www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Oszilloskop FFT Funktion?


Autor: Florian Müller (flomll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich hier richtig bin im 
Forum, aber ich glaube ihr könnt mir das bestimmt beantworten.

Ich weiß das ist sicher eine blöde Frage aber ich kann es mir nicht ganz 
genau erklären für was man diese Funktion braucht!

In diversion Beschreibungen von digital Oszilloskopen steht die Funktion 
FFT. Was bewirkt diese bzw. wo brauche ich diese genau?

http://www.pinsonne-elektronik.de/pi1/pd7.html

Der Grund für diese Frage ist, dass ich mir ein Oszilloskop anschaffen 
möchte und nicht ganz zu viel Geld (bis 600€) ausgeben möchte!! 
Vielleicht kann mir jemand eines empfehlen?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Müller schrieb:
> In diversion Beschreibungen von digital Oszilloskopen steht die Funktion
> FFT. Was bewirkt diese bzw. wo brauche ich diese genau?

Das ist ein mathematisches Umrechnungsverfahren.
Als Ergebnis erhältst du die Amplitudenwerte der beteiligten Frequenzen 
im Signal. Sichwort Fouriertransformation.

Autor: Florian Müller (flomll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heißt die FFT wird nur benötigt, wenn man eine Zeitsignal als 
Spektrum darstellen will?

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jap. Allerdings sind die Spekren einer Oszi-FFT aufgrund der großen 
Eingangsbandbreite meist sowieso nur Schätzeisen. Einen Spektrumanalyser 
ersetzen sie nicht :-)

Autor: 1,2,3,4,... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau so ist das.

Und wofür möchtest Du denn Dein Scope einsetzen?

Autor: Matthias Larisch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meist kann man die Eingangsbandbreite (abhängig von der Samplerate) 
umschalten, bei den "Standard 1000€" Tektroniks fehlen aber scheinbar 
eintsprechend umschaltbare Aliasfilter, sodass man nicht mal eben die 
Auflösung im niedrigen Frequenzbereich erhöhen kann, wenn man 
höherfrequente breitbandige Signale mit drauf hat.


Ich würde - gerade im günstigen Preisbereich - ein USB-Oszilloskop 
bevorzugen, sofern du immer einen PC/Laptop in der Nähe hast. Du 
bekommst deutlich mehr für dein Geld, da Display und Bedienelemente 
nicht benötigt werden. Außerdem ist dank vieler freier Software auch ein 
Benutzen über den normalen Oszi-Rahmen hinaus möglich.

Empfehlungen kann ich dir keine geben, ist ne Weile her, dass ich mal 
damit gearbeitet habe. Zur Zeit hab ich nur mit Unmengen an 
Tektroniks-Teilen zu tun: Für den Alltag reichen die völlig aus; Für 
etwas höhere Anforderungen ist der 4500€ 4 Kanäler davon auch nicht zu 
unterschätzen :) Allerdings ist die Bedienung dabei nicht mehr ganz so 
intuitiv und etwas Zeitaufwändiger.

Autor: Florian Müller (flomll)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo also danke für eure tollen Antworten vorerst mal! :-)

So Tektroniks 4500€ werd ich mir nicht leisten können, aber ich kenne 
diese Geräte auch. Sind schon wirklich geil.

Also ich habe 100% immer einen Laptop mit. USB-Oszis habe ich mir auch 
schon angeschaut, jedoch leider bin ich da auch nicht ganz schlüssig 
geworden welche Marke bzw. welches Gerät gute Ergebnisse liefert.

Da ich einen Bericht gelesen habe, dass bei dem UNI-2052CEL bei der FFT 
schon bis zu 20% daneben liegt, ist mir das schon etwas zu viel! :-(

Habe nicht gewusst, dass auch weiteres Tools gibt mit denen man arbeiten 
kann!

Hat jemand anderer eine Empfehlung für ein USB-Oszi?

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat jemand anderer eine Empfehlung für ein USB-Oszi?

Lass die Finger von dem Unsinn.

Ich weiss ja nicht was du so entwickelst. Aber normalerweise hat man ja 
immer einen PC, sei es fuer den HP48 Emulator, fuer Scilab, Maxima, 
Matlab. Zum lesen der Datenblaetter oder fuer die Emulation mit Spice. 
Oder auch fuer die Programmierumgebung des Microcontrollers.

Und da will man wirklich nicht auch noch Platz fuer einen Oszi 
verschenken!

Um auf deine Ausgangsfrage zurueckzukommen. Ich hab mich auch schon 
immer gefragt wofuer ich eine FFT im Oszi gebrauchen koennte. Bin da 
aber noch zu keiner Antwort gekommen. Normalerweise weiss man doch was 
in der eigenen Schaltung fuer Frequenzen rumtoben. Es mag vielleicht ein 
bisschen bequemer sein aber ich wuerde es nicht ueberbewerten oder 
dafuer extra Geld bezahlen.

Olaf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.