www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mechanische Tasten einer Fernbedienung durch Berührungsempfindliche Tasten tauschen (Kapazitiv)


Autor: Roman Richter (alfa1993)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag zusammen,

Ich habe vor, die Beleuchtung in meinem Zimmer per Fernbedienung zu 
steuern (an/aus/dimmen). Und da mir die normale Fernbedienung zu 
langweilig ist, wollte ich mir ein kleines Touchpad aus Acrylglas 
basteln. problem sind die Tasten/Schalter. Gibt es die Möglichkeit die 
normalen standdardmäßig benutzten Tasten der Fernbedienung durch 
berührungsempfindliche (Am besten Kapazitiv wegen der Acrylscheibe) 
Schalter zu tauschen?

Ich hab in der Richtung so gut wie keine Ahnung und wäre für jeden 
sinnvollen Kommentar dankbar!

Um es nochmal auf den Punkt zu bringen. Was ich möchte ist: Die normalen 
Tasten der Fernbedienung, die ja lediglich beim drücken einen Kontakt 
erstellen durch Berührungsempfindliche Tasten(Kapazitiv) zu tauschen!

Vielen Dank im Voraus

Autor: Test123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde mich auch interessieren, keiner eine idee?

Autor: Simon Budig (nomis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman Richter schrieb:
> Gibt es die Möglichkeit die
> normalen standdardmäßig benutzten Tasten der Fernbedienung durch
> berührungsempfindliche (Am besten Kapazitiv wegen der Acrylscheibe)
> Schalter zu tauschen?

Nicht einfach so, die Kupferflächen für Touch-Taster müssen deutlich 
anders angesteuert werden.

Vermutlich ist es das einfachste, sich von der originalen 
Fernbedienungs-Hardware zu lösen und das Infrarot-Signal selber zu 
generieren. Du brauchst so oder so einen Mikrocontroller um die 
Touch-Tasten auszulesen, das bischen IR-Signal generieren ist dann ein 
Klacks.

Viele Grüße,
        Simon

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
z.B. Taster durch Relais ersetzen ? 
http://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit...

Wer schon Sensortasten benutzt hat, weiß auch, daß statische Aufladung 
oder Nässe lästig sein könnten.

Autor: Günther Grundböck (grundy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm den QT1081 oder ähnlichen chip (gibt auch kleinere mit nur einem 
kanal oder andere mit größeren pins) ist super, kann man auch so 
anschlißen dass wasser auf der sensorfläche keine fehlauslöser bringt 
(abschnitt driven shields)
vergiss aber nicht dass so ein sensorteil viel mehr standbystrom braucht 
als das mechanische zeugs. würde eher versuchen taster mit kleinem hub 
zu nehmen und dünnes plexiglas oder folie drüberlegen (<1mm oder dünner, 
je nach tastenabstand)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sensortasten sind großer Mist.
Wie willt Du sie erfühlen, wenn das Licht aus ist ???

Ich hab nen Monitor mit Sensortasten an der unteren Kante. Die Bedienung 
ist unmöglich, man kommt ständig auf die falsche Taste.
Es geht nur über das PC-Tool.


Peter

Autor: alfa1993 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,
Die Touchfelder sollen durch LED + Gravurbeschriftung sichtbar werden! 
somit sollte das kein Problem darstellen!

Beitrag #2103714 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Test123 schrieb:
> Würde mich auch interessieren, keiner eine idee?

Zuerst mal Großbuchstaben-Taste bauen, dann:

qTouch (Atmel)
mTouch (Microchip)
http://www.youtube.com/watch?v=JVRuDY4X88M

Autor: Roman Richter (alfa1993)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den letzten Kommentar nicht ernst nehmen, anscheinend sind hier einige 
Spaßvögel unterwegs-.- Ab jetzt schreib ich nur noch angemeldet, denn 
sowas ist echt nervig!!

Autor: Roman Richter (alfa1993)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,
Danke das schau ich mir mal genauer an!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.