja keinen 
Konstantstrom von 150mA betreiben oder?

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>danke für die schnelle Antwort. Den Tiefenetladungsschutz versuch ich
>dann mit meinem µC zu realisieren.

Wenn Du schon einen uC verwenden willst, dann schau mal bei Atmel nach
Atmega406(?). Das Teil ist speziell für Akkupacks bzw. Akku-Management
ausgelegt. Inklusive Über-/Unterspannungsschutz, Zellen-Balancing
(Max. 4 Zellen), etc.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum kann ich eigentlich den höheren Aufladungsstrom nehmen?

Weil der für den Akku nicht schädlich ist.
So lange die Solarzelle also liefern kann,
sollte man ihr alles abnehmen was sie liefern kann,
und es nicht mit der schwachen Version des ICs begrenzen.

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah ok danke nochmal, hab übrigens gesehen das mein Akku einen 
eingebauten tiefentladeschutz hat (cut-off-voltage=2,7V). Eine Sorge 
weniger...

Autor: fall-out (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei 5 Volt von der Zelle und nur 81 mA würd ich nen Widerstand mit 
Sperrdiode (entladen über die Zelle) vorschalten der die Spannung auf 
4,2 (Ladeschlussspannung) begrenzt, spart den IC. Wenn der Akku voll 
ist, nimmt er eh nicht mehr auf.
Tiefenenladeschluss. Bekommt man bestimmt auch analog aufgebaut, ist für 
mich aber grad zu spät =)

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> spart den IC

Oh Mann, du hast KEINE Ahnung von LiIon (und ebenso nicht von 
Solarzellen?) ?


Obwohl:
Sein LiIOn Akku ist protected, er hält die Misshalndung aus :-)

Autor: fall-out (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eig schon von beiden.
Aber ohne genaue Idee von dem wie es aussehen soll, sind dies nur 
Anregungen. Ein LiIonen kann sich bei einer Spannungsbegrenzung nicht 
überladen. Bei einer Solarzelle die max. 81mA liefert, braucht es mit 
Sicherheit keine Strombegrenzung. Bei den geringen Leistungen hier, 
machts auch ne Z-Diode. War mit dem Widerstand missverständlich.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> machts auch ne Z-Diode

Oh Mann, du hast KEINE Ahnung von LiIon und den grandiosen 
Ungenauigkeiten von Z-Dioden.

Der TL431A wurde allerdings schon genannt.

Autor: Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin hat schon viel Ahnung. Er ist auch immer dicke dabei.

Nur vom Ausmessen von Z-Dioden hat er noch nichts gehört.

Joe

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nur vom Ausmessen von Z-Dioden hat er noch nichts gehört.

Was soll das bringen bei der schlaffen Kennlinie einer 4.3V Z-Diode ?

Schau doch einfach EIN mal in ein Datenblatt.

Zumal man bei 4.3V auch noch die tewmperaturabhängigste von allen 
erwischt mit dem höchsten differentiellen Widerstand.

Autor: fall-out (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ja, stimmt, er meinte das Gerät in der Wüste zu nutzen, nachts 0° und 
tagsüber 80°. Diff. R? Und weiter?
Wenn ich keine Ahnung davon habe, dann sag mir bitte warum.

back to topic?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich keine Ahnung davon habe, dann sag mir bitte warum.

Du liest nix und probierst nix aus, sondern palaverst nur mal über Dinge 
die du nie in der Praxis selber gemacht hast.

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/107/kennlini...
sollte ja wohl alles zeigen, warum es nicht geht.

Autor: fall-out (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wikipedia kopieren kann jeder, dann erklär mal.
Einen Akku nur zu 80% zu laden erhört die Lebensdauer, denk ma drüber 
nach.
Vll reicht dem Autor das auch völligst.
Du hast keine Ahnung was der Autor eig genau machen will. Weißt noch 
nichtmal was ich hier vorschlage. Kannst keine eigenen Vorschläge 
machen. Nur dein Berufsschulwissen in den Raum werfen.
So ein Forum bietet Platz zum Diskutieren, aber nicht zum 
uneingeschränkten Recht haben!

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fall-out... lass es einfach gut sein.
dass du keinen schimmer hast, musst du nicht in noch einem post mehr 
untermauern.

ja, wikipedia kopieren kann jeder.
wikipedia verstehen nicht.

> So ein Forum bietet Platz zum Diskutieren, aber nicht zum
> uneingeschränkten Recht haben!
dann beleg mal deinen mist... ich bin gespannt.

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ich hab mein IC bekommen, nach Datenblatt beschaltet also:

GND -> GND
RPROG -> 10kOhm ( = 100mA Ladestrom)
BAT -> Akku +
VCC - > Solarzelle +

Solarzelle -, Akku -, IC - -> GND

Solarzelle arbeitet mit 5V und In = 81mA

Ampere-Meter in die Akku+ leitung eingebaut, auf polarität geachtet

und es fließt kein Ladestrom?

Hab alles mehrfach konntrolliert, weiß nicht worans liegen könnte???

Vielleicht weiß ja einer worans liegt...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> worans liegen könnte

Akku schon voll ?

Kein Licht auf Solarzelle ?

Externen Transistor vergessen ?

Under-Voltage Lockoput schlägt noch zu ?

IC nicht gut angelötet ?

Woher sollen wir wissen, wo dein Fehler liegt, du schreibst ja nur das 
was du richtig machst.

(schliess es erst mal an 5V an).

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Akku schon voll ?

Ich hab denn Akku vorher entladen, liegt jetzt bei 3,5 V vorher 3,8V

MaWin schrieb:
> Kein Licht auf Solarzelle ?

Solarzelle bekommt genug Licht, Messgerät hängt die ganze zeit dran: >5V

MaWin schrieb:
> Externen Transistor vergessen ?

Hab einen etwas anderen IC eingebaut, neues Datenblatt ist im Anhang,
da brauch man keinen externen Transistor. Die anderen Bauteile 1µF 
Kondensator und der 10kOhm PROG Widerstand sind angelötet.

MaWin schrieb:
> Under-Voltage Lockoput schlägt noch zu ?

??? Wovon ist der Abhängig, hab dazu nichts im Datenblatt gefunden?

MaWin schrieb:
> IC nicht gut angelötet ?

Lötstellen mehrfach kontrolliert, kann ich fast ausschließen


Werde anstatt der Solarzelle das IC direkt an 5V anschließen und
gucken was passiert...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hab einen etwas anderen IC eingebaut,

Ach.

Der ist recht empfindlich gegen Überspannung,
man solte mehr als 6.56V vermeiden,
vielleicht hast du ihn gegrillt,
eine 6.2V Z-Diode parallel zum Eingang hilft.

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab noch mal die Spannung von der Solarzelle geprüft,

bekomm wenn ich mich einen Strahler auf die Solarzelle gebe maximal 6V

Deswegen kann das IC also nicht kaputt sein...

Bekomm keinen Ladestrom vielleicht ist das IC schrott, kann ich aber 
leider

im Moment nicht testen, da ich kein anderes habe. Hätte gern gewusst obs 
mit

dem IC funktioniert bevor ich noch mehr bestelle, ich glaube nämlich 
nicht

so wirklich dran das es kaputt ist.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch mal ein Photo von deinem Aufbau.
Kam denn mal Sonnenlicht an die Zelle? Ein "kurzer Moment" ist für einen 
IC schon sehr lang...

Autor: Mark G. (donluis)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie gewünscht 2 Fotos vom Messaufbau

Ein Multimeter mist spannung von der Solarzelle,

das andere misst den Ladestrom vom Akku

Autor: donluis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab es jetzt noch mal mit nem MAX1811 versucht, da der etwas größer

ist und deshalb besser zu löten. Hab meine Aufladeschaltung angehängt.

Fließt aber leider immer noch kein Strom. Kann es sein das ich noch GND

von der Solarzelle mit GND vom Akku verbinden muss?

Ich habe das IC auch schon an konstante 5V Spannung gehängt anstatt die

Spannung mit der Solarzelle zu erzeugen, hat leider auch nichts

gebracht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.