www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lüfterregelung


Autor: Peter L. (imax2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo wollte fragen ob man anstatt eines 2N3055-Transistors auch einen 
BD680 für die Lüfterregelung nehmen kann.(Link zur seite der 
Lüftersteuerung: http://www.modding-faq.de/index.php?artid=510)

Mfg
Peter

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, 2N3055 ist ein NPN Type. BD680 ein PNP Type.

Autor: Peter L. (imax2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, würde es auch mit einem Darlington Transistor gehen (hab da noch 
einen ULN2803 herumliegen)


Mfg
Peter

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter L. schrieb:
> Hallo, würde es auch mit einem Darlington Transistor gehen (hab da noch
>
> einen ULN2803 herumliegen)

Mit einem Darlington würde das gehen. Aber ein ULN2803 ist kein 
Darlington-Transistor sondern ein IC, in dem Transistoren am Ausgang 
drin sind.

Der kann nur EIN/AUS und keine analoge Steuerung.

mfg.

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nutze doch die Gelegenheit, um Dir die entsprechenden Datenblätter 
anzuschauen, bevor Du solche Fragen stellst! 2N3055, BD680 und ULN-ICs 
sind nicht dasselbe.

Autor: Peter L. (imax2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab jetzt einen anderen Schaltplan der mit einem ne555 und einem 
mosfet arbeitet(http://www.modding-faq.de/index.php?artid=515) wollte 
fragen ob da jetzt auch ein RF70N06 geht (hab mir das Datenblatt 
angeschaut und möchte nur bestätigung erhalten ob der wirklich geht oder 
ob ich mich verschaut habe) Link zum Datenblatt: 
http://www.fairchildsemi.com/ds/RF/RFP70N06.pdf

Mfg
Peter

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja!

Autor: Gregor Wetzel (gregor78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Regelung? Das sieht mir mehr nach Steuerung der primitiven Art aus.

Wenn schon ein 555 verbaut wird kann man mit dem gleich eine PWM 
erzeugen, dann tut es ein kleiner Transistor.

Autor: Peter L. (imax2010)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, danke für den Tipp werde das mal ausprobieren.

Mfg
Peter

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor Wetzel schrieb:
> dann tut es ein kleiner Transistor.

Was ist denn das für ein Unsin?

mfg.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der BD680 ist für diese Art von Lüfterspannungsreduzierung sogar recht 
gut geeignet, weil es ein Darlington, also Doppeltransistor mit 
besonders hoher Stromverstärkung ist, und seine sonstigen Daten 
ausreichen (zumindest wenn man ihn auf ein Blech schraubt).

Leider hat er die umgekehrte Polarität, so daß man die Schaltung 
umdrehen muss.

  +--RV2--+--1A-- +12V
  |       |E
 RV1--+--|< BD680
  |   |   | +
  |  C1  Luefter
  |   |   | -
  +---+---+----- Masse


Ganz allgemein ist es aber blöd, einem Lüfter die Spannung zu reduzieren 
wiel er dann bei Staub und alten Lagern eher stehen bleibt, und ohne 
Warnung dein PC überhitzt.

Man verwendet besser eine Regelung die die Temperatur konstant unter 
einer Maximalgrenze hält.

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.25

Achte auch hier darauf, daß du für den PNP die Schaltungen umdrehen 
musst.

Autor: Gregor Wetzel (gregor78)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Eckmann schrieb:
> Gregor Wetzel schrieb:
>> dann tut es ein kleiner Transistor.
>
> Was ist denn das für ein Unsin?
>
> mfg.

Ist es kein Unsinn die nicht benötigte Spannung an einem 
Leistungs-Mosfet zu verheizen und dann auch noch eine Ladungspumpe für 
die Gate-Spannung einzubauen? Wohl ist u.a. dem Erschaffer dieser 
Schaltung die Existenz von P-Kanal Mosfets unbekannt.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gregor Wetzel schrieb:
> Ist es kein Unsinn die nicht benötigte Spannung an einem
>
> Leistungs-Mosfet zu verheizen und dann auch noch eine Ladungspumpe für
>
> die Gate-Spannung einzubauen? Wohl ist u.a. dem Erschaffer dieser
>
> Schaltung die Existenz von P-Kanal Mosfets unbekannt.

Die ganze Schaltung ist Unsinn. Einen NE555 einzubauen ist heutzutage 
auch nicht mehr das Gelbe vom Ei.

Aber einen 50-Watt-Lüfter, der bei 12V über 4A zieht und mindestens 100 
Mal pro Sekunde per PWM angesteuert wird, kann ich nicht mit einem BC517 
betreiben. Sondern da macht auch ein Mosfet Sinn.

mfg.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.