www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Oszi Hitachi V-1050F tastköpfe?


Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

habe heute von meinem Chef ein Hitachi V-1050F geschenkt bekommen.

100MHZ
2 Kanal
Orig. Service Manual

Jedoch hat er die Tastköpfe nicht mehr und ist sich nicht sicher ob das 
ding noch funzt wie es soll..

Bevor ich jetzt losrenne und mir die dinger kaufe würde ich gerne testen 
obs noch funktioniert.

Wie kann ich alternativ ohne Tastköpfe testen obs geht?

kann ich nen stück draht an den BNC anschluss stecken und das andere 
ende an 5V Kalibration anlegen?.

Optisch siehst es allersau aus.. aber es geht an und zeigt eine linie da 
nichts anliegt an den BNC Anschlüssen...

2te frage wäre noch

was für ein Tastkopf brauch ich da?

Teilerverhältnis 10:1
Teilerverhältnis 1:1
Teilerverhältnis 100:1


ich nehme mal an wenn ich mit 5V arbeite reicht 1:1 ?

wäre der hier passend?

http://www.conrad.de/ce/de/product/107166/Testec-L...

oder der ?

http://www.pollin.de/shop/dt/MDc4OTYxOTk-/Messtech...


laut datenblatt:

Input Impedance: 1M ohm +/- 1,5% in parralel with 28pF +/- 3pF

mfg

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
keiner der helfen will?

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MPL schrieb:
> kann ich nen stück draht an den BNC anschluss stecken und das andere
> ende an 5V Kalibration anlegen?.
Ja.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Teil hat doch bestimmt einen Kalibriergenerator fuer die Tastkoepfe 
eingebaut. Dort kannst du mit einem Draht das Signal abnehmen und auf 
den Eingang geben. Dann solltest du ein Rechtecksignal sehen.

Autor: Mr Tannnoy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Testen ob der Oskar geht, kann man mit koaxialkabel am kalibrator.

Tastköpfe: Bei Ebay nach probes  suchen. Aus China 2 Stck ca. 50 bis 70 
Euronen frei Haus, meistens "von Verzollung befreit" wenn Pech, dann ca 
20% dazu zahlen

1:1 und 10:1 umschaltbar nehmen. Hochfrequente Signale mißt man mit 10:1 
wegen der Belastung des Meßobjekts. Nf kann man auch mit 1:1 messen

Köpfe für mindestens 200MHZ nehmen. Nur kaufen, wenn auch die 
Anstiegzeit angegeben ist(100MHz 3,5nS - 200MHz 2,2nS - wenn noch 
kleiner, um so besser.

Mehr fällt mir so schnell nicht ein.

Mr Tannnoy

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay supi,

habs getestet und es funktioniert...


jetzt kommt natürlich die frage warum 200mhz tastköpfe wenn das scope 
nur bis 100mhz geht?

Helmut Lenzen schrieb:
> Dann solltest du ein Rechtecksignal sehen.

rechteck is gut.. :D hab nen stück NYM 1,5² abisoliert genommen :D dient 
super als antenne hab ich gemerkt xD

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja , NYM ist nicht gerade die richtig Leitung dafür.
Aber wenn es was Anzeigt ist doch wohl noch in Ordnung.

MPL schrieb:
> etzt kommt natürlich die frage warum 200mhz tastköpfe wenn das scope
> nur bis 100mhz geht?

Normalerweise nimmt man die Tastköpfe eine Nummer grösser um damit das 
Oszilloskope besser auszunutzen. Sonst hast du hier 3dB und dort 3dB.

Aber wenn du nicht unbedingt bei 100MHz messen willst kannst du auch die 
100MHz Tastköpfe nehmen. Die gibs als 2er Pack bei Reichelt.

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut Lenzen schrieb:
> Naja , NYM ist nicht gerade die richtig Leitung dafür.

ja :D hab ich aber grad so aufm tisch liegen gehabt..

fakt is: es reagiert =)

Helmut Lenzen schrieb:
> Aber wenn du nicht unbedingt bei 100MHz messen willst kannst du auch die
> 100MHz Tastköpfe nehmen

was ich messen möchte liegt im bereich bis 25mhz Attiny, Atmega und 
drumrum...


ich dachte an

Doppelset Modulartastkopf 20/250MHz
Doppelset Modulartastköpfe für Oszilloskope,
Bandbreite bist 250MHz, 600 Volt, Länge 1,2m.
Teilung: x1/x10
Bandbreite: 20/250MHz
R: wie Oszi/10 M-Ohm
C: 47/15,5pF
Anstiegszeit: 18/1,4ns

für 48,85 + 5,60 versand

oder aber

2 HANTEK Oscilloscope Scope Clip Probe 200MHz Kit SALE


1×                 :10×
1MΩ                :10MΩ
1×:85pF-115pF 10× :18.5pF-22.5pF
Compensation scope
15pF-35pF
System bandwidth
DC-6MHz
DC-200MHz
Input voltage
1×:<200V DC +Peak AC
10×: <600V DC +Peak AC


leider keine angaben zu timings

für ~30€

oder hat wer was besseres?

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 Stück für 30 Euro. Da kannst eigentlich nix verkehrt machen.
Für deine 25Mhz reichen die.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 100:1 sind zu empfehlen da die Kapazitaet oft viel kleiner ist. 10pF 
(typisch fuer 10:1) sind bei 100MHz 160 Ohm!

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Die 100:1 sind zu empfehlen da die Kapazitaet oft viel kleiner ist. 10pF
> (typisch fuer 10:1) sind bei 100MHz 160 Ohm!

Klar. Aber die Spannung wird auch runtergeteilt. Bei einer 
Empfindlichkeit des Skopes von 1mV  ist dann ein Kaestchen 100mV. Alles 
was kleiner als 100mV ist geht doch dann fast unter.

Meistens werden 1:10 Tastkoepfe gebraucht. Das ist der beste Kompromiss 
zwischen Belastung und Empfindlichkeit.

1:100 wird meisten nur bei hoeheren Spannung angewendet. (einige 100V)

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Bei einer
Empfindlichkeit des Skopes von 1mV  ist dann ein Kaestchen 100mV"


Was fuer Digitales aber taugt!

Autor: MPL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey,

werde mir nun die von reichelt holen... da hab ich noch reserve nach 
oben falls es doch mal weiter als 25MHz gehen sollte =)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.