www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR+ENC Probleme


Autor: Alicia R. (alicia_r)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich versuche mein µc zur Ethernet zu verbinden mit ENC28J60. Ich benutze 
der Bibliothek dieser Beitrag: 
Beitrag "uip für AVR/ENC"
Aber geht nicht. Die Dioden blinken aber der ENC lest kein Packet von 
Ethernet.

Weiß ihr wo kann das Problem liegen?
Danke!
lg, ALicia.

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alicia R. schrieb:
> Hallo!
> Ich versuche mein µc zur Ethernet zu verbinden mit ENC28J60. Ich benutze
> der Bibliothek dieser Beitrag:
> Beitrag "uip für AVR/ENC"
> Aber geht nicht. Die Dioden blinken aber der ENC lest kein Packet von
> Ethernet.
>
> Weiß ihr wo kann das Problem liegen?

Ja. Du hast das originale Datenblatt des Chipherstellers (in diesem Fall 
Microchip) nicht gelesen oder Dich nicht daran gehalten. Dort zeigt 
Figure 2-4 auf Seite 7 nämlich genau, wie der Chip zu beschalten ist. 
Und wenn dort für einen Widerstand 2.32k mit 1% gefordert sind, dann 
nimmt man gefälligst auch 2.32k und nicht einfach 2k und hofft, dass es 
geht. Die haben sich dabei nämlich schon was gedacht. Und auch die 49.9 
Ohm Widerstände sind nicht ohne Grund da.

Wenigstens Abpinnen sollte man können.

Und wenn ein Chip mehrere Vcc/Gnd Paare hat, gehört an JEDES Paar ein 
Abblockkondensator, und nicht nur an eines.

fchk

Autor: Alicia R. (alicia_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Antwort...
Ich habe es mit einem 2,3Kohm Widerstand aufgebaut, aber es funktioniert 
noch nicht. Brauche ich wirklich die 49.9Ohm Widerstände? Ich benutze 
einen FB2022 und der hat zwei Low Pass Filter, oder brauche ich die 
Widerstände doch noch?

Autor: Frank K. (fchk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alicia R. schrieb:
> Danke für die Antwort...
> Ich habe es mit einem 2,3Kohm Widerstand aufgebaut, aber es funktioniert
> noch nicht. Brauche ich wirklich die 49.9Ohm Widerstände? Ich benutze
> einen FB2022 und der hat zwei Low Pass Filter, oder brauche ich die
> Widerstände doch noch?

Du brauchst sie.

Mache es exakt so wie im Datenblatt beschrieben.

fchk

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

warum lassen die Leute nur immer die Hälfte weg???

Statt 49,9 Ohm spielen auch 50 oder 51 Ohm, der 2k/2,32k 1% (je nach 
Chip-Revision) ist auch nicht ganz so kritisch, wie es klingt, 2,2k 
haben bei mir mit allen Chip-Revisionen ohne erkennbare Probleme 
gespielt. Allerdings gilt das alles für die üblich kurzen (3-5m) 
LAN-Kabel im heimischen Bastelzimmer, bei Nutzung der maximal möglichen 
Feldlänge wird das sicher anders aussehen.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Alicia R. (alicia_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe auch die Ferritperle vergessen...

Würde es mit dieser hier 
(http://www.conrad.de/ce/de/product/501881/HF-DROSS...) 
funktionieren?

Danke

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.