www.mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Viele digitale Audiokanäle an uC schicken und empfangen


Autor: Michael Pfab (pudl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Miteinander,

ich habe folgendes Problem:
Ich möchte einige (16 mono-äquivalent) digitale Audiokanäle (24bit, 
96kHz) in Echtzeit asynchron von einem FPGA an einen uC (evtl. Coldfire 
von Freescale) schicken. Welchen "Bus" könnt ihr da empfehlen. Ich 
liebäugle etwas mit dem seriellen TDM-Bus welcher aber nur bis maximal 
16bit funktioniert, oder?

Danke Grüße

Pudl

Autor: Martin S. (strubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Pudl,

du meinst vermutlich den TDM-Mode auf nem SPORT? (oder auch i2s)
Mal eben laut gedacht, sollte das von der Bandbreite gerade noch gehen:
 serieller Clock

Ob dein DSP am SPORT auch 24 bit kann, muesstest du wohl im HRM 
nachgucken.
Auf FPGA-Seite sollte es mit dem Multiplexing keine Probleme geben. Nur 
eine Frage der Resourcen (und wohl auch der Marke). Habe da bisher nur 
mit Xilinx+Blackfin-Gespann Erfahrungen gesammelt.
Die knifflige Frage waer dann: Wie bekommst Du die Daten wieder 
raus...und wie eng wuerde das dann mit der Bandbreite. Wenn nur 100M 
Ethernet, und keine Verarbeitung, koennte das gerade eben so mit 
effizientem DMA-Einsatz gehen.

Viel Erfolg,

- Strubi

Autor: Michael Pfab (pudl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Strubi,

wie man die Daten aus dem uC wieder raus bekommt ist zum Glück nicht 
mein Problem. Ich muss sie nur reinbekommen. Hast du mit dem TDM-Mode 
schon mal gearbeitet? Gibt es da eine bessere, einfachere Möglichkeit, 
oder nimmt man einfach einen UART und strickt sich sein eigenes 
Protokoll?

Grüße

Pudl

Autor: Duke Scarring (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Pfab schrieb:
> wie man die Daten aus dem uC wieder raus bekommt ist zum Glück nicht
> mein Problem.

Spricht hier die zukünftige Ingenieurselite?

Wenn ich bei meinen Problemstellungen die Scheuklappen aufsetzen würde, 
könnte ich mir meine Arbeit auch leicht machen. Aber es würde dem 
Gesamtsystem nicht dienlich sein: Thinking out of the box!

Duke

Autor: Michael Pfab (pudl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Duke

Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt, aber ich meinte damit, dass 
das Problem schon gelöst ist ;-)

Grüße Pudl

Autor: Martin S. (strubi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Pudl,

>
> wie man die Daten aus dem uC wieder raus bekommt ist zum Glück nicht
> mein Problem. Ich muss sie nur reinbekommen. Hast du mit dem TDM-Mode
> schon mal gearbeitet? Gibt es da eine bessere, einfachere Möglichkeit,
> oder nimmt man einfach einen UART und strickt sich sein eigenes
> Protokoll?
>

Naja, es kann auch zu Deinem Problem werden, wenn es von der Bandbreite 
(Durchsatz) nicht hinhaut. Das kann dich naemlich schlimmstenfalls 
mitten in der Entwicklung zwingen, auf eine andere CPU umzusteigen, wenn 
dein Kollege, (der ev. den Output-Teil uebernimmt) am Flaschenhals 
steht.
Ausser, deine Arbeit hat rein evaluierenden Charakter.

Mehrkanal-SPORT habe ich bereits aufm FPGA implementiert, aber TDM-Mode 
nicht benutzt, das ist ansich ja nur eine moegliche Betriebsart für 
parallelen Codec-Betrieb.

Vergessen habe ich zu sagen: asynchron geht das ganze sowieso nicht, 
abgesehen davon kannste den UART von der Geschwindigkeit her sowieso 
vergessen. SPORT ist nicht so schwierig zu implementieren und 
"standard".
Im Endeffekt gibt dir eigentlich deine Hardware mehr oder weniger vor, 
welchen Port du am besten benutzt.
Mir ist auch nicht ganz offensichtlich, warum du ein FPGA brauchst, da 
die meisten Codecs SPORT/TDM unterstuetzen.

Gruesse,

- Strubi

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"SPORT"

?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.