www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik © auf LCD (Assambler)


Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

mal eine Frage.

Wie kann das © auf einem LCD ausgeben? (Assambler)

Normale Text kann man ja wie im Beispiel ausgeben



Subroutine für Initalisierung usw.




text:      .db "Fehlercode unbekannt"
    .db "                    "
    .db "                    "
           .db "                    ",0


Der Ascii hex-code für © laute 2A.

Ich will z.B das auf dem LCD


Fehlerocde unbekannt©


steht.

Aber wie?


Gruß

Marius

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius schrieb:
> Wie kann das © auf einem LCD ausgeben? (Assambler)

1. Welches Display (Alphanumerisch oder grafisch)
2. Welches Display genau (ist das (C) im Zeichensatz enthalten? -> 
Datenblatt?)
3. Ansonsten muss man ein benutzerdefiniertes Zeichen erzeugen - wie das 
geht steht im Datenblatt.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Marius schrieb:
> Wie kann das © auf einem LCD ausgeben? (Assambler)

Ich weiß nicht, wie das © das können soll. Hat das Zeichen ein 
Eigenleben? Assembler heißt es dann und vielleicht strukturierst Du 
erstmal den Text, den Du uns mitteilst?

Gruß - Wolfgang

Autor: G a s t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du schon mal soetwas wie
   db. "unbekannt",0x2A,0
probiert?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

text:      .db "Fehlercode unbekannt",0x2A
    .db "                    "

pass aber auf die Längen auf, der Flash bei AVR ist Word-organisiert und 
das wird beim Zeilenwechstel vom Assembler auf eine gerade Abzahl Bytes 
mit einem 0-Byte ergänzt, wenn in der Zeile eine ungerade Anzahl Bytes 
steht.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Kai S. (zigzeg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marius schrieb:
> Der Ascii hex-code für © laute 2A.

Ist das eine Annahme ('laute') ?

Bei mir ist nämlich ASCII 0x2A ein Sternchen '*'. Und ein Copyright ist 
in ASCII gar nicht enthalten. Meistens schreibt man einfach "(c)" 
stattdessen.

ZigZeg

Autor: Christian H. (netzwanze) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den mir bekannten Text-Displays gibt es kein (c)-Zeichen. Das muss 
man dann schon selber definieren.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei den mir bekannten Text-Displays gibt es kein (c)-Zeichen. Das muss
>man dann schon selber definieren.

Das wird ziemlich scheisse aussehen bei 5x7 Pixeln pro Buchstabe;)

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry ich war wohl etwas vorschnell.

Es war der Code vom Display. HD44780

Autor: Fabian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blöde Frage, aber es interessiert mich: wieso legt man ein Copyright auf 
den Ausdruck "Fehlercode unbekannt" ?!
Muss ich bald Strafe zahlen, wenn ich den Ausdruck ohne deine Erlaubnis 
verwende?! ;-)

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat nix mit dem Text zu tun. Ich will einfach nur das Zeichen haben :)

Autor: Toni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Marius,

wenn das Copyright-Zeichen nicht Bestandteil des Standard-
Zeichensatzes ist hilft nur "selber machen".
Wie die selbstdefinierten Zeichen erstellt werden steht
ebenfalls im Datenblatt des Display-Controllers.

Male dir erst mal das Zeichen auf kariertem Papier auf,
1 Pixel = 1 Kästchen.
Dann siehst du ab es in die 5*7 Matrix paßt oder
nicht und wie es aussieht.
Dann hast du auch gleich die Bytefolge die zur
Definition des Zeichens senden mußt.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Hat nix mit dem Text zu tun. Ich will einfach nur das Zeichen haben :)

Dann sieh dir im Datenblatt vom Display/Displaycontroller den 
verfügbaren Zeichensatz an. Allerdings gehört das © eher zu den 
'exotischen' Zeichen. DOGM-Displays können es, die meisten andern nicht.
Aber wie schon erwähnt kannst du bei den meisten Textdisplays 8 Zeichen 
selbst definieren. Da sind dann deiner Kreativität keine Grenzen 
gesetzt.

MfG Spess

Autor: Jörg G. (joergderxte)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein selbstdefiniertes Zeichen sähe ja dann ungefähr so aus:
    0b00000000,
    0b00001110,
    0b00010001,
    0b00010110,
    0b00010100,
    0b00010110,
    0b00010001,
    0b00001110,

Autor: Marius (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok verstanden.

Theoretisch ist das mit dem selbst erstellen ja kein Problem.

Doch mit der Routine aus dem AVR-Tutorial klappt es nicht so richtig :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.