www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Drehstrommotor und Kondensator


Autor: Karl (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte diesen Motor an eine 230 Volt Steckdose (Dreiecksschaltung) 
mit Kondensator anschließen.

Lieg ich da richtig, der Motor hat eine Leistung von 150 Watt.
Aber der Verbraucht 230V*1.1A= 253Watt

Wieviel Mikro-Farad uF sollte der Kondensator (400V,50Hz) haben ?
Anlauf- oder Betriebskondensator ?

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke

Ist es richtig mit den angaben vom Typenschild errechnet, das ich den 
Kondensator mit 0,23KW berechnen muß ?
Dabei komm ich auf 16uF.

Autor: Ingo W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dabei komm ich auf 16uF.

Hab ich auch, mit dem Durchschnittswert von 70µF je kW.
mfG ingo

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steinmetzschlaltung, Faustformel:

C = 70µF/kW

Gemeint ist die abgebene Leistung.
                ********

Also reichen ca. 10 µF.

Und beachten: Leistung / Drehmoment sind geringer, als bei 3~Anschluss.

Autor: Sammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kannst auch bei Groschopp den moderneren Typ XXX 100-80 raussuchen, dort 
sind in der Liste die passenden Kapazitäten in der vorletzten Spalte 
rechts angegeben.

Autor: Sammler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
16uF sind es deshalb, weil die aufgenommene Leistung angesetzt werden 
muss.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ... weil die aufgenommene Leistung angesetzt werden muss.

Ich habe gelernt, es müsse die Motorleistung genommen werden.

Autor: Frank Theumer (ftelektro)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Faustformel gilt:

Motornennstrom x 14,5 = Kondensator in µF

Motornennstrom : 0,067 = Kondensator in µF

Desweiteren ist die Kondensatorgröße vom cos phi abhängig.
Beispiel: 0,25KW Motor
cos phi 0,8 = 12µF
cos phi 0,6 =16µF

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Frank Theumer:

Keine besonders einfache Faustformel ?!

Autor: Old Papa (old-papa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Guten Tag,
>
> ich möchte diesen Motor an eine 230 Volt Steckdose (Dreiecksschaltung)
> mit Kondensator anschließen.
>
> Lieg ich da richtig, der Motor hat eine Leistung von 150 Watt.
> Aber der Verbraucht 230V*1.1A= 253Watt
>
> Wieviel Mikro-Farad uF sollte der Kondensator (400V,50Hz) haben ?
> Anlauf- oder Betriebskondensator ?

Hallo Karl,

zum Kondensator wurde ja schon alles gesagt. Ich ich würde heutzutage 
sowas nicht mehr machen. Ein kleiner Frequenzumrichter ist viel besser, 
Du kannst "nebenbei" auch noch die Drahzahl regeln. Ich habe solche 
Dinger für den Leistungsbereich beim iBäh für wenige Euronen ergattert, 
was besseres gibbet nicht.

Du muss halt einen kaufen, der von 230V 1Ph auf 230Volt 3Ph macht.

Gruß
Old-Papa

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.