www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Selektivverstärker


Autor: Raik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Hat jemand eine die Anforderungen für die Durchlasskurve eines Selektiv- 
/ ZF Verstärkers zur Hand. Ich habe schon den Tietze / Schenk und bei 
Wupper im Buch geschaut aber leider nix gefunden.

Danke

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hängt von deiner Anwendung ab.

z.B. Durchlasskurve: CW sehr schmal. AM schmal. FM breit.

Autor: Raik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist eher allgemein gehalten. kann man sagen das im Durchlassbereich die 
Phase eine lineare Funktion der Frequenz sein muss umd Verzerrungen zu 
vermeiden?

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selektion machen die Filter, der Verstärker kann breitbandig sein. Falls 
ZF, dann auch LOG-Verstärker anschauen.

Autor: Raik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ist es egal was für ein vetsärker dafor hängt...die durchlasskurve 
wird vom filtertyp bestimmt?

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Selektiv Verstaerker ist ein Verstaerker mit Filter in Einem. Und ja 
die Bandbreite sollte bekannt sein. Denn man spart Bauelemente wenn man 
mit resonanten Kreisen arbeiten kann.

Autor: Raik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles klaro...danke für die Hilfe

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Raik schrieb:
> kann man sagen das im Durchlassbereich die
>
> Phase eine lineare Funktion der Frequenz sein muss umd Verzerrungen zu
>
> vermeiden?

Das wäre dann ein Filter mit konstanter Gruppenlaufzeit. Da käme z.B 
Gaus-Filter in Frage. Sowas findet man eher in ZF-Verstärker für 
FM-Modulation.

Ralph Berres

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat jemand eine die Anforderungen für die Durchlasskurve eines Selektiv-
>/ ZF Verstärkers zur Hand. Ich habe schon den Tietze / Schenk und bei
>Wupper im Buch geschaut aber leider nix gefunden.

Wenn's nur um die Kruve geht: rechteckig soll sie idealerweise sein, 
auser bei spezielleren Anwendungen, wie z.B. die ZF-Filter für 
Analog-TV.
Mit 0dB Dämpfung im Durchlaßbereich, und unendlich Dämpfung auserhalb.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.