www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Serma GmbH - Ist das eine Leihbude?


Autor: Katrin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Gesperrt durch Moderator
Autor: a7xx10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Flugzeug ist geil was da langfliegt unter High Quality Engineering! 
kann nur super sein die Firma, ich bin überzeugt. -.-

Autor: Katrin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Ding fliegt zur Sonne und ist daher ein Raumschiff und kein 
Flugzeug. :-)

Autor: a7xx10 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja jetzt fällt es mir auf. Es fliegt ZUR Sonne. Vielleicht eine neue 
technologische Entwicklung auf die man hinweisen möchte. Ein Grund mehr 
für mein Interesse!

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar sieht das nach Leihbude aus. Ist ja schon fast krankhaft
wie viel das schon sind. Kann man machen wenn man aus dem Koffer
leben will und zwar Bundesweit.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ist das eine  Leihbude?

Auf der HP stehtunter anderen:
"Serma ist einer der führenden Engineering Dienstleister in Frankreich 
und weit über dessen Grenzen hinaus tätig."

So was nennt sich im deutschen Personaldienstleister!

Damit dürfte wohl alles klar sein, oder?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
a7xx10 schrieb:

> ja jetzt fällt es mir auf. Es fliegt ZUR Sonne.

Was ist denn mit dir los? Hast du einen mehr geraucht, als du verträgst?

Autor: Galgenvogel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um die ehemalige Axeneon aus Nürnberg. Mit denen hatte 
ich auch schon zweimal zu tun, besonders mit dem sehr redegewandten 
Herrn Apanay. Damals versuchte er, mir etwas von "gemeinsamem Mehrwert" 
und "possubler Gewinnsteigerung" zu erklären, wenn ich für sie arbeite. 
Er ist aus rhetorischer Sicht so eine Art Erstausgabe von Guttenberg.

Es war noch eine Tussi dabei, die aber keine echte Funktion hatte und 
nur zur Dekoration mit zum Kunden kam. Die wollten mich damals zur 
Siemens karren und untermauerten es mit der Aussage, dass dies ein 
Spitzenkonzern und eine Topabteilung sei. Wenn ich es dort schaffen 
würde, stünden mir alle Türen offen. Dann würde ich es überall schaffen. 
Nachdem ich hintenrum erfahren habe, dass sie das jedem Bewerber so 
darstellen und über jede Abteilung sagen, war die Sache besiegelt.

Habe denen dann im Nachgang gesagt, dass ich auf das Geschwafel nicht 
viel gebe und für mich Fakten zählen. Im Zuge der Diskussion ergab es 
sich, dass sie damit rausrückten, dass sie intern eine Datenbank haben, 
in der sie alle Gespräche von Kunden und Bewerbern analysieren und 
notieren. Wenn ein Kunde oder ein Bewerber negative Dinge sagt oder 
gesgt bekommt, bekommt er miese Punkte! Das führt dann dazu, dass die 
Vorzugskunden immer noch nur Vorzugsbewerber bekommen und umgekehrt.

Auf meinen Hinweis, dass das ein Unsinnssystem darstellt und diese 
Mitkopplung der Regelschleife dazu führt, dass einer, der einmal zfällig 
oben ist, immer oben bleibt, weil andere ja gar keine Chance bekommen, 
weil sie ja noch neutral sind, haben sie wohlwollend zur Kenntnis 
genommen und mir einen Negativeintrag verpasst.

Ich habe dann nie wieder von denen gehört, bis sich seit einiger Zeit 
die Serma-Gmbh meldete: Offenbar bin ich wieder sallonfähig geworden 
oder sie haben Bewerbermangel oder Serma hat die Datenbank resettet.

???

Und um die Frage zu beantworten: Ja, es ist eine Leihbude!

Autor: redeye (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe langfristig werden die unseriösen Buden aussterben. Wir 
könnten eine E-Petition einreichen um den Gründerzuschuss zu verwehren, 
da der Markt "gesättigt" ist. Wäre das dann verfassungswiedrig?

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>oder sie haben Bewerbermangel oder Serma hat die Datenbank resettet.

Oder die anderen haben mit der Negativpunktzahl an Dir vorbeigezogen...

citb

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist das eine Leihbude?

Natürlich. Allein schon die Karriereseite kann entweder nur zu einem 
Großkonzern mit vielen Standorten passen (was Serma aber nicht ist) - 
oder eben zu einer Leihbude: q.e.d.

Autor: Sommit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
war ein Tipfeeler

Autor: Pfennigfuchser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mich erinnert das eine Körperflüssigkeit.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pfennigfuchser schrieb:

> Mich erinnert das eine Körperflüssigkeit.

Meinst du die, die normalerweise vorne aus einem P*nis heraus kommt?

Es gab ja hier auch schon mal einen, der beschrieb, in den 
Betriebstoiletten diverser Buden alles an-ejakuliert zu haben. Der war 
wohl im wahrsten Sinne des Wortes richtig angepisst, wurde auch 
gelöscht.

;-)

Autor: Hansi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die sich für Namen ausdenken. Erst wollen sie alle an den Anfang des 
Alphabets und nennen sich Axis, Axcel, Access und Axeneon und dann ist 
"hinten" gefragt. Axis heisst nun Vispirion, Axeneon gehört zur Serma, 
Access ist auch weg, wie ich sehe und die ehemalige Ixtra aus München 
nennt sich nun Xiopia.

Ich glaub, es hackt!

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin Personalchef eines Ingenieurbüros und habe kürzlich von Serma 
ungefragt die (anonymisierte) Bewerbungsmappe eines Ingenieurs geschickt 
bekommen, der "für eine Festanstellung zur Verfügung steht".
Betreff der Mail war "Bewerbung als Berechnungsingenieur", und die 
Absenderin der Mail bezeichnet Serma als "Engineering-Dienstleister", 
wie hier schon erwähnt.
So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das geht ja weit über eine 
"Leihbude" hinaus.

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, hama Freitag?
Oder warum wird die Mumie reanimiert?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henrik schrieb:
> Ich bin Personalchef eines Ingenieurbüros und habe kürzlich von Serma
> ungefragt die (anonymisierte) Bewerbungsmappe eines Ingenieurs geschickt
> bekommen, der "für eine Festanstellung zur Verfügung steht".

Prima!
Suchst Du überhaupt einen Berechnungsingenieur?
Passte der/die auf die ausgeschriebene Stelle?


> Betreff der Mail war "Bewerbung als Berechnungsingenieur", und die
> Absenderin der Mail bezeichnet Serma als "Engineering-Dienstleister",
> wie hier schon erwähnt.
> So etwas habe ich noch nicht erlebt. Das geht ja weit über eine
> "Leihbude" hinaus.

Wer soll für die Vermittlung zahlen?

@Cha-woma M.
Freitag - schön wärs.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich schrieb:
> Freitag - schön wärs.

Durch die Zeitumstellung ist Einiges durcheinander gekommen...

MfG Paul

Beitrag #4342525 wurde von einem Moderator gelöscht.
Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.