www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Programm zum Entwerfen von Wellenformen (für Audio)


Autor: B-Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

weiss jemand, ob es ein Programm gibt, mit dem man eine Wellenform quasi 
am Reißbrett entwerfen kann, um sie sich hinterher periodisch anhören zu 
können?

Autor: CollEdit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CoolEdit gab es mal.

Autor: B-Bert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
CollEdit schrieb:
> CoolEdit gab es mal.

Gibts immer noch. Und damit kann man quasi mit der Maus eine Wellenform 
malen und abspielen?

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
matlab! :)

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "Re: Wo bekommt man SoundFonts her?"

Ace of Wav

Sie dir mal das Video an...

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte noch ein "h" an der richtigen Stelle einfügen :)

Autor: Georg A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> weiss jemand, ob es ein Programm gibt, mit dem man eine Wellenform quasi
> am Reißbrett entwerfen kann, um sie sich hinterher periodisch anhören
> zu können?

Wie schon gepostet, genügend. Allerdings wird das Soundmalen nicht 
deinen Erwartungen entsprechen. Ausser piependen und krätzigen Sounds, 
die nach spätestens 2s in den Ohren wehtun, wirst du da nichts 
sinnvolles rausbekommen.

Wenn du Sounds designen willst, brauchst du etwas, was Sound-typische 
Modellierungseigenschaften beherrscht. Auch da gibts einiges. Was mir so 
spontan einfällt, ist "zynaddsubfx". Das Teil hat drei verschiedene 
Synthesemodelle, die man relativ beliebig kombinieren kann und auch noch 
mit Hüllkurven und Effekten versehen kann. Am Anfang sieht das zwar 
alles undurchschaubar aus, aber es gibt diverse Soundbibliotheken von 
einfach bis kompliziert. Die Setups kann man als Vorbild nehmen und 
daran weiterschrauben.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Freunde der Synthese auf eher mathematischer Grundlage dürfte 
Csounds interessant sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.