www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sicherungen testen, wie?


Autor: DerMannImMMonndd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich habe paar selbstrücksetzende sicherungen, die ich gerne vorab testen 
würde, ob sie auch bei einer stromstärke von 1 - 1,5A auslösen und den 
stromkreis unterbrechen.

aber ich da noch anfänger und bräuchte hilfe. ich habe vor mir ein 
netzteil zu besorgen, 12V einstellen und zwischen Gnd und 12 V die 
sicherung und einen passenden widerstad zuschalten.

12V ------|---|-----|  R   |--------| GND

Dann einfach den stromfluss messen. solange da die 1A fliessen hat die 
sicherung nicht ausgelöst, sobald dann plötlich ca. 0A fliessen, ist die 
Sicherung hochohmig und es ist somit ausgelöst.

ist diese vorgehensweise richtig oder gibt es bessere?

MFG
Hansi

Autor: Jakob B. (teddynator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DerMannImMMonndd schrieb:
> ist diese vorgehensweise richtig oder gibt es bessere?

prinzipiell ja, aber vorsicht mit dem Widerstand. Mindestens ein 12W Typ 
mit Kühlkörper bei 12V 1A. besser: gleich ein netzteil mit einstellbarem 
Strom nehmen --> erspart den Vorwiderstand

Autor: Polyswitch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@DerMannImMMonndd (Gast)
1. Zunächst Prinzip begreifen -> zur Einleitung 
http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstr%C3%BCckstelle...
2. Datenblatt des PPTC vom Hersteller herunterladen, durchlesen und 
verstehen
3. Neben dem Auslösestrom ist die Zeitabhängigkeit des Abschaltvorganges 
am PPTC, je nach Anwendung, nicht vernachlässigbar -> Abschaltzeit 
messen in Abhängigkeit des zu überwachenden Stromes. Empfehlung: 
Netzteil mit einstellbarer Strombegrenzung, alternativ Stromregelung mit 
'dicken' Widerständen (Leistungs-R). Strom, unter Zuhilfenahme eines 
Amperemeters, mittels Netzteil oder Widerstand OHNE Sicherung einstellen 
(vllt. vorher eine Stufung 0,8A/0,9A/1A/1,1A/1,2A für eine 1A-Sicherung 
festlegen), die Sicherung (OHNE angelegte Spannung) in Reihe einschalten 
und, bei angelegter Spannung (sollte einen Spannungssprung 0V->Ux 
erzeugen) den zeitlichen Stromverlauf mit einem Oszi aufzeichnen.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft ist ein Halbleiter schneller kaputt als seine Sicherung. Daher 
sollte man gut überlegen WAS man mit der Sicherung erreichen möchte.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.