www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Smd Quarz Hitzetod?


Autor: Thomas M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe vorhin zum 1. mal versucht einen SMD Quarz zu löten, der 4 Pads an 
der Unterseite hat.
Ich habe ich alle Pads verzinnt (4x Quarz, 4x Platine).
Habe den Quarz ausgerichtet auf der Platine, und dann mit dem Kolben auf 
das Metall(?) Gehäuse gedrückt, bis der Quarz "eingeschwommen" ist.

Kann es sein, dass ich den Quarz dadurch gekillt hab?
Die Beschaltung von Xtal1 des Mega 1284p und 2 + den 12pF 
Stützkondensatoren ist soweit richtig. Die Fuses des Controllers sind 
bereits auf Quarzbetrieb eingestellt.

an Xtal2 liegen 0,63V an, und an Xtal1 0,83V
(Mit digitalem Multimeter gemessen). EIn Oszi hab ich leider nicht.
Aber das ist viel zu wenig oder?

An einem anderen Lochraster-Board mit Quarzbeschaltung messe ich an 
Xtal1 2,53V und an Xtal2 1,8 V.

Jemand ne Idee woran das liegen könnte? Wäre euch sehr dankbar!!!

Gruß Thomas

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas M. schrieb:
> und dann mit dem Kolben auf das Metall(?) Gehäuse gedrückt,
LOL, das ist ein Witz, oder?
> bis der Quarz "eingeschwommen" ist.
Mit einem auf 400°C eingestellten Lötkolben vermutlich...

> Kann es sein, dass ich den Quarz dadurch gekillt hab?
Nein, nur gegrillt... ;-)

Was ist das für ein Quarz? Datenblatt?

Mach die Pads so breit, dass sie unter dem Quarz "rausschauen", dann 
kannst du das Ding problemlos Löten...

Autor: Jörg H. (idc-dragon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist es wirklich ein Quarz, oder ein Oszillator?

Quarze sind vom Material her sehr hitzebeständig, wahrscheinlich das 
elektronische Bauteil was am meisten von allen ab kann.

Vielleicht liegt das Problem woanders: kann der Atmel mit diesem Quarz, 
lief das schon mal? Ich hatte auch mal versucht, einen SMD-Quarz 
einzusetzen, das klappte nicht. Er ist nicht angeschwungen. Irgendwelche 
Parameter passten nicht zusammen (Grundwelle vs. Oberwelle?), ich habe 
es nicht weiter verfolgt.

Jörg

Autor: Thomas M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um diesen Quarz hier:
http://www.voelkner.de/products/25337/Quarz-20.000...

Datenblatt müsste das hier sein:
http://www.reichelt.de/index.html?;ACTION=7;LA=28;...


Ok gut, dann habe ich wieder was gelernt. Hätte ich im DB lesen können:

Reflow Soldering: 10s maximum at 260°C twice
or 180s at 230°C, once.

Thomas M. schrieb:
> an Xtal2 liegen 0,63V an, und an Xtal1 0,83V
> (Mit digitalem Multimeter gemessen).


Deutet das auf ein instabiles Schwingen des Quarzes (wegen Hitzetod) 
hin? Oder auf einen Defekt des Controllers?


Danke dir Lothar!!

Gruß

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.