www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder WLAN 802.11n Atheros Modul USB selber bauen


Autor: Gerald Gerald (gerald86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich bin auf der Suche nach einem USB-Atheros-Modul mit 300mbit/s und 2 
Antennen.
Für Ralink gibt es schon einige fertige Module, jedoch noch nicht für 
Atheros-Chipsätze.
Ich benötige jedoch einen Atheros wegen dem Treiber für Linux ( 
carl9170).

Jetzt wollte ich mal fragen was man alles beachten muss, wenn man ein 
eigenes WLAN-Modul bauen möchte mit einem Atheros-Chip und Umsetzer

... also Beachtungen für CE und so....


Vielen Dank
mfg

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. USB liefert nur 500mA
2. 2,4 GHz und selber bauen erfordert "etwas" Erfahrung.
3. CE-Nummer Beitrag "CE Konformitätserklärung"
4. DIN siehe Beuth-Verlag oder Uni
5. Karten und Treiber auch http://wiki.ubuntuusers.de/wlan/karten

Autor: Gerald Gerald (gerald86)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

Danke für die Antwort.

HF-Technisch ist es kein Problem!

CE wird sicher nicht leicht zu testen. Möglichkeit wäre da, aber es ist 
eben ein zusäztlicher Aufwand.

Was meinst du mit "DIN"?
Muss ich eine gewissen Norm erfüllen?
Wird das nicht schon von den WLAN-Chips erfüllt?

Vielen Dank!
mfg

Autor: berliner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein Datenblatt zu einem der WLAN Chips gefunden hast: sag 
Bescheid,
bin nämlich schon lange auf der Suche

Autor: chr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Empfehlung:

AR9170 ist schon lange EOL (Wohl schon seit 2009) und sollte deshalb 
nicht mehr gekauft werden. Es macht daher viel mehr Sinn sich 
stattdessen die ath9k_htc( AR9271 oder AR70XX+AR928X ) Sachen anzusehen. 
Denn diese Lösungen sind nicht nur günstiger und kompakter, sondern sind 
im Gegensatz zu dem eher auf End-User zugeschnittenen AR9170 auch 
Stabiler im (Dauer-)Betrieb. Dazu kommt noch das der Chip wesentlich 
mehr kann (UNEX bietet sogar was mit allen möglichen Offload Geschichten 
an) und als Krönung: die Software (Treiber + Firmware) wird diesmal von 
Atheros selbst entwickelt und ist getestet!

PS:
Was soll an den RaLink-Modulen denn nicht stimmen? Ich mein diese Module 
besitzen auch schon längst passende Linux Treiber?!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.